Ein kg pro Woche abnehmen, geht das gut?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wieviel du abnimmst, hat nichts mit dem Jojo Efgekt zutun. Aber wenn du weniger isst, fährt dein Stoffwechsel runter. Eher schlechte Lebensmittel (Zucker, Weizen...) ganz rausnehmen. Die Figur hängt 60 % von der Ernährung und 40% von Sport ab. Den Jojo Effekt wirst du bekommen, wenn du damit aufhörst. Immer. Entweder dein Leben umstellen, oder es ganz lassen. Achja, wenn du Sport machst, miss mit nem Maßband. Du kannst Fett annehmen, aber Muskeln zulegen. Dann bleibst du gleich schwer.
Aber ein Kilo die Woche ist schwierig.
Wenn du jetzt aber etwas mehr wiegst, halte ich das sogar für 3-4 Wochen für möglich.
Aber fahr nicht die Kaloroenzufuhr runter. Das ist ungesund und erschwert das abnehmen. Und nie bei Muskelkater trainieren, das zerstört den Muskel :)
Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du nach deinem abnehmprogramm dein training beibehältst dafür 200 bis 500 kcal mehr zu dir nimmst müsstest du dass gewicht halten können je nach stoffwechsel (adrenalin regt den stoffwechsel an) um einen möglichst kontanten stoffwechel zu haben würde ich zu täglichen trainingseinheiten raten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SennaPenna
23.05.2016, 06:47

endlich einer der etwas Ahnung hat !!

0

iss einfach an trainingsfreien tagen grünen salat mit putenstreife oder tunfisch filet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein guter Plan :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt von der Ausgangssituation an.

Berechnen deinen Gesamtbedarf und wenn du davon 500 Kcal abziehst mit Sport und gesundem Essen, dann ist alles gut und du brauchst keine Angst haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SennaPenna
23.05.2016, 06:46

GesamtBEDARF. Man brauch den. Diesen Runterzufahren macht hungrig und gibt garantiert eine schnellere Zunahme, sollte der Verfasser dieser in alte Gewohnheiten fallen.

0

Entscheidend ist dein täglicher Gesamtbedarf an Kalorien. Diesen musst du wissen! Ansonsten ist alles nut trial & error.

Hast du deinen Bedarf erstmal errechnet, ziehst du davon 300 bis 500 kcal ab. Das ist dein Limit an Kalorien, die du täglich essen darfst.

Beispiel: Dein täglicher Bedarf liegt bei 2.200. Dann solltest du täglich 1.700 bis 1.900 kcal zu dir nehmen.

Wichtig sind Proteine um den Muskelschwund entgegenzuwirken und neue aufzubauen. Gesunde Fette brauchst du um deine alten Fettreserven abzubauen. Der Rest kann mit Kohlenhydraten gefüllt werden.

Entscheidend ist dein Defizit. Denn nur mit einem Defizit nimmst du ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?