Frage von porgort, 73

Ein Medikament das Gefühle "dämpft"?

Gibt es ein Medikament das Gefühle dämpft? Antidepressiva beugen ja nur Antriebslosigkeit und negative Gedanken, man fühlt ja immernoch gleich. Aber es muss doch ein Medikament geben das Gefühle dämpft und weniger intensiv erleben lässt

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 18

Tranquilizer, also meistens Benzodiazepine. Tavor ist das am wenigsten "müde machend", Valium / Diazepam ist das am stärksten wirkende Beruhigungsmittel.

Kommentar von porgort ,

Ist das Abhängigkeitspotential bei Tavor geringer dadurch das es am wenigsten müde macht? Oder hat das damit nichts zu tun

Antwort
von mairse, 33

Benzodiazepine. Der bekannteste Vertreter der Gruppe ist wahrscheinlich Valium (Diazepam).

Allerdings wird man von diesen Medikamenten sehr schnell abhängig (schon nach wenigen Wochen regelmäßiger Einnahme), und der Entzug, nach jahrelangem Missbrauch, wird von vielen härter als ein Heroinentzug eingeschätzt (natürlich nur von Leuten die auch beides durchgemacht haben).

Generell sind Benzodiazepine nur für die kurzzeitige Anwendung geeignet, eben wegen der starken Gefahr der Abhängigkeit. Oder eben als Notfallmedikamente um beispielsweise eine Panikattacke zu überwinden.

Kommentar von porgort ,

Benzos sind doch Opiate und machen nur high oder nicht? Also nicht nur high, aber es ist halt ein Opiat..

Ich will einfach nur weniger Intensiv alles erleben und meine Gefühle einfach runterdrücken

Kommentar von mairse ,

Da verwechselst du was.

Benzos und Opiate sind zwei völlig unterschiedliche Dinge, die auch völlig anders wirken.

Kommentar von porgort ,

Oh sorry, du hast recht! Hatte mich verlesen, mein Fehler

Ist das Abhängigkeitspotenzial bei allen Benzos gleich? Ich suche ja eher etwas langfristiges, da wäre es kontraproduktiv wenn ich was nehme was mich schon nach 2 Wochen zerstört

Antwort
von MikeKeller, 56

Ja solche Medikamente gibt es durchaus. Die Frage ist nur inwiefern es nötig wäre diese einzunehmen. Man sollte so etwas niemals ohne eine Diagnose eines Arztes und ohne Rücksprache mit ihm einnehmen.

Kommentar von user8787 ,

Zum Glück sind diese Wirkstoffe generell verschreibungspflichtig..... :o)

Ein Missbrauch wäre nicht ungefährlich, da die Hemmschwelle deutlich herabgesetzt werden kann.

Kommentar von MikeKeller ,

Nur leider wird allerhand auf dem Schwarzmarkt gehandelt.

Kommentar von user8787 ,

Missbräuchlich angewendet nenne ich das Zeug...Drogen. 

Kommentar von porgort ,

Deswegen fragte ich ja nach Medikamenten,..

Kommentar von porgort ,

Kannst du mir den Namen verraten?

Kommentar von user8787 ,

Das ist keine gute Idee....

Kommentar von MikeKeller ,

Das solltest du mit deinem Arzt besprechen.

Kommentar von porgort ,

Mein Arzt gab mir AD´s die mir aber nicht helfen

Kommentar von mairse ,

Dann geh zum Arzt und besprich das mit ihm. Davon mal abgesehen brauchen Antidepressiva einige Zeit um zu wirken

Kommentar von porgort ,

Die AD´s drücken nur meine negative Gedanken, aber ich fühle immernoch zu stark und intensiv

Antwort
von AshleyJudd, 9

Oprimamol ist ein AD was da in kleiner Dosierung helfen kann.

Evtl. bist du hochsensibel.Falls dich das anspricht, Google das mal,es gibt auch gute Bücher.

Alles Gute

Ashley

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community