Frage von xTenshii, 34

Ein Haustier trotz das meine Eltern keine wollen?

Hei zusammen :)

Ich wollte schon immer mal ein Haustier haben aber meine Eltern möchten keine bzw. sind gegen Haustiere, den Grund dafür weiß ich nicht sie lassen nicht mit sich diskutieren. Ich hab einen Monat nach Weihnachten Geburtstag und ich dachte, ich könnte vielleicht mein Weihnachts und Geburtstagsgeschenk zusammenlegen. Meine Mutter meinte schon mein Vater würde nein sagen, man hat ihr aber angehört das sie mich nicht ernst nahm.

Jetzt meine Frage: Wann soll ich meinen Vater nach einem Haustier fragen und wie kriege ich meine Eltern dazu das sie mir zuhören?

Zur Info ich bin 14 und mein Vater ist was Haustiere angeht vollkommen ablenehnt und meine Mutter möchte zwar eins aber dann wahrscheinlich eine Katze.

Ich danke schonmal für Antworten und shit :) LG Tenshi

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Selly1980, 17

Huhu Tenshi,

Wrestling du meine Tochter und du müsstest versuchen, mich zu überzeugen dann....

... indem du 1. weißt, welches Tier. Es muss realistisch sein.

2. Du dich mit der Pflege, Kosten, Haltung beschäftigst. Leih dir Bücher aus. Lies sie. Zeige deinen Eltern, dass es dir ernst ist. Lass die Bücher rumliegen. Stelle Fragen beim Frühstück wie: "Wusstet ihr schon, dass Hunde nicht baden sollen?" Also Fragen, die zeigen, dass du dich mit dem Thema beschäftigst. 

3. Gibt es ein Tierheim oder in der Nachbarschaft ein solches Tier das du zeitweise pflegen kannst? Übe dich im Umgang damit und

4. Bitte dann um ein Gespräcj. Zeige deinen Eltern, wie das mit dem Tier klappen kann. Pflege, Urlaub, Tierarztkosten.

Das alles in der Reihenfolge ist ein dermaßen erwachsenes Verhalten, ich könnte nicht mehr Nein sagen :-)

Viel Erfolg

Kommentar von xTenshii ,

Tja danke für diese Tipps aber mein Vater will mir garnicht erst zuhören :) Er meint immer es bliebe dann an ihm hängen und ich hab ihn grade einen Vorschlag gemacht das ich versuche mich um ein Haustier zu kümmern, 5-6 Monate, jeden Tag. Wenn ichs schaffe dann darf ichs behalten, wenn nicht geben wir es den Nachbarn. Die haben viele Haustiere und möchten noch eins. Mein Vater hat aber garnicht lange gefackelt und mich angeschnauzt und weggeschickt, heißt er hat mir nicht mal zugehört c: Aber trotzdem danke :)

Kommentar von Selly1980 ,

Hey. Erst mal finde ich es super, dass du es versucht hast. Sich für seine Wünsche einsetzen ist immer gut, auch wenn es heute nicht geklappt hat. Vielleicht, ich kenne deine Eltern nicht, versuche es wirklich mit mehr Zeit im Background. Du hast ein "nein" kassiert, also hast du im Moment nichts zu verlieren. Wenn du jetzt drängt und nörgelst, kann es sein das deine Eltern stur reagieren (Vielleicht kennst du so ein Verhalten auch von dir selbst, ich kenne es zumindest von mir) 

Versuche es jetzt ohne drang. Lass etwas Gras drüber wachsen und dann noch mal der Reihenfolge lang. Der Trick ist, dass du nicht deine Eltern überzeugt sondern dass sie meinen, du bist reif genug für ein Haustier. 

Also... überlege dir, welches es sein soll... informiere dich, werde Experte für dein Haustier, mach Tiersitting bei den Nachbarn, lass Tierbücher über Haltung Pflege etc in der Wohnung rumliegen aber frage nicht nach einem Haustier! Das ist mein Trick für dich. Behalte dein Ziel im Auge, bleibe hartnäckig und wenn du das schaffst, ich bin mir ganz sicher, dann überzeugt du deine Eltern. Gib ihnen Zeit und dir auch.  Nichts ist schwerer als sich Zeit zu lassen. Aber das ist das Verhalten eines verantwortungsvollen Menschen der sein Ziel nicht außer Augen lässt. Und es ist auf alles übertragbar. Um so häufiger du das schaffst, um so erfolgreicher wirst du deine Ziele erreichen. 

Ich drücke dir die Daumen 😊

Antwort
von newcomer, 27

du alleine kannst dich nicht um das Tier kümmern da du in Schule ect bist also nüsste sich indierekt eines der Eltern das Tier kaufen.
Wenn sie allerdings dagegen sind kannste nichts dagegen machen.
Um trotzdem Kontakt zu Tieren zu bekommen holste in Tierheim eine Katze bzw Hund und gehst mit denen spatzieren um sie am Ende wieder zurück zu bringen.
Eventuell kannste deine Eltern damit überzeugen dass du dich um Tiere kümmern könntest.

Antwort
von Negreira, 12

Deine Eltern wollen das nicht. Ist das nicht als Grund ausreichend?

Tiere kosten Geld, benötigen Zeit und brauchen Liebe. "Immer schon mal" hört sich für mich gar nicht gut an. So lange Deine Eltern nicht absolut dafür sind, wirst Du es nicht ändern können. Oder möchtest Du, daß das Tier im Tierheim landet, nur weil die Familie auf Dauer nicht voll damit einverstanden ist?

Antwort
von Nikita1839, 13

Das Problem ist, dass die Eltern nie ganz die Ruhe von dem Tier haben: Während der Schule, auf Klassenfahrt oder bei Übernachtungen. Überall wo du nicht da bist, müssen sich deine Eltern darum kümmern. Du solltest es ihnen nicht aufzwingen. Nein ist da nämlich meist nein.

Wenn du später alt genug bist, kannst du dir immernoch welche holen (ja, auch wenns lang ist) oder dir eben anders Kontakt zu Tieren suchen (Im Tierheim o. Zoohandlung helfen usw

Antwort
von conzalesspeedy, 17

Gegen den Willen Deiner Eltern kannst Du Dir nicht einfach ein Tier anschaffen.

Würde nur Stress geben und dem Tier nicht gut tun.

Kommentar von xTenshii ,

Ich hab nie gesagt das ich es mir einfach so anschaffen will!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten