Frage von DerAsker88, 35

Ein paar Fragen zu Gelben Müllsäcken?

Hallo :-) Ich komme gleich zur Sache. Es gibt ja die neuen gelben Müllsäcke die fühlen sich vom Materialoberfläche her an wie Kondome in die Richtung. So wie sieht es mit der Umwelt aus? Sagen wir ein so ein Ding hängt am Baum in einem Wald wie lange braucht der um sich aufzulösen? Und wie sieht es mit denen aus wen die Regen abbekommen? Können die durch Temperaturen wie 30 bis 35 Grad sogar in Feuer ausbrechen?!!

Antwort
von michi57319, 15

Hier haben wir seit Jahrzehnten gelbe Säcke. In unterschiedlicher Qualität, also immer schlechter werdend.

Fakt ist, alle sind aus Kunststoffen, sie verrotten nicht, weil sie nicht verrotten müssen. Auch die Säcke sind ein Teil der Verwertungskette.

Wenn du von latexartigen Säcken schreibst, kenne ich solch ähnliche Materialien nur von Biomülltüten. Die können tatsächlich im Laufe von Jahren verrotten.

Kommentar von DerAsker88 ,

Ja die fühlen sich weicher an, sanft, in einer auch leichten ''rutschigen'' Art sorry aber eben wie Kondome. 

Antwort
von ResidentWesker5, 23

Müllsäcke bestehen überwiegend aus Plastik. Plastik kann nicht von der Natur abgebaut werden und ist Regen und Wasser beständig und bei hohen Temperaturen wird es nicht anfangen  zu brennen, sondern allerhöchstens ein wenig schmelzen.

LG

Antwort
von Bodaway, 6

Gelbe Säcke sind aus altem Plastikmüll. das braucht 2000 bis 5000 jahre zum verrotten.

In den Müllverbrennungsanlagen in denen ihr nicht recyclebarer inhalt verbrannt wird, kommt es regelmßig zu explosionen, weil leute alte batterien in den gelben sack werfen, die nicht immer alle von den maschinen raussortiert werden können.
Dann bricht der gelbe Sack samt Inhalt wohl in Feuer aus, aber das sind keine lächerlichen 30 Grad.

wenn die in der sonne liegen, werden die aber heißer als 35 grad lufttemperatur, kann passieren, dass da was schmilzt, sollte es im Normalfall aber nicht.
ist plastik und wasserabweisend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community