Frage von Deramoalleram, 48

ein Kumpel wurde letzte Woche von einer Person erwischt die ihn kannte und hat die Polizei gerufen.

Aussage verweigern oder nicht? Es ist eine Vorladung wegen Zubereitung von cannabis. Falls er verweigern sollte würde groß was passieren?   Da es ja nur 1 Zeuge gegen ihn ist?

Antwort
von MrLifeDoctor, 42

Hallo :-)

Eine Vorladung wegen Zubereitung? Was soll dies bitte sein?

Zunächst ist er nicht verpflichtet, nach geltender Rechtslage, auf Vorladung der Polizei zu erscheinen. Kommt die Vorladung jedoch von der Staatsanwaltschaft, dann ist er verpflichtet, bei der Staatsanwaltschaft zu erscheinen.

Einen Rechtsbeistand würde ich dringend raten.

Viel Erfolg :-)

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Da du den BTMG als Stichwort benannt hast, hat es sehr wahrscheinlich mit Betäubungsmitteln zu tun :D

Ob er die Aussage verweigern soll oder nicht, muss er selbst wissen. Er wurde gemäß der StPO als Beschuldigter im Strafverfahren belehrt. Sagt er zum Sachverhalt aus, kann und wird alles vor Gericht verwertet werden. Muss er selbst wissen.

Kommentar von Deramoalleram ,

Aber es ist nur 1 Zeuge der ihn gesehen hat wen er verweigern würde würde groß was passieren? 

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Schließlich gibt es einen Zeugen. Wenn das Gericht der Meinung ist, dass der Zeuge eine hinreichende Aussage zur Tatbegehung gemacht hat, kommt es zu einer Verurteilung.

Antwort
von Kikulana, 48

"wegen Zubereitung"? Was kann man sich da vorstellen? :D

Antwort
von GluecksEnqel, 43

Ohne Anwalt nix sagen !

Antwort
von wfihsw, 32

Na ja die Zubereitung an sich ist ja nicht so schlimm da kann er ruhig alles sagen, Vielleicht lernen die Polizisten noch was.

Antwort
von aXXLJ, 10

Lerne einen Sachverhalt richtiig und umfassend darzustellen, damit Dir mit einer besseren Antwort als nur "Hä...???" geholfen werden kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten