Frage von 08401, 161

Ein Klassenkamerade nimmt Drogen, was soll ich tun?

Hallo!

Ich gehe seit September in eine neue Klasse und habe mich schon sehr gut eingelebt. Ich sitze neben einen 14-jährigen Jungen namens Tobias, der ca. 15 km von mir entfernt wohnt und in der Schule mein Sitznachbar ist. Schon am Schulanfang fiel mir auf, dass er ein wenig seltsam ist. Dieser Verdacht bestätigte sich mit der Zeit, er redete nur noch über Drogen und die NS-Zeit (bei diesem Thema hat er auch öffentlich gewisse Zeichen bzw. Grüße gemacht & gesagt) und nervte damit die ganze Klasse. In der Weihnachtszeit ging er oft Alkohol trinken, obwohl dies in Österreich unter 16 verboten ist und er trank nicht gerade wenig. Heute habe ich seinen YouTube-Kanal gefunden, wo er über Drogen und Trips berichtet. Er hat in den Videos selbst gesagt, dass er Drogen nimmt und man kann auch seine Stimme sehr gut erkennen. Was soll ich nun tun? Sein Alkohol war mir ja noch relativ egal, aber jetzt zieht er schon ein paar andere Klassenkameraden in die Drogen-Szene rein und sowas geht einfach viel zu weit. Ich habe überlegt, mit unserem Klassenvorstand darüber zu reden (unter 4 Augen, nachdem der Schultag vorbei ist und alle schon gegangen sind) oder ihr einen anonymen Brief zu schreiben. Wie findet ihr die Idee? Und habt ihr noch ein paar Vorschläge & Tipps für mich, wie ich meinem Sitznachbarn evtl. helfen könnte?

Bitte nur ernst gemeinte Beiträge von Leuten, die keine Drogen nehmen. Alles andere hilft niemanden weiter.

Danke für alle Tipps, Ratschläge und Antworten!

Liebe Grüße! :)

Antwort
von DerOberst1999, 89

Hallo 08401. Also erstmal riesigen Respekt an dich, dass du so denkst, dich nicht beeinflussen lässt und sogar noch gegen (bzw eig für ihn) vorgehen willst.

Finde es schon echt traurig wenn Leute in dem Alter Drogen nehmen. Deine Ideen sind auf jeden Fall nicht schlecht.. Aber du könntest auch einen anoynmen Brief seinen Eltern schreiben. Dann bekommt er richtig Stress ;) Und es ist ja echt nur das beste für ihn auch wenn manche schreiben dich geht es nichts an


Kommentar von 08401 ,

Hi, danke für deine Antwort! Leider weiß ich nicht genau, in welcher Straße er wohnt und die anderen Klassenkameraden wissen dies auch nicht. Wenn ich ihn nach seiner Adresse frage und in den nächsten Tagen/Wochen dann ein Brief bei seinen Eltern landet, wäre das doch viel zu auffällig, oder nicht?

lg. :)

Kommentar von DerOberst1999 ,

Gerne! Ja viel zu auffällig!! Nunja gibt es nicht diese Listen von allen Schülern aus der Klasse wo die Email der Eltern draufstehen? :) Dann erstellst du einfach nen neues Emailkonto und schreibst die an

Kommentar von 08401 ,

Ja, diese gibt es zwar schon, aber aus irgendeinem Grund bekamen wir diese nicht ausgeteilt am Schulanfang. Ich muss mal am Montag in der Schule nachschauen, ob ich noch so einen Zettel mit den Adressen von allen finde. Meinst du, dass ich auch zu meinem Klassenvorstand gehen sollte?

Kommentar von DerOberst1999 ,

Du kannst ja erstmal die Email schicken, DANN abwarten und wenn sich nix ändert mit dem Klassenvorstand treffen. Aber bei dem Klassenvorstand ist es ja klar, dass ihn jemand aus der Klasse verpetzt hat richtig? Vlt nicht soo gut :p Ich meine du hast ihm ja schon indirekt oder vlt sogar direkt vermittelt, dass du damit nix zu tun haben willst und das könnte auf dich zurück führen.

Kommentar von 08401 ,

Aber würde das nicht auch bei der E-Mail auffallen? Ich meine, woher sollte denn diese "anonyme Person" die E-Mail-Adresse seiner Eltern her bekommen? :s Sollte ich erwähnen, dass ich mit ihm in die gleiche Klasse gehe oder sollte ich ihnen einfach nur schreiben, dass ihr Sohn Drogen nimmt und sie dringend etwas unternehmen sollen? Und das wäre ja egal, wenn man mich verdächtigt, niemand in der Klasse weiß, dass ich plane einen Brief/E-Mail an die Eltern bzw. Klassenvorstand zu schreiben und ich werde dies auch niemanden erzählen. Niemand in der Klasse nimmt Drogen außer diese 2, also könnten es theoretisch auch noch 23 andere gewesen sein (wir sind insgesamt 26 in der Klasse).

Kommentar von DerOberst1999 ,

da hast du auch Recht. Aber du kannst auch noch in der Email an die Eltern schreiben, dass du in seine Klasse gehst aber anonym bleiben möchtest und sie ihm nicht sagen sollen, dass sie das von jemandem aus der Klasse erzählt bekommen haben. und wenn der Stand der Dinge so ist kannst du auch ruhig zum Klassenvorstand gehen

Antwort
von LordPhantom, 85

Die Idee ist gut. Du könntest zudem zu seinen Eltern gehen oder sie anrufen oder ihnen einen Brief schreiben.

Kommentar von 08401 ,

Danke für deine Antwort, werde ich machen :)

lg.

Antwort
von Evangeline298, 12

Mach kein 31er bei sowas werden oft leute gekillt wer verraten wird es sind jubinkis nur noch entzug kann da helfen keine lehrer oder sonst was

Antwort
von bittertsweet, 71

Geh auf jedenfalls zu jemanden, wenn er es selber macht, kann es dir egal sein, aber wenn er andere hineinzieht dann sollte irgendjemand schnellstens etwas dagegen tun

Kommentar von 08401 ,

Danke für deine Antwort! Ja, eigentlich wäre es mir komplett egal, was er macht. Aber er zieht schon andere mit hinein (sie rauchen oft miteinander und dealen auch). Meinst du, dass es klug wäre, zum Klassenvorstand zu gehen oder sollte ich noch ein wenig warten?

lg. :)

Antwort
von Lauftbeimirgeil, 73

Ich würde mich aus solchen Dingen raushalten wenn er meint das er das machen muss macht er das das is nich dein Problem wenn es in irgendeiner Form zu weit geht regelt das die Polizei nicht du

Kommentar von 08401 ,

Danke für deinen Ratschlag! :)

Kommentar von Lauftbeimirgeil ,

Kein Problem :)

Antwort
von john201050, 25

einfach raus halten.

das ist eh dieses "alles verbotene ist cool, ich bin erwachsen und ihr könnt mir gar nichts sagen" alter. du kannst daran nichts ändern.

PS: alkohol ist eine der schlimmsten drogen überhaupt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community