Ein Merzedes C200 von 2009/2010, der 365.000 km auf dem Buckel hat - ist das ein Auto, das noch lange Lebenserwartung hat oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo!

Der muss nicht schlechter sein als einer, der 100000 Km im selben Zeitraum abspulte ------> im Gegenteil! 

Solche Langstreckenautos wurden in der Regel gutgewartet & gepflegt, um entsprechend immer intakt zu sein ... so etwas muss ja immer fahrbereit sein (ich tippe in Richtung Taxi, Mietwagen, Dienstwagen, Behördenfahrzeug oder Langstreckenpendlerauto dabei, 1. Hand sowieso). Da sind sicher auch die wesentlichen Verschleißteile alle schon mal gemacht!

Grundsätzlich wäre das durchaus was.. und da kannste auch durchaus jahrelang noch Spaß mit haben, sofern du mit der Pflege und Wartung so weitermachst.

Ich kannte eine Mercedes C-Klasse, die beim Erstbesitzer über 550000 Km zurücklegte. War technisch super in Schuss, wurde immer gewartet, allerdings hat der Rost den Wagen nach über 20 Jahren hemmungslos aufgefressen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aggregate, Motoren, Getriebe und was auch immer lassen sich immer tauschen. So richtig unwirtschaftlich wird es meistens erst bei Rost.

Bei dieser Laufleistung kannst du davon ausgehen, dass da zum Beispiel im Fahrwerksbereich schon einiges erneuert ist, Stoßdämpfer, Fahrwerkslenker, Gelenke und so was... blinde Scheinwerfer.... durchgeschubberte Sitzbezüge... die Frage ist, wann das zum letzten Mal passiert ist. Also mal intensiv den Papierkram durchgehen, ein solches Auto war in der Regel in einem Fuhrpark.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an, wie mit dem Auto bisher umgegangen wurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als diesel, der regelmässig gewartet wurde ist die laufleistung kein problem.

ich fahre einen 1,9 diesel von vw der auch schon 300.000km runter hat. er hat keinen ölverbrauch. bei den inspektionen alle 30.000km fehlen gerade mal 0,2l.

der motor läuft gut.

man sollte bei der laufleistung immer alle tüv-berichte ansehen und alle werkstattrechnungen-. sind die nicht vorhanden kann es sein das immer nur relpariert wurde was unbedingt sein muss. das dann vlt mit den billigsten teilen und von bekannten die glauben sie könnten das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jährliche Fahrleistung von ungefähr 60.000 km - das ist offensichtlich ein Langstreckenwagen. Oder ein Taxi.

Wenn er pfleglich behandelt und scheckheftgewartet wurde, kann der noch mal die gleiche Laufleistung schaffen.

Aber Gebrauchtwagen sind immer ein Buch mit sieben Siegeln,

Ich sebst würde keinen Gebrauchtwagen mit über 300.000 km auf dem Tacho kaufen, aber vielleicht bin ich auch zu vorsichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Benziner oder Diesel?

Es kommt immer darauf an wie ein Fahrzeug gefahren und behandelt wird.
Service, Strecke, usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sybille73
25.08.2016, 09:37

Diesel. Service wurde immer eingehalten

0

Was möchtest Du wissen?