Frage von julia8600, 15

Ein Mitkommilitone von mir macht den Bachelor und hat noch 3 monate vor sich. Er will sich in Datenbank der Agentur für Arbeit anmelden, Ist das gut?

ich will noch den Master machen aber einige wenige meiner Kommilitonen haben den bachelor und wollen nun arbeiten

ein kumpel von mir meint, er hätte shcon einige dinge in aussicht allerdings sei die chance größer über die Agentur eine gute stelle zu finden

ist das so richtig ?

Antwort
von dieLuka, 12

Ich hab damals nach einem Blick auf die Seite beschlossen das die Agentur für Arbeit für Studierte nicht die richtige Quelle ist.

Sinvoller wäre eine suche über Stepstone oder vergleichbare Portale. Es gibt auch vermittlerportale die vom AG bezahlt werden. Dort hinterlegst du dein Profil mit allgemein gehaltener Bewerbung usw., die rufen dich an um ein gespür für dich zu bekommen und bieten dich dann entsprechend Ihren Kunden an.

Das endet dann in einigen Telefonaten wo die dir grob sagen was der Kunde sucht und bei interesse deineseits nen Gespräch für dich vereinbaren.

Du kommst so mit einer hinterlegten Bewerbung zu mehreren Bewerbungsgesprächen.

Antwort
von Yingfei, 15

Die Chancen hängen ja auch von der Branche ab.;-)

Aber in die Datenbank eintragen lasse, halte ich für nicht verkehrt. Es ist kostenlos und er nutzt einen zusätzlichen "Kanal" für die Stellensuche. Warum sollte man das also nicht tun?

Kommentar von julia8600 ,

Sorry dass ich rechtschreibfehler machen könnte, aber ich bin im Moment gesundheitlich angeschlagen.

Naja ich hätte das wohl nicht geamacht, weil man von absolventen initiative usw. erwartet ..

Kommentar von Yingfei ,

Ach, Rechtschreibfehler sind kein Problem.:-)

Inwiefern ist das denn keine Initiative zeigen?
Du registrierst dich bei der Datenbank der Agentur für Arbeit als Arbeitssuchend und erhältst dann von denen Jobangebote, bei denen du dich bewerben KANNST. (Wenn man Leistungen bezieht, dann MUSS man das).
Du kannst auch nur das Angebot selbst durchschauen.

Das einzige was unter Umständen sein kann, ist, dass man halt als Akademiker nicht sovielmal gute Angebote findet. Einen Versuch ist es aber allemal Wert,

Kommentar von julia8600 ,

Moment moment um mich geht es da nicht und um Leistungen auch nicht

der besagte Typ dessen Eltern bei denen er wohnt verdienen eh genug, da wird er nie leistungen kriegen

es geht nur darum, ob die Portale etwas taugen ?

Kommentar von Yingfei ,

Du hasst mich falsch verstanden. Es bezog sich darauf, wie es wäre, wenn man Leistungen beziehen wollen würde.... Aber egal.

Kurzum, Ja die Portale taugen was und dein Kumpel kann es ruhig mal versuchen,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten