Frage von Neukalkentfern, 88

Ein Kollege findet IS Kämpfer gut; kann man was dagegen tun?

Hallo,

kann man etwas strafrechtliches dagegen tun, wenn jemand den IS bevorzugt? kann ja möglich sein das der zu denen gehört. Bitte nur ernst gemeinte antworten, danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rehgiiina, 41

Jemand, der solche Einstellungen hat, sollte den Behörden gemeldet werden.

www.verfassungsschutz.de

Kommentar von Neukalkentfern ,

Ist das möglich?

Kommentar von h3nnnn3 ,

du kannst jederzeit jeden überall wegen allem melden. 

ob es jemanden interressiert ist die andere frage.

Kommentar von rehgiiina ,

Klar doch - die Behörden sind um jeden Tipp dankbar.

Dazu habe ich Dir den Link hinzu gefügt.

Antwort
von BananenXD, 2

Ich bin mal offen und sage mal dass ich auch nichts dagegen habe...
anschläge sind das eine aber freiheit und religion spielt auch eine rolle

zudem solltest du überlegen wie du es außdrückst da es sonnst leicht zu missverständnissen kommen kann was denke ich mir mal hie der fall ist

Antwort
von h3nnnn3, 37

du kannst ihn als potentiell gefährlich melden aber das wars. 

solange er nicht mitmacht, darf er sagen was er will.

auch wenn das natürlich für seinen geistigen zustand einiges an aussagekraft besitzt!

Kommentar von h3nnnn3 ,

trotzdem würde ich mir das nicht gefallen lassen! 

solchen menschen muss man die stirn bieten!

Antwort
von hoermirzu, 43

Es gibt auch gestörte Frauen, die verurteilte Mörder im Gefängnis heiraten.

Vielleicht braucht er den Kick? Entweder er darf "mitspielen" oder er ist der "Ball" auf den alle eintreten bis er platt ist.

Antwort
von wedsawetrtzg, 32

Er darf denken, was er will. Das ist strafrechtlich nicht relevant.

Antwort
von Tulpen100, 34

Melde es bitte den Behörden. So was kann man jeder Zeit machen.

Antwort
von lindgren, 47

Wenn dein Kollege die Kämpfer "gut" findet, ist das seine eigene Meinung und nicht strafrechtlich relevant. Das heißt ja noch lange nicht, dass er mit ihnen symphatisiert. Und wieso denkst du, dass er sogar zu ihnen gehört? War er etwa in Syrien?



Kommentar von Biberchen ,

genau meine Meinung und die des Artikel 5 GG.

Kommentar von hoermirzu ,

Die wenigsten Mörder waren in Syrien, genauso wenig wie alle Syrer Mörder sind.

Kommentar von Neukalkentfern ,

Nein, aber er hat ein starkes Islamischen glauben. Aber so eine Meinung zu haben ist doch krank?

Kommentar von lindgren ,

Er ist gläubig - na und? Und nein, es ist nicht krank, eine Meinung zu haben. Wenn er denkt, dass die IS gut sind, dann ist es seine Meinung. Solange er nicht selbst zur Waffe greift oder andere angreift oder den IS direkt mit Spenden etc. unterstützt. 


Und woran glaubt du? An Jesus, Gott etc....und das ist wohl die richtige Meinung? Der richtige Glaube?

Kommentar von Turbomann ,

Glaubst du alle Menschen die e i n e n  s t a r k e n Islamischen Glauben haben, sind krank?

Es gibt bei uns immer noch Meinungsfreiheit und wenn dein Kollege die IS gut findet, dann ist das seine eigene Meinung.

Selbst wenn er dazugehören würde, wird das auffallen und dann sind geeignete Stellen zuständig, die was dagegen unternehmen.

Kommentar von h3nnnn3 ,

das hat er/sie doch gar nicht gesagt! 

einen starken glauben zu haben ist zwar heutzutage schon etwas seltsames (in meinen augen etwas dummes aber das ist nur meine meinung) aber trotzdem völlig legitim.

wahnsinnige, fanatische mörder "gut" zu finden... das IST krank!

der IS hat dem menschen den krieg erklärt! uns allen! wer das gut findet, bei dem stimmt etwas gewaltig nicht!

Kommentar von lindgren ,

Definiere mal das "gut"! Jedenfalls darf man seine Meinung haben und das ist nicht krank. Hier haben wir Meinungsfreiheit. Und ein starker Glaube ist nicht dumm, sondern eine persönliche Einstellung. Viele finden in ihrem Glauben Halt und Hoffnung und das respektiere ich. Hier in unserer Gegend ist der katholische Glaube sehr stark und überall präsent. Den Gläubigen tut es gut, die anderen halten sich eben zurück. Toleranz!


Nicht tolerieren würde ich Gewalt und persönliche Beleidigungen, Angriffe. Keinesfalls. Und davon steht ja nichts in der Frage.

Kommentar von rehgiiina ,

Und ein starker Glaube ist nicht dumm, sondern eine persönliche Einstellung.

Der IS und dessen Taten haben mit Glauben absolut NICHTS zu tun.

Kommentar von lindgren ,

Davon rede ich auch gar nicht. Du solltest meinen Text genauer lesen und richtig interpretieren - auch die Kommentare dazu, die zu meinem Ausführungen geführt haben.

Kommentar von Neukalkentfern ,

Wie ich grade gelesen habe , kann man sowas bei der Behörde melden.

Kommentar von lindgren ,

Wenn du der Meinung bist, dann mach das. Nur zu.

Antwort
von Kuestenflieger, 11

Wenn er deren Ideale gut findet , was macht er dann hier im Abendland unter Ungläubigen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten