Frage von Kiko7, 44

Ein Motor hat diese eigenschaften:Dreiphasen, 3KW, 400V was soll der kabelquerschnitt sein?

Antwort
von germi031982, 25

Der Strom bei Nennleistung liegt bei ca. 4,3 A pro Außenleiter. Im Anlauf wird er aber wesentlich mehr ziehen. Prinzipiell würde 5x1,5mm² reichen, je nach Länge der Leitung auch 5x2,5mm². Da ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Leistung bei Dreiphasenwechselspannung=Spannung * Strom * Wurzel aus 3

Ich rechne mit 1,73 bei der Wurzel aus 3, ist für die Praxis ausreichend genau.

Kommentar von Kiko7 ,

Haben Sie eine Tabelle  der Kabelquerschnitt des Motors?

Kommentar von germi031982 ,

Ich habe einen entsprechenden Rechenschieber, man stellt den Querschnitt ein und kann dann bei der Verlegeart die ausgeführt werden soll die Absicherung ablesen. Tabelle habe ich auch im Buch "VDE 0100 und die Praxis" vom VDE-Verlag.

der Kabelquerschnitt des Motors ist uninteressant. Natürlich braucht man auch einen passenden Motorschutzschalter falls der Motor sowas nicht schon eingebaut hat.

Antwort
von Parhalia, 35

Mit 2,5 Quadrat machst Du hier auf Dauer nichts verkehrt, da die Anlaufströme eines solchen Motors zeitweilig ( je nach Art des Motors ) auch ein mehrfaches der angegebenen Nennleistung betragen können.

Kommentar von Kiko7 ,

Haben Sie eine Tabelle  der Kabelquerschnitt des Motors?

Kommentar von Parhalia ,

Bei den Leiterquerschnitten der motorinternen Wicklungen verhält es sich anders als bei der äusseren elektrischen Zuleitung durch mehradrige Leitungen.

Und anlehnend an die DIN-VDE ist hier halt seit Jahren schon selbst in mit 16 A abgesicherten Stromkreisen inzwischen ein Leiterquerschnitt von 2,5 Quadrat im Niederspannungsnetz bis 500 Volt die aktuelle Praxis der Auslegung.

Daher halt einfach zur Sicherheit und ohne grosse Rechnerei diese Empfehlung in Anlehnung gängiger Installationstechnik. ( mit besonderem Bezug auf ortsunveränderlicher Installation " ohne Stecker und Buchse " )

Kommentar von germi031982 ,

Es gibt keine Vorschrift die direkt sagt: 16A -> 2,5mm². Diese pauschalen Aussagen hat man früher gemacht, die sind aber heute absolut nicht mehr zeitgemäß. Es kommt auf die Verlegeart, Anzahl der Leitungen in direkter Nachbarschaft (Häufung) und die Leitungslänge an. Und ob es sich um ein- oder dreiphasige Leitungen handelt. Man darf 1,5mm² einphasig sogar mit bis zu 20A absichern und zwar bei Verlegeart C. Ob es Sinn macht ist wieder eine andere Sache, ich würde eher zu 2,5mm² tendieren bei Großverbrauchern, auch wenn sie nur mit 16A abgesichert werden.

Der Herdanschluss muss übrigens mindestens in 2,5mm² ausgeführt werden weil nach DIN 18015-2 dieser für 3*20A zu dimensionieren ist. Selbst wenn man nur mit 3*16A absichert. Soll verhindern das man für eine Leistungserhöhung (stärkerer Herd) die ganze Leitung erneuern muss, es reicht dann einfach ein Wechsel der Absicherung.

Es handelt sich bei meinen Angaben erstmal darum das die Leitertemperatur nicht über 70°C steigt. Das ist der kritische Punkt bei dem die Isolation anfängt sich zu zersetzen, die Schäden kummulieren sich im Laufe der Zeit. Und da spielen Faktoren wie die Verlegeart eine Rolle. Wenn ich eine Leitung in Putz lege (Verlegeart C) wird die Wärme besser abgeführt als wenn die Wand wärmegedämmt ist (A1 und A2).

So Faktoren wie Abschaltbedingungen oder Spannungsfall muss man über die Leitungslänge betrachten. Und manchmal macht es auch Sinn eben 1,5mm² mit 16A abzusichern. Ich habe zum Beispiel in meine Unterverteilung eine Aufraststeckdose auf die Hutschiene gesetzt, die habe ich mit 16A abgesichert und 1,5mm² benutzt zum Anschluss. Die Leitung ist 30cm lang und ich habe über die gemessene Schleifenimpedanz einen errechneten Kurzschlußstrom von über 1000A. Mit 2,5mm² wäre der noch höher, gut die Leitungsschutzschalter können einen Kurzschlußstrom von 6000A schalten, aber wenn man Pech hat kommt man drüber und muss extra einen mit 10kA Schaltfähigkeit kaufen, die dann auch gleich teurer sind.

Antwort
von wollyuno, 29

bei normalen anschluss 3x 16A nimmt man 2,5² ist so die übliche größe

Kommentar von Kiko7 ,

Haben Sie eine Tabelle  der Kabelquerschnitt des Motors?

Kommentar von wollyuno ,

hab ich nicht und ist mir eben aus der praxis bekannt,bei absicherung 3x 13A wäre 1,5² erlaubt

Antwort
von Flx82, 27

Die einzelnen Adern sollten mindestens 1,5quadrat haben, mit 2,5quadrat bist du auf der sicheren Seite.

Kommentar von Kiko7 ,

Haben Sie eine Tabelle  der Kabelquerschnitt des Motors?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community