Ein Mitschüler hat mich mit dem Handy in der Schule gefilmt. Was soll ich tun und wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also erstmal denke ich nicht das das so schlimm ist. Er hat jetzt Mal ein Video von dir gemacht, wo aber sonst nichts peinliches oder bloßstellendes passiert. Ich würde mich so wie immer Verhalten. Wenn das nochmal passiert, würde ich Mal mit im sprechen.

Jetzt zur rechtlichen Seite: Es ist eine Persönlichkeitsrechtsverletzung. Du Besitz als einziger das Recht am eigenen Bild und Ton und er hätte dich vorher fragen können. Du kannst ihn theoretisch anzeigen. Ich weiß aber nicht ob das das Mittel zum Zweck ist, da er das Video einfach löschen kann und du eh Zeugen brauchst, die es gesehen haben. Es wäre also besser ihn zu bitten, das Video zu löschen. Auf Schadenersatz zu klagen ist auch nicht sinnvoll da das Video dich nicht bloßstellt. Ich würde ihm meine Meinung sagen und mich von ihm nicht ärgern lassen. Falls das alles nicht hilft und er es wiederholt geh zu einem Lehrer. Rechtliche Schritte würde ich nicht einleiten, da du erstmal die Kosten tragen musst. Klärt das unter euch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nik25
01.11.2016, 16:38

Danke für deine hilfreiche Antwort. ^^

Ich kenne ihn lange genug, um zu wissen, dass er das nicht von alleine löschen wird.

Richtige Zeugen gibt es da nicht.

Naja, auf dem Video drehe ich nur den Kopf weg und gehe weg.

0
Kommentar von alexkoe123
01.11.2016, 16:41

Ich denke es ist nicht so schlimm. Mach dir nichts daraus. Wenn jetzt etwas wirklich peinliches passiert wäre, sehe die Welt schon wieder anders aus. Sag ihm, das du es nicht möchtest.

0
Kommentar von alexkoe123
01.11.2016, 16:47

Ja schon. Aber es gibt ein Sprichwort: Mit Kanonen auf Spatzen schießen. Ich würde mit ihm reden und die rechtliche Seite aufzeigen. Und gegebenfalls mit dem Lehrer sprechen, was vllt bei den anderen als petzen gewertet wird.

0

Es ist strafbar jemanden gegen seinen Willen zu filmen.

Ich würde ihm aber erstmal klar sagen, dass du dass nicht in Ordnung fandest und ihn auffordern die Aufnahmen von sich aus zu löschen.

Sollte er dem nicht nach kommen, würde ich mich an den Klassenlehrer wenden. Dieser wird ihm dann sicherlich klar machen, dass es so nicht geht und ihn auffordern die Aufnahmen zu löschen. Dazu kann es auch Konsequenzen von Seite der Schule geben. Natürlich wäre es dann auch von Vorteil, wenn es Zeugen für die Situation gibt.

Wenn er es wirklich ins Internet stellt und dich bloßstellt, würde ich über rechtliche Schritte nachdenken. Aber es kann vlt. schon reichen, ihm klarzumachen welche Folgen soetwas haben kann.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keinen besonderen Akzent legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es auf jeden Fall dem Klassenlehrer sagen. Es soll dafür sorgen, dass die Aufnahme gelöscht wird.

Wenn das erst irgendwo im Netz rumschwirrt wird es schwierig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nik25
01.11.2016, 16:33

Danke für deine Antwort. :D

Ich habe meinen Klassenlehrer erst am Montag bei einem Schulausflug. Theoretisch könnte ich eine Mail schreiben, aber mündlich wäre es doch besser´?

0

Sag es deinen Lehrer. Du könntest den Anzeigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nik25
01.11.2016, 16:30

Ich hab ihn aber erst am Montag. Lohnt sich das dann noch?

0