Frage von evler, 145

Ein mädchen mit einem jungen heiraten wenn eltern dagegen sind - kennt jemand eine seite, wo etwas darüber steht auf türkisch?

Ich weiß das es erlaubt ist(auch wenn man moslem ist). kann mir jemand eine seite finden wo das auf türkisch ist. bitte. auf deutsch wird es beispiel her gesagt:- https://www.youtube.com/watch?v=JNKy_wLdJ_Y

es reicht aber eine ganz normal seite und wenn sie da gegen sind brauchen sie einen grund beispiel erkönnte nicht fpr beide sorgen. sonst müssen die eltern nicht zustimmen. kennt jemand eine seite wo etwas darüber steht auf türkisch bitte . und jetzt bitte nicht warum auf tprkisch

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AbuAziz, 63

Ich kann dir diese Seite nennen, die Antwort ist auf deutsch, aber der Beweis wird in einem türkischen Buch geliefert - (vgl. Cezerî, el-fıkhu ala'l-mezahibi'l-arbaa, 46-48)

http://www.fragenandenislam.com/soru/kann-eine-frau-ohne-das-einverst%C3%A4ndnis...

mein türkisch ist nicht gut genug für deine Frage.

Kommentar von evler ,

meins auch nicht sonst hätte ich das selbst gesucht

Kommentar von AbuAziz ,
Kommentar von SchakKlusoh ,

Da stehen mir die Haare zu Berge.

In den anderen Rechtsschulen kann man nicht heiraten, wenn das Einverständnis der Eltern fehlt.



Die "Rechtsschule" in Deutschland heißt GRUNDGESETZ. Wenn eine Gruppe von Leuten das nicht respektieren ist das eine Verfassungsfeindliche Organisation. Deren MItglieder gehören in den Knast!


Häufig denkt die Familie aber auch im Sinne des Kindes und kann die Situation oft auch besser oder kühner beurteilen. Daher ist es sehr wichtig für die Stabilität jener Ehe auch in Frieden mit den Familien zu heiraten.

Das ist im Prinzip eine billige Entschuldigung dafür, daß Eltern ihren Kindern die Hölle heiß machen dürfen, wenn ihnen deren Heirat nicht paßt. Was für eine miese Einstellung ist das denn?
Eltern haben sich aus dem Leben ihrer Kinder herauszuhalten, wenn diese erwachsen sind.


Kommentar von AbuAziz ,

Du hast das hier nicht verstanden. Es geht genau darum, dass eine erwachsenen junge Frau sich den Partner fürs Leben selbst heraussuchen kann und auch heiraten kann. Auch gegen den Widerstand der Eltern.

Im übrigen gilt auch hier für uns Muslime der Artikel 4 des Grundgesetzes! Wie auch für dich!

Im Grundgesetz steht nirgends etwas über Heirat oder heiraten. Lese mal das ganze Grundgesetz nach. Und wenn du doch etwas finden solltest, kannst du mir das ja schreiben!

Kommentar von evler ,

es geht darum das egal wann meine eltern immer iwas dagegen hätte wenn die person noch so perfekt wäre

Kommentar von furkansel ,

Art.4 (1): Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich. Art. 4 (2): Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet. Art. 4 (3): Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. Das nähere regelt ein Bundesgesetz. Wäre interessant zu wissen, warum Absatz 3 in Art.4 GG enthalten ist, da die anderen ja von der Glaubensfreiheit handeln.

Kommentar von AbuAziz ,

@furkansel

(3) Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden.

Es geht um das Wort Gewissen. Dazu gehört die Gewissensfreiheit. Du findest dazu eine sehr gute Erklärung auf Wikipedia im Kapitel

Geschichte des Rechtsbegriffs „Gewissensfreiheit“

https://de.wikipedia.org/wiki/Gewissensfreiheit

Antwort
von Ontario, 5

Warum irgendwelche Seiten suchen ? Schliesslich soll das Herz entscheiden, wen man heiratet. Alles andere ist unerheblich. Wenn die Eltern Einwände gegen den Partner oder die Heirat haben, dann sollte man versuchen, in einem Gespräch den Eltern klar zu machen, warum es dieser Partner sein soll und kein anderer. Das ist sicher nicht einfach. Ich kenne das aus eigener Erfahrung. Für die Eltern meiner Braut war es undenkbar, dass die Tochter einen Deutschen heiratet. Doch unsere Liebe liess uns Wege finden. So wurde von einer "Vermittlerin" eine Zusammenkunft, ähnlich einer kleinen Feier arrangiert. An dieser Feier nahm ich auch teil, ohne dass die Eltern meiner Braut wussten, dass ich der Freund ihrer Tochter bin. Habe mich bei der Feier auch sehr zurückgehalten, damit es keine Probleme gibt. Ich wurde als Bekannter der "Vermittlerin" den Eltern meiner Braut vorgestellt. Nachdem die Feier beendet war, gingen alle ihre Wege. Meine Braut hat mit ihren Eltern über mich gesprochen und wollte wissen, welchen Eindruck ich auf ihre Eltern gemacht habe. Es kam dann zu einer Einladung bei ihren Eltern. Ich wusste genau über die Einstellung ihrer Eltern gegenüber Deutschen Bescheid. Sicher keine besonders angenehme Situation, wenn man Menschen gegenübersitzt, deren Einstellung alles andere als positiv gegenüber Deutschen ist. Wir haben uns unterhalten und in der Folge gab es dann eine zweite Einladung bei ihren Eltern. Ich lud die Eltern meiner Braut bei uns ein. Dieser Einladung kamen sie auch nach. So entwickelte sich innerhalb weniger Monate zwischen beiden Familien eine Art Freundschaft, die dann dazu führte, dass ich meine Braut auch heiraten durfte. Als wir verheiratet waren, unternehmen wir viel gemeinsam. Die Vorurteile waren kein Thema mehr. Vielleicht wäre das auch Weg für dich ?

Antwort
von M1603, 64

Und du meinst, dass die Eltern sich umstimmen lassen, weil sie sich eine Seite angucken? Das glaubst du doch wohl selber nicht.

Wenn beide volljaehrig sind, braucht man in Deutschland zum Heiraten nicht die Zustimmung der Eltern. Also: Entweder liebst du deinen Partner so sehr, dass ihr die Vermaehlung im schlimmsten Fall auch ohne das betroffene Elternpaar durchfuehrt oder eben nicht. Oder ihr setzt euch nochmal vernuenftig zusammen und sprecht darueber.

Kommentar von SchakKlusoh ,

Eltern können eine Menge Gründe haben, warum sie gegen ein Heirat sind. Es ist kaum möglich sie umzustimmen.

Die einzige Möglichkeit ist, wenn sich Verwandte, oder Respektspersonen einmischen. Man weiß aber nicht, wie das ausgeht. Es gibt leider Fälle, wo es dann schlimmer wurde.

Kommentar von M1603 ,

Dann geht der eigene Weg eben ohne die Eltern weiter. So einfach ist das.

Antwort
von SchakKlusoh, 38

Es ist Dein Leben. Es ist Deine Entscheidung.

Du solltest Deinen Eltern erklären, was Du tun wirst, Dir ihre Meinung anhören und dann selbst entscheiden. Wenn sie das nicht akzeptieren, bist Du ihnen weniger wichtig als andere Dinge (Ehre, Tradition, Religion ... ). Das solltest Du ihnen auch sagen.

Wenn sie Dich lieben, werden sie Deine Entscheidung respektieren.

Antwort
von 1988Ritter, 15

Vorab....ich kann Dir nicht helfen.

Warum ich trotzdem antworte,

mir ist es sehr unangenehm aufgefallen, dass Du Deine Argumente und Lehren einem salafistischen Video entnommen hast, und dieses in Deiner Frage anführst.

Ich kann Dir dazu nur den Rat geben, halte Dich von diesen Menschen fern, und mache Dir deren Argumente nicht zum Lebensinhalt. Diese Menschen haben mehr Verdruss in die Welt gebracht, als jeder andere in den letzten 70ig Jahren.

Kommentar von Saniye52 ,

Die Antwort ist aber trotzdem richtig und verständlich.

Kommentar von evler ,

ja hab ich auch schon gemerkt von wem das gekommt also die frsge allgemein ohne das video

Antwort
von HannesRe, 30

Wenn ihr u18seid, dann lasst es, seid ihr ü18 lasst die eltern reden und hör einfach nicht hin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community