Frage von TaraWebster, 42

Ein Motiv im Wandel der Zeit?

Hey, ich habe eine Aufgabe bekommen über einen Satz nach zudenken. Es soll wohl auf unser nächstes Deutschthema anspielen.

Ein Motiv im Wandel der Zeit

 Anpassung und Widerstand

Mit Motiv kann ein Bild gemeint sein, jedoch verstehe ich dann den Wandel nicht genau. Habt ihr vielleicht Ideen oder spontane Einfälle, wäre sehr dankbar dafür.

Tara

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von heide2012, Community-Experte für Schule, 23

Gemeint ist hier mit dem Wort "Motiv" kein Begriff aus der Kunst oder der Musik.

Motiv steht ja wörtlich eigentlich für Antrieb oder Bewegung.

Daraus ableiten kannst du dann die

- Motivation, also den Grund dafür, warum jemand sich in Bewegung setzt  oder angetrieben wird, um Widerstand zu leisten oder eben nicht, weil man einfach angepasst  sein  möchte.

Ich denke  mal, dass das damit in etwa gemeint ist. Was hat den  / die Menschen motiviert, Widerstand zu leisten oder angepasst zu leben und eben keinen Widerstand zu leisten?

Man spricht ja auch bei einer Straftat vom "Motiv", also dem Grund, warum jemand sie begangen hat.

Antwort
von mychrissie, 5

Nehmen wir das Motiv "Toleranz". Es gab Zeiten, in denen Toleranz als Schwäche betrachtet wurde und Zeiten, in denen sie als humanes Verständnis galt. Das Motiv hat sich also im Verlauf der Zeit gewandelt.

Ähnliches gilt für "Vaterlandsliebe". Mal gilt es als Tugend, in anderen Zeiten als völkischer Nationalismus.

Oder das Motiv "Fortschritt", in manchen Zeiten wurde es kritiklos als Weg zum Besseren hin interpretiert, heute gilt es manchen als direkter Weg in den Abgrund.

Insofern ist die Interpretation eines Motivs auch immer eine Aussage über die Gesellschaft, in der es Gültigkeit hat.


Antwort
von DrillbitTaylor, 20

Ein Motiv würde ich in diesem Zusammenhang eher als Motivation, Beweggrund oder Antrieb verstehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community