Ein paar Fragen zu Alkohol?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

1. ja, durch zu viel alkohol kann man sterben. aber wenn du das zum ersten mal trinkst, wirst du nicht genug konsumieren, dass das passiert. die schwelle liegt bei jedem woanders. aber trotzdem braucht man wirklich eine riesige menge, bis man (und damit ist die 2. frage auch schon beantwortet) eine sogenannte alkoholvergiftung hat. man kann auch einen starken effekt vom alkohol spüren, ohne dass man gleich im krankenhaus den magen ausgepumpt bekommen muss. meistens versucht der körper selbst, den alkohol los zu werden, wenns zu viel ist, und man übergibt sich. wer noch feiern kann, ohne das ihm ansatzweise schlecht ist, muss auch nicht ins krankenhaus, würde ich einfach mal so sagen. der krankenwagen wird oft erst bei starkem erbrechen oder bewusstlosigkeit geholt. dann ist die alkoholvergiftung nämlich lebensgefährlich. womit auch schon frage 4 geklärt wäre. aber manchmal muss man auch einfach nur seinen "rausch ausschlafen", solche menschen kriegt man manchmal auch kaum noch wach, obwohl sie eig garnicht richtig "ohnmächtig" sind.

3. mit promille misst man den alkoholgehalt im blut. so wie es prozent gibt (ein teil von 100), gibt es auch promille (ein teil von 1000). damit kann nachgewiesen werden, wie viel alkohol jemand im blut hat, wenn man zb autofahrer kontrolliert.

5. es KANN passieren, dass man nen sogenannten "filmriss" hat und sich an die letzte nacht oder zumindest teile davon nicht mehr richtig erinnert. aber das passiert nicht jedes mal, unter meinen bekannten ist das sogar eher selten der fall. wenn man nur "angetrunken" ist und nicht vollkommen "betrunken", sollte man sich eig noch einigermaßen an alles erinnern. kommt auch auf die person an.

6. das kann ich dir nur schwer beantworten, weil ich selbst "erst" 3-4 mal betrunken war (bin 20, nur damit hier kein falsches bild entsteht :D). jeder reagiert anders, aber hier meine eigene erfahrung: zuerst fühlt man diesen typischen schwindel. dann fängt man an auf einmal alles total lustig zu finden und lacht viel. und bei manchen menschen ist es eben so, dass sie es lustig finden, von dächern zu springen. alkohol hemmt (so wie ich es beobachtet habe) auch die schmerzen, ich kenne leute, die sind morgens aufgewacht mit blauen flecken und mussten erstmal überlegen wie das passiert ist. oder ich sehe leute, die sich in ihren hohen schuhen die füße aufreiben und keinerlei schmerzen zeigen. der verstand verzerrt sich mehr oder weniger, wenn man betrunken ist. deshalb sollte man gut aufpassen, dass man keinen ex-freund oder so anruft :D

so und zu guter letzt geb ich dir einen rat: deine phobie ist nicht ganz so schlecht, alkohol kann wirklich unvorsehbare dinge bewirken (zb wenn jemand dadurch aggressiv wird). du solltest nicht, nur weil andere es dir vlt sagen, anfangen alkohol zu trinken. vlt will man es mal probiert haben, das hab ich ja auch gemacht, aber ganz ehrlich... das ist es nicht wert. ich hatte schon meinen spaß teilweise, aber den hab ich auch ohne alkohol. außerdem kann ich dann immer meine freunde heimfahren, blamiere mich nicht und begebe mich nicht in potenzielle gefahr. und wenn du es doch probieren willst, dann hier ein paar tipps, die ich durch beobachten meiner freunde gelernt hab:

1. mach langsam! alkohol braucht ein bisschen zeit, bis man ihn spürt. wenn du immer wieder mal n kleines bisschen trinkst, anstatt ein mal eine große menge runterzuspülen, merkst du schneller, wenn du dein limit erreichst. hör auf zu trinken, wenn du das gefühl hast, die kontrolle zu verlieren oder wenn dir schlecht wird.

2. trink immer wieder mal wasser zwischendurch. vor allem, wenn du bald ins bett gehen willst. und stell dir ne flasche wasser neben das bett, wenn man morgens aufwacht hat man nen riesen durst.

3. trinke nicht auf leeren magen. das ist schlecht für den kreislauf. viele berichten, dass sie, wenn sie was essen, keinen "kater" (kopfweh und andere symptome) am nächsten tag haben.

4. bleibe immer bei freunden, denen du vertraust und streife nicht alleine durch die gegend.

ich hoffe, du weißt jetzt ein bisschen mehr darüber =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Ja, kann man. Zu Störungen des Herzkreislaufsystems bzw der Sauerstoffversorgung des Gehirns kommt es aber erst bei massivem Überkonsum. "Ein paar Bierchen" reichen da nicht aus. Wo die Schwelle im Einzelfall liegt, hängt aber von der konkreten Trinkgewöhnung ab.

2. Da gibt es keine festen Werte. Aber wenn der Kreislauf zusammenklappt, ist es soweit. Wobei man anmerken muss, dass streng genommen jede Alkoholisierung eine Vergiftung ist. Alkohol ist per se ein Gift.

3. Ein Promille ist ein Zehntel Prozent und misst den Anteil Alkohol im Blut. Wenn zu viel Alkohol drin ist, wird nicht mehr ausreichend Sauerstoff transportiert (Alkohol wird vorrangig transportiert), sodass das Gehirn unterversorgt ist und es zu Ausfallerscheinungen kommt.

4. Ebenfalls kein fester Grenzwert. Ist aber eine ganze Menge.

5. Nicht notwendiger Weise. Ich hab noch nie einen Filmriss gehabt, lege es aber auch nicht darauf an. Und Sex ist mit viel Alkohol zumindest bei Männern normalerweise nicht kompatibel. Stark alkoholisiert geht meist nicht mehr viel.

6. Die Ausfallerscheinungen sind durch die Sauerstoffunterversorgung des Gehirns bedingt. Wie ein Gehirn da reagiert, ist sehr individuell. Aber nicht jeder Betrunkene ist automatisch im Delirium und springt vom Dach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loeffelqualle
22.06.2016, 16:50

Jetzt bin ich wesentlich schlauer und noch mehr davon überzeugt keinen Tropfen Alkohol zu mir zu nehmen. x)

0

Soweit ich das beantworten kann:

1. Ja, man kann sich zu Tode saufen. Passiert aber meistens nicht, da Du im Vollrausch nicht mehr in der Lage bist, was zu trinken. Du müsstest also eine sehr große Menge hochprozentigen Alkohol zu dir nehmen, in sehr kurzer Zeit. Dann wäre das theoretisch möglich.

2. Eine Alkoholvergiftung ist, wenn Du ein gefährliches Maß Alkohol intus hast, so das deine Selbststeuerung total versagt und Gefahr des Organversagens besteht. (Dieses müsste aber jemand mit medizinischem Hintergrund genauer ausführen)

3. Pro Mille bedeutet der Anteil von Alkohol im Blut. Gemessen wird das in Von Tausend, Pro Mille. Wenn Du in tausend Milliliter Blut/Alkohol Gemisch 1 Milliliter Alkohol hast, dann sind das 1,0 Promille.

4. Wann Du Ohnmächtig wirst hängt von Deiner Konstitution ab. Wie Alt du bist, wie schwer Du bist, was Du verträgst. Ich weis nicht, ab wieviel Promille das normal wäre. Wenn Du einen Radler trinkst, bist Du aber weit außerhalb jeder Gefahr ;-)

5. Einen Filmriss kannst Du haben, wenn Du dich richtig besoffen hast. Ist keine schöne Erfahrung in meinen Augen.

6. Wie sich Menschen unter Alkoholeinfluss verhalten kann ganz unterschiedlich sein. Die Hemmschwelle sinkt, es ist entkrampfend. Für manche Jungs gut, wenn Sie ein Mädchen ansprechen wollen. Wenn man halt zu viel trinkt, wird das mit dem Mädel nichts, weil die sich noch nicht auf vor-evolutinäres Niveau heruntergesoffen hat.

 Wenn Du dich mit Freunden triffst, dann trink halt mal einen Radler oder ein Colabier oder ähnliches. Da bist Du außerhalb jeder Gefahr. Dann taste Dich an Deine Grenze, wenn Du das möchtest. 

Aber man kann auch ohne Alk Spaß haben....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich habe noch nie Alkohol getrunken und kann dir deshalb viele der Fragen nicht beantworten. Aber ich will dir etwas anderes sagen. Es ist auf keinen Fall langweilig, wenn man gesund lebt. Ich finde es toll, dass du keinen trinkst. Und bitte mach es nicht, wenn du es nicht willst. Und Alkohol trinken, rauchen,... hat nichts mit Teenager sein zu tun.  Damit machen viele ihren Körper sehr früh kaputt und das ist es nicht wert.

LG SarahTee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loeffelqualle
22.06.2016, 16:41

Ich will mich auch nicht ins Koma saufen (soweit das überhaupt geht) ich interessiere mich halt für Fakten.^^ Außerdem ist es nicht ganz normal Angst vor einem Getränk zu haben, und man sollte immer etwas gegen seine Ängste tun

0
Kommentar von Sternenmami
22.06.2016, 16:48

Genau ... man sollte nicht, weil es ja ach so cool ist, einfach ebenfalls Alkohol trinken ... nur weil alle anderen das ja auch machen. Es lebt sich auch wunderbar ohne Alkohol!!!

Ich bin Mitte 40 und habe ebenfalls in meinem ganzen Leben noch keinen einzigen Tropfen Alkohol getrunken. Schwierig war es in der Teenagerzeit, weil die Leute da einfach kein Verständnis dafür hatten, dass man keinen Kontakt zu Alkohol haben mochte. Irgendwann aber sind die Leute alt genug, um Verständnis dafür zu haben, wenn jemand halt keinen Alkohol trinken möchte.

Ich kann dem Fragesteller nur dazu raten, auch weiterhin standhaft zu bleiben. Irgendwann finden die Leute es nämlich cool, wenn jemand noch nie Alkohol getrunken hat.

0

zu 1. Ja! Aber nicht nach ein "paar Bier".

zu 2. Wenn man zuviel "intus" hat, fallen z.B. diverse Körperfunktionen einfach aus. Darm und Blase etwa können nicht mehr kontrolliert werden, man übergibt sich und ist nicht mehr ansprechbar.Dürfte je nach Alkoholgewöhnung ab etwa 2 Promille anfangen.....

zu 3. die Alkoholkonzentration im Blut. Promille ist ähnlich wie Prozent, nur auf 1000 statt auf 100 gerechnet. Bei 1,0 Promille hast  0,1 % Alkohol im Blut.

zu 4. Kommt darauf an, wieviel Alkohol derjenige verträgt und zu sich genommen hat. Gerade bei den "harten Sachen" (Wodka, Whisky, Korn), aber auch bei süßen Alkoholika vertun sich viele mit der Menge und der Wirkung....und fallen dann um. Oft ist das dann auch schon die Alkoholvergiftung.

zu 5. Auch das geht schon in den Bereich der Alkoholvergiftung....das Hirn "steigt" einfach aus.....Jungs/Männer müssen sich eher keine Sorgen machen, ungewollten geschlechtsverkehr zu haben, weil sie es normalerweise nicht mehr können. Mädchen könnten dann allerdings zum Opfer weniger betrunkener/nüchterner Männer/Jungs werden.....

zu 6. Alkohol enthemmt, unter Alkohol werden Risiken einfach "ausgeblendet", Alkohol verschafft ein "falsches Selbstbewußtsein" und macht den schüchternen Duckmäuser (natürlich nur in der Selbstwahrnehmung) zum "Größten". Es werden durch den Alkohol etliche Synapsen und schaltstellen im Hirn wortwörtlich lahmgelegt....je mehr Alkohol im Spiel ist, desto heftiger wird das natürlich.....und viele Gehirnzellen bleiben auch dauerhaft auf der Strecke.....man kann sich regelrecht dumm saufen (also bleibende Schäden, selbst wenn man wieder nüchtern ist)

zu 7. (auch wenn Du diese Frage nicht gestellt hast) Super, wenn Du die Finger davon läßt.....wobei natürlich gegen "mal ein Bier nach Feierabend" nichts einzuwenden ist. Gefährlich sind Mischgetränke und Liköre....zu süß, man schmeckt den Alkohol kaum und hat deshalb schnell "zuviel" und Schnaps (ist "schnell" getrunken, Wirkung folgt etwas verzögert....)

Ich hoffe, ich konnte helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele viele Fragen aber ich tu mein bestes:

1. Ja kann man an einer Alkoholvergiftung.

2. Ab wann es eine Alkohol Vergiftung ist unterschiedlich aber bevor man da hinkommt kannst du (normalerweise) weder stehen noch sonst irgendwas motorisches fabrizieren

3. Promille ist ein Wert, der angibt wieviel Alkohol (noch) im Blut vorhanden ist

4. Weiß ich nich genau aber da muss man auch einiges intus haben

5. Bei solchen Sachen wie Koma kann ich mir das schon vorstellen aber das mit dem "Garnichts mehr erinnern" ist etwas übertreiben

6. Was da Biochemisch genau passiert musst du wen anders fragen aber man ist halt etwas "mutiger" und kann Gefahren schlechter abschätzen. Zudem bist du dann auch Nicht mehr so in der Lage dich abzufangen, falls du fällst o.ä.


Das sind so meine Erfahrungen

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann sterben, aber nicht einfach so, das ist wahrscheinlich so wahrscheinlich wie eine wasservergiftung. Sehr selten. 

Also alles in einem mach dir mal keinen Kopf. Du musst es ja nicht gleich übertreiben oder? Ein Glas Bier zum Anfang reicht doch vollkommen aus und du merkst schon wenn du betrunken bist. Wenn du nicht mehr gerade laufen kannst solltest du einfach aufhören zu trinken und dich ins Bett legen. Und ich glaube nicht, dass das von einem Glas passieren wird. Taste dich mal langsam dran. Da passiert dir nichts.

PS: Man muss auch kein Alkohol trinken. Es gibt auch andere Sachen die Teenager machen können, wie zb einfach mit freunden am See chillen und noch vieles mehr, dabei muss man auch kein Alkohol trinken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du keinen Alkohol trinken willst, dann trinke keinen.

Zu deinen Fragen:

1. Ja. Aber nicht gleich. Alkohol ist ein Nervengift. Wenn du akut (einmal) zuviel trinkst, wirst du besoffen ( das ist eine leichte Alkoholvergiftung), dann bewusstlos, dann nippelst du ab.
bei regelmäßigem Gebrauch schädigst du deine Nervenzellen im Hirn und im Nervensystem. Die Leber, die das Gift ja entfernen muss, vergrößert sich erst, schrumpft dann und verhärtet sich und gibt die Funktion auf.

2. "Hackedicht" und "vollkommen besoffen" sind Formen einer Alkoholvergiftung.
Ins Krankenhaus kommt sie erst, wenn sie jemand in der Öffentlichkeit findet und die Sanitäter holt. Oder wenn ihre Eltern ihren Zustand als bedrohlich empfinden. Dann kommt sie ins Krankenhaus zur Entgiftung.

3. Promille heißt pro Tausend. Das betrifft den Alkoholgehalt im Blut. Alkohol geht nicht direkt ins Blut, sondern wird erst vom Magen und Leber (teilweise) verdaut bzw. zersetzt. Circa 50 Prozent des getrunkenen Alkohols kommen im Blut und damit im Hirn und Nervensystem an. Ein Promille hast du also, wenn ein Tausendstel deines Blutes Alkohol ist.

4. Ab wann man ohnmächtig (=sinnlos besoffen) ist, hängt von Alter, Geschlecht, Rasse und der "Übung" des Trinkers ab. So könnte man sagen, dass Kinder weniger als Erwachsene, Frauen weniger als Männer und Farbige weniger als Weiße "vertragen". Demnach wäre ein dunkelhäutiges Mädchen am ersten und ein weißer Mann am letzten "besoffen". Asiaten zählen nicht, die haben kein Enzym in Blut und Leber, das den Alkohol abbaut. Deshalb "vertragen" die in aller Regel überhaupt keinen Alkohol . Was nicht heißt, dass sie keinen trinken.

5. Filmrisse sind eine Folge eines Alkoholrauschs. Geschlechtsverkehr im Suff ist in der Tat ein unerfreuliches Ereignis. Schlimmer für Frauen als für Männer.

6. Alkohol enthemmt. Erst mal. Dann wird man müde. Manche Menschen werden im Rausch größenwahnsinnig und todesmutig, weil sie die Gefahr nicht einschätzen können. Andere werden weinerlich und melancholisch.

Zu letzteren gehörte ich.

Ich finde deine Fragen höchst intelligent, was ich nicht von allen Antworten hier sagen kann.

Jetzt zu mir: Was ich oben schreibe, ist nicht aus den Fingern gesaugt oder reine Theorie.

Ich habe viele dieser Erfahrungen selbst gemacht, da ich (inzwischen trockener) Alkoholiker bin. Ich habe von meinem 13. bis zu meinem 41. Lebensjahr gesoffen. Dann konnte ich aufhören. Und jetzt bin ich beinahe 29 Jahre "trocken", das heißt abstinent. Ich trinke (und esse) keinerlei Alkohol.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. ja, aber da musst du schon sehr sehr viel trinken. solange du nur bier trinkst kotzt du auch lange vorher. wie viel ist von person zu person unterschiedlich.
  2. eigentlich ist jeder alkoholrausch schon eine alkoholvergiftung. wenn sie lebensgefährlich wird, (siehe 1) dann kommst du ins krankenhaus und dir wird der magen ausgepumpt
  3. pro mille bedeutet "von 1000". wenn in einem liter blut 1 milliliter alkohol enthalten sind, dann hast du 1 promille.
  4. hängt von der person ab.
  5. den zeitraum, in dem du zu viel alkohol hattest, an den kannst du dich nicht errinern. da brauchts aber auch schon einiges
  6. senkt hemmungen und macht dich dumm. klar kommen da jede menge dumme aktionen bei raus, bei denen man sich als nüchterner nur an den kopf fassen kann.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du nur Bier trinkst wird es seeehr schwer im Koma zu landen, weil du davor einfach alles wieder auskotzt. Außerdem merkt man, wenn man vernünftig ist, wann man genug Alkohol hat und trinkt einfach nicht mehr weiter.
Das mit dem sich nicht mehr an den Vortag erinnern können ist bei jedem anders. Ich kann mich am nächsten Morgen immer noch an alles erinnern (egal wie viel ich getrunken habe).
Der Verstand wird bei mir nicht "ausgeschaltet". Man empfindet nur gewisse Dinge (wie zum Beispiel auf Ampeln zu klettern) besonders lustig. Wenn man jedoch vernünftig ist wird man auch betrunken nicht auf die Idee gekommen.
Ich würde dir empfehlen dich einfach mal langsam ranzutasten. Trink 2 Bier und entscheide dann ob du dich mit dem Gefühl anfreunden kannst oder ob du es besser lassen willst.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von randomguy1
22.06.2016, 16:51

Von einer richtigen Alkoholvergiftung würde ich sprechen wenn man nicht mehr auf umweltreize reagiert und praktisch im Koma liegt. Aber ob das ein Arzt genau so sieht kann ich dir leider nicht sagen.

0

1. Ja, man kann von zuviel Alkoholkonsum sterben. Nämlich genau an einer Alkoholvergiftung. 

2. Alkohol ist ein Gift. Dementsprechend tritt eine Alkoholvergiftung ein, wenn zu viel Alkohol konsumiert wurde. Wie viel das beim einzelnen ist, hängt von Körpergewicht, Größe etc ab. Von "hackedicht" spricht man meistens, wenn jemand so viel Alkohol getrunken hat, dass er kaum noch iwas mitbekommt, das heißt aber nicht, dass er gleich ne Alkoholvergiftung erleidet. 

3. Mit Promille wird die Menge Alkohol, die jemand im Blut hat angegeben. Ähnlich wie %, allerdings steht Promille für "von tausend". 

4. Das hängt wieder von Gewicht, Größe etc ab. 

5. Ja, Blackouts können wirklich vorkommen. 

6. Das Urteilsvermögen nimmt stark ab. Dann ist dir unter Umständen tatsächlich nicht mehr so klar, ob es klug ist von einem Dach zu springen. Außerdem steigt die Reaktionszeit und die Konzentrationsfähigkeit nimmt ab.

Zu den gesundheitlichen Fragen noch was: google am besten mal, ab wie viel Promille es grenzwertig wird. Es gibt Promillerechner, da kannst du dir mal ausrechnen, wie viel du in etwa trinken müsstest, um im Krankenhaus zu landen. 

Und wenn du das ganze mal kontrolliert probierst, kann das auch nicht schaden. Ein Bier verträgst du sicherlich und da solltest du auch nicht viel (bis nichts) merken. Also: Keine Panik! Nur nicht gleich übertreiben! Und falls du dich doch dagegen entscheidest: Dein Körper freut sich. Am nicht-trinken ist nichts schlimmes! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. von Alkohol kann man sterben, wenn mam mehr trinkt als der Körper tolerieren kann.

2. Ist bei jeder Person unterschiedlich, kommt auf die Masse des Körpers an und ob man trinken gewöhnt ist.

3. Der anteil des Alkohols in deinem Körper

4. Ist bei jedem unterschiedlich, hab ich oben schon gesagt

5. Kann sein. Wenn man viel Alkohol hatte, ist ein Filmriss fast immer standart. Das musst du mal googlen wie das entstehen kann

6. Alkohol beeinträchtigt die Sinne, mann kennt das ja, "Mut antrinken" und so.
Dennoch löst es im Gehirn eine Situation aus, die Glückshormone ausschüttet und somit Mut oder Übermutigkeit verschafft.
Als ich einmal mit einem Kumpel ein wenig zu viel getrunken habe, war mir alles plötzlich recht egal, meine Selbstbewusstheit wurde gesteigert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1) Ja, theoretisch kann man an Alkohol sterben aber es ist nicht so als würdest du gemütlich ein paar Bier trinken und bist plötzlich tot. Da musst du schon einiges trinken und merkst schon wenn es sche--e wird. Langzeitfolgen/tödliche Probleme treten erst bei regelmäßig zu hohem Konsum auf. Eine genaue Dosis kann man nicht sagen, da die körperliche Reaktion von vielen Faktoren abhängig ist, ua. Größe, Geschlecht, ...

2) Was du meinst ist eine akute Alk.vergiftung die bei übermäßigem, einmaligen Konsum auftreten kann. Das ist eine Ethanol-Vergiftung die das Gehirn beeinflusst und tödlich enden kann (siehe 1))

Eine Alkoholvergiftung ist es bspw. meist wenn du im Krankenhaus landest..

3) Eine Maßeinheit für den Alkoholgehalt im Blut (in 1/1000)

4) Siehe 1) kann man nicht pauschalisieren

5) Siehe Alkoholvergiftung.

Nur wenn du betrunken warst heißt es nicht, dass du dich an nichts mehr erinnern kannst, du musst schon hart übertreiben

6) Alkohol senkt die Hemmschwelle und du traust dich immer mehr. Weiterhin kommt es zu einer Art "Give a f*ck" Haltung und das logische Denken ist stark eingeschränkt. Auf meinem Abiball letzte Woche hat sich bspw. einer um 4:00 im Anzug auf dem Boden gewälzt und sein verschüttetes Essen aufgeleckt ;) Aber da brauchst du schon richtig viel.

Ein allgemeiner Hinweis

Es ist nicht schlimm keinen Alkohol zu trinken - aber schädlich ist es auch nicht zwingend. Wenn du in Maßen trinkst ist es wirklich gut für die Stimmung und heitert auf und ist auch relativ ungefährlich.

Du merkst auch wie du betrunken wirst, das ist kein plötzlich ohnmächtig Verlauf sondern ein Gradient.

Probiere es am besten zuhause in sicherer Umgebung aus.

Noch ein paar Tipps fürs "erste Mal" ;):

- iss etwas, auf keinen Fall auf leeren Magen trinken

- wenn es anfängt zu wanken, hör auf - danach wird der Zustand schnell viel schlechter

- Vorsicht mit Mixgetränken, da du den Alk hier nicht so stark merkst

- Beachte, dass es einige Zeit dauert bevor du die Folgen spürst wenn du etwas getrunken hast. Also nicht 5 Shots Scotch auf einmal - lass es langsam angehen.

Viel Spaß und keine Angst, die wenigsten haben so wenig Selbstkontrolle dass sie im Krankenhaus landen. Nach dem Übergeben solltest du aber aufhören :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trinke einfach mal so viel bist du merkst wie es ist. ( du wirst nicht sterben)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Loeffelqualle,

erstmal: willkommen im Club der ohne Alkohol glücklichen Menschen!   Bitte kündige Deine Mitgliedschaft nicht ;-)  

Zu Deinen Fragen:

1. ja

2. bis 6. siehe bitte hier: http://www.e-hausaufgaben.de/Referate/D4002-Alkohol-Referat-Ethanol.php

Ich hoffe, es trägt hilfreich zu Deiner Aufklärung bei.

LG Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich beantworte mal ein paar deiner Fragen

1. Ja

2. Das kann jemand bestimmt besser erklären als ich.

3. Wenn du 1 Promille hast, ist ein Tausendstel deines Blutes Alkohol

4. Es ist verschieden und kommt drauf an wie viel man verträgt. Ich würde sagen etwa ab 2 Promille ist es möglich

5. Es kann sein, dass man sich an nichts mehr erinnert oder dass man sich einfach nicht an alles erinnert 

6. Gute Frage, ich verstehe das auch nicht so ganz.

Ich hoffe meine Antworten helfen dir ein bisschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Boah ey, was ist das denn für ne Mutter?

Rauch mal eine, dann kannst Du mal was teenagermäßiges machen. Mal schauen, was dann passiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loeffelqualle
22.06.2016, 16:42

Sie hat einfach nur Angst, das ich zurückgeblieben bin. Was ja auch irgendwie verständlich ist, ich schaue immer noch Gravity Falls und andere Kinderserien...und so ein Zeug. 

0

Was möchtest Du wissen?