Frage von stylerboy110 11.02.2012

ein katzen streit

  • Hilfreichste Antwort von makazesca 11.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    man setzt ,wenn man ein wenig ahnung hat nicht 2 katzen zusammen ,die so weit auseinander sind,aber manchmal läßt es sich halt auch nicht vermeiden .ich habe selber 2x das gleiche problem gehabt.einmal waren es 3 jahre unterschied und einmal auch 4 jahre .du darftst dich in die auseinandersetzungen nicht einmischen.dein altkater hat nun mal die ältern rechte und macht der kleinen gerade sehr genau klar ,wie die spielregeln bei euch sind.er bekommt sein fressen als erster ,er wird immer als erster hochgenomen und bekuschelt .natürlich darf sie kleine nicht zu kurz kommen ,aber die reihenfolge --altkater immer zuerst --sollte eingehalten werden.so kapiert er ,daß er seinen rang nicht verlieren wird ,bei euch .wenn er sie auch anspringt und ihr ohrfeigen gibt,mit 5 monaten ist sie schon sehr wehrhaft ,bei mir waren es immer 6-8 wochen alte kitten ,die dazu kamen ,da mußte ich wirklich manchmal eingreifen.heute sind alle unzertrennlich und lieben sich innig.

    als nächstes wüde ich empfehlen ,die kleine zu kastrieren ,wenn noch nciht geschehen.dann wird sie auch ein wenig weniger angriffslustig und beginnt erst garnicht mit makieren( das machen auch weibl,katzen).deine schwester soll die beiden also nicht trennen ,denn nach jeder trennung müssen sie die ordnung wieder neu herstellen ( erkämpfen) .also die nächsten wochen die beiden im auge behalten .sollte der altkater raus können ,regelt sich die angelegenheit eh schneller ,weil er dann ausweichen kann.wenn nicht ,soll deine schwester dafür sorgen ,daß beide rückzugsmöglichkeiten haben ( schlafzimmer ,gäste-kinderzimmer) und jedes tier muß unbedingt seine eigene toilette haben ,eigentlich noch jeder eine zweite ,weil manche tiere groß und klein trennen möchten ,aber das ist von katze zu katze unterschiedlich und müßte bei der kleinen erst rausgefunden werden.auch würde ich ,wenn möglich ,die toiletten weit auseinander aufstellen ( also jeder so seine machecke) jeder sollte so seinen eigene intimbereich haben,wenns irgend geht.

    ich wünsche deiner schwester noch ein wenig geduld und vertrauen darauf ,daß der altkater die kleine nicht " alle " macht .wenn sie größer ist ,wird sie eh -als weibchen- das kommando übernehmen ,.,aber das ist normal .

  • Antwort von elizza 11.02.2012
    10 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Deine Schwester soll sie eben nicht trennen, ich vermute mal, die Katzen sind noch nicht lange zusammen, die müssen zuerst mal ihren Rang ausmachen und das machen sie mit Kämpfen, da sollte man nur eingreifen, wenn es zu Blut kommt, ein kleines Bisschen ist zwar auh Blutig, aber nur klein wenig, das ist dann normal, Bitte nur bei Blutigen Kämpfen eingreifen!

    Es kann sein, dass sie etwas länger brauhen, wenn die Kleine reht dominant ist, gibt sie nicht so schnell auf und lässt dem Kater sein Revier, das geht doh nicht, dann kann es schon etwas dauern, da müsst Ihr Geduld haben, nur nie zu früh eingreifen, damit tut ihr den Beiden keinen Gefallen, die brauchen den Streit! L.G.Elizza

  • Antwort von maxi6 11.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn die Katzen neu sind, d.h. sich noch nicht kennen, ist es normal, dass es anfangs zu gegenseitigem Anfauchen, Anknurren oder auch mal zu Raufereien kommt.

    Deine Schwester soll die Katzen ruhig zusammen lassen, denn Katzen machen das in der Regel unter sich aus und Deine Schwester musst nur eingreifen, wenn Blut fliessen sollte, was selten bis nie vorkommt.

    Dann hoffe ich mal, dass der Kater bereits kastriert ist und die Katze sollte auch so bald wie möglich kastriert werden, denn Katzen werden im Alter zwischen 5 und 7 Monaten +/- einen Monat mehr oder weniger geschlechtsreif und dann könnte es zu unerwünschten Katzenbabies kommen, was vor allem für die Katze sehr ungesund wäre, da sie noch viel zu jung ist, um schon Babies zu bekommen.

  • Antwort von gundu62 11.02.2012

    Hallo, wenn die junge Katze erst 1 - 2 Wochen dazugekommen ist, ist es ganz normal, dass sich die beiden Katzen noch nicht vertragen. Es dauert einige Zeit bis sich der Kater an den "Neuzugang" gewöhnt hat. Ist die junge Katze schon länger bei deiner Schwester, könnte sie es mit Bachblüten versuchen, ist gut für die Katzenseele. Bachblüten-Globuli gibt es im Zoofachgeschäft (für verschiede Probleme). Noch besser wäre es, wenn deine Schwester sich an eine Tierheilpraktikerin wendet und sich eine spezielle Rezeptur aufschreiben läßt. Geschildert müssen die Eigenschaften und Problematik der zwei Katzen. Bachblütentintur (in der Apotheke) nur mit Wasser anmachen lassen, auf keinen Fall mit Alkohol. Diese Tinktur im Kühlschrank aufbewahren, sie hält sich nur einige Wochen. Mit einer Pipette ein paar Tropfen ins Maul geben und einige Tropfen auf dem Nasenrücken verreiben, mehrmals am Tag. Die junge Katze nicht bevorzugt behandeln, wenn der Kater im gleichen Zimmer ist, sonst ist er eifersüchtig. Alles Gute.

  • Antwort von teardrop1109 11.02.2012

    Ist der Kater kastriert? Wenn nicht, ist das kein Wunder, der wird das dann immer wieder versuchen. Da hilft nur die Kastration. Wenn ja, dann will er vielleicht nur spielen? Manchmal sieht das recht gefährlich aus, ist es aber nicht.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!