Frage von Lazygeek, 175

Ein Freund der Familie will uns eine größere Summe Geld schenken. Findet hier auch die Schenkungssteuer mit einem Freibetrag von 20.000,- € anwendung?

Hallo, zur Geburt unserer Tochter möchte uns ein guter Freund der Familie eine größere Summe Geld schenken. Der Freund ist Unternehmer, hat selbst keine Kinder und will uns auf diesem Wege helfen das Eigenkapital für eine Eigentumswohnung (wg. Kinderzimmer) aufzubringen. Ist es richtig, dass hier der Freibetrag i.H.v. 20.000,- € bezogen auf eine mögliche Schenkungssteuer angewendet wird (kein Verwandschaftsverhältnis). D.h. etwa 15.000,- € könnten wir völlig ohne Abgaben geschenkt bekommen. Oder muss das Geld von uns auch ohne Schenkungssteuer noch als Einkommen versteuert werden? Vielen Dank im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von weelah, 143

Hallo,

der Schenkende kann das Geld ja anteilig schenken. Heißt jeder Person etwas. Somit bleibt man doch unter dem Freibtrag, denn eine Person erhalten würde.

LG

Antwort
von brido, 131

Ich würde empfehlen dies als Darlehen anzusehen bzw zu deklarieren. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community