Frage von Sonnenschwarz97, 102

Ein Freund von m will Führerschein machen und fragt ob er erste hiöfe Kurs braucht weil er bei der Feuerwehr ist muss er trotzdem erste Hilfe kurs machen?

Expertenantwort
von Nomex64, Community-Experte für Feuerwehr, 41

Die Mitgliedschaft in der Feuerwehr reicht dafür allein nicht aus. Er muss den Nachweis vorlegen.

Wenn er clever wäre so lässt er sich vom Ausbilder der die EH-Ausbildung im TM-Lehrgang macht eine solche Bescheinigung ausstellen. Das kann der Ausbilder machen muss es aber nicht. Die HiOrgs verdienen ja mit den Lehrgängen nicht unerheblich.

Antwort
von Unterhosen96, 43

Wenn er bei der Feuerwehr einen Erste Hilfe Kurs gemacht hat, der dem Standard für den Führerschein entspricht oder sogar höher ist, dann kann er den natürlich nutzen, solange der noch Gültigkeit hat (im Normalfall 2 Jahre gültig).

Kommentar von Feuerwehr112112 ,

falsch... er kann nur den erste Hilfe Schein abgeben. wenn du etwas höheres hast, wie zum Beispiel Sanitäter oder Defibrilator Schein... dann gilt das leider nicht... Du brauchst einen Erste Hilfe Schein! Egal wie ! Ohne den zieht nichts... ist mir nämlich so ergangen...

Kommentar von Unterhosen96 ,

Ja, aber es gibt ja auch unterschiedliche erste Hilfe Scheine. Für den Führerschein brauchst du 8 Stunden, für die Feuerwehr im Normalfall 16 Stunden... Und da gilt dann eben beim Führerschein mindestens 8, 16 gehen also auch.

Antwort
von Meandor, 27

Entweder er hat einen Erste Hilfe Kurs oder nicht.

Damals hab ich im Rahmen der Feuerwehrgrundausbildung mit 17 einen Kurs gemacht. Da der Kurs in der Regel zwei Jahre gültig ist, brauchte ich mit 18 für den Führerschein keinen neuen Kurs mehr.

Antwort
von peterobm, 26

was hat die Feuerwehr damit zu tun? Er braucht einen gültigen EH-Lehrgang; vergiss den Sehtest nicht

Antwort
von spacerat96, 53

Er braucht aufjedenfall eine Bescheinigung das er einen absolviert hat. Die muss man beim Antrag auf Fahrerlaubnis beilegen

Antwort
von PacMan1996, 51

Du brauchst für den Führerschein nur die Bescheinigung, dass du erfolgreich an einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen hast. D.h. wenn dein Freund von der Feuerwehr aus bei einem Kurs mitgemacht und eine Bescheinigung mit Duplikat bekommen hat, reicht es aus, wenn er das Duplikat an die Fahrschule weitergibt. 

Gruß Pac

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ich versteh die Frage so:

es wird darauf gehofft, keinen Nachweis abgeben zu brauchen, da Mitgliedschaft bei der Feuerwehr ....

Kommentar von PacMan1996 ,

Hierbei ist es egal, ob er Mitglied bei der Feuerwehr, Polizei oder anderen öffentlichen Diensten ist. 

Es ist Pflicht eine Bescheinigung vorzulegen, und Diese erhält man nun mal nur, wenn man an einem Kurs teilgenommen hat. 

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ähm, mir ist das klar ....

erklär das dem Fragesteller ...

Kommentar von PacMan1996 ,

Sollte schon als Erklärung für den Fragesteller dienen. :) 

Bitte nicht falsch verstehen.

Gruß Pac^^

Antwort
von hameder, 20

Die Tatsache dass jemand "ehrenamtliches Mitglied" einer Feuerwehr ist, belegt nicht dass er an einer Ausbildung in Erster Hilfe teilgenommen hat - schließlich könnte er dort ja auch als Kassenwart, Koch etc. tätig sein...

Für alle Führerscheine ist nach §19 FeV eine Bescheinigung über einen 9 Unterrichtsstunden umfassenden Kurs in Erster Hilfe einer hierfür amtlich anerkannten Stelle vorzulegen.

Hat der Anwärter eine Bescheinigung über eine Ausbildung im Sanitäts oder Rettungsdienst oder eine entsprechende medizinische Berufsausbildung, wie Krankenpflege etc. ist das auch ausreichend.
(hier irrt also  "Wurzelsepp)

https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__19.html

Antwort
von Feuerwehr112112, 12

Erste Hilfe Schein den du über die Feuerwehr gemacht hast kannst du abgeben. Das geht auf jedenfall.

wenn du etwas höheres hast, wie zum Beispiel Sanitäter oder Defibrilator Schein... dann gilt das leider nicht... Du brauchst einen Erste Hilfe Schein! Egal wie !

Ohne den zieht nichts... ist mir nämlich so ergangen...

Antwort
von wurzlsepp668, 45

stell Dir vor: es müßte sogar ein Rettungsassistent, der den Führerschein macht, einen LSMU-Kurs (Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort) nachweisen .....

Kommentar von hameder ,

Alles falsch:
erstens gibt es keinen Kurs "LSMU"
Bis in die 1980er Jahre gab es einen Kurs SMU (Sofortmaßnahmen am Unfallort) mit 6 Unterrichtsstunden.

Bis Dezember 2015 gab es den Kurs LSM (lebensrettende Sofortmaßnahmen) mit 8 Unterrichtsstunden.

Seit 1.1.2016 gibt es ausschließlich den 9 Unterrichtsstunden umfassenden Kurs "Erste-Hilfe".

Zweitens  muss natürlich niemand mit einer fundierten medizinischen Ausbildung (Rettungsassisten: 2 Jahre Ausbildung + Staatsexamen) einen Laienhelferkurs besuchen, da er diesen bereits als Zulassungskriterium zur Ausbildung nachgewiesen hat)

https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__19.html

Kommentar von willwaswissen30 ,

so ein Quatsch. Ich musste nicht mal als MFA einen Kurs besuchen...

Antwort
von Sonnenschwarz97, 16

Fragen beim Vorstellungsgespräch als Krankenschwester? ??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community