Frage von gogi1gogi, 83

ein eBayer hat mein Benutz Name auf seine Auktion veröffentlich und hat mich noch dazu Spaßbieter genannt hat er sich damit strafbar gemacht?

ein Ebayer hat mein Benutz Name auf seine Auktion veröffentlich und hat mich noch dazu Spaßbieter genannt hat er sich strafbar gemacht ?

Ich habe über eBay Seite mit dem Verkäufer kontakteiert, dass ich Interesse habe sein Fahrzeug zu Kaufen, ich habe ihm ein Preis Vorschlag gesendet und er war damit einverstanden und hat das Auto vom eBay Seite zurück genommen. Ich habe all so ein Kaufvertrag per Mail mit ihm Abgeschlossen. Ein Tag später hatte ich ein Unfall und konnte ich das Auto nicht abholen, ich habe dem Verkäufer dass mitgeteilt das ich spätesten bis zum 14 Februar das Fahrzeug abholen werde. Er hat trotzdem das Fahrzeug bei eBay wider verkauft und noch bei der Artikel Beschreibung hat er beigeschrieben dass wegen Spaßbieter steht wider zu verkaufen dazu hat er noch mein eBay Benutz Name beigefügt . Es ist mir bekannt das er mir jetzt ein Schadenersatz zahlen muss weil er hat zur erst mit mir das Kaufvertrag per Mail abgeschlossen.

Hat er sich Strafbar gemacht wegen Veröffentlichung meines eBay Benutz Name auf seine Auktion Artikel Beschreibung ??

Kann ich vom Ihm ein Schmerzensgeld verlangen wegen Daten Schutz verletzung ,es geht um meine Benutzername das er mich als Spaßbieter genannt hat und bei seine Auktion veröffentlich hat. Wenn ja wie viel kann man als Schmerzensgeld anfordern. Es kann passieren das die anderen eBayer das gelesen haben und mich auf seine schwarze liste eingetragen haben das ich bei diese eBayer nicht bieten oder kaufen kann.

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 25

ich habe ihm ein Preis Vorschlag gesendet und er war damit einverstanden
und hat das Auto vom eBay Seite zurück genommen. Ich habe all so ein
Kaufvertrag per Mail mit ihm Abgeschlossen.

Stimmt, Du hast mit dem Verkäufer einen gültigen Kaufvertrag geschlossen. Um diesen durchzusetzen benötigst Du in diesem Fall die Hilfe eines Anwalts. Von ebay brauchst Du Dir keine Hilfe zu erhoffen, denn das Geschäft wurde unter Umgehung der ebay-Leistung geschlossen "und hat das Auto vom eBay Seite zurück genommen." Für ebay existiert der Kauf nicht.

Hat er sich Strafbar gemacht wegen Veröffentlichung meines eBay Benutz Name auf seine Auktion Artikel Beschreibung ??

Nein, da es sich um einen Nickname handelt. Allerdings kannst Du Dich bei ebay über den Verkäufer beschweren, da dieses Angebot nicht den ebay-Grundsätzen entspricht. Es muss allerdings nicht sein, dass ebay reagiert, denn in den Grundsätzen ist die Veröffentlichung von Klarnamen verboten.

Wenn ja wie viel kann man als Schmerzensgeld anfordern.

Wofür Schmerzensgeld? Welchen körperlichen Schaden hast Du dadurch erlitten?

mich auf seine schwarze liste eingetragen haben das ich bei diese eBayer nicht bieten oder kaufen kann.

Das nennt sich Sperrliste und es steht jedem Verkäufer frei, Dich in seiner eigenen Sperrliste einzutragen.

Antwort
von imager761, 16

ein Ebayer hat mein Benutz Name auf seine Auktion veröffentlich und hat
mich noch dazu Spaßbieter genannt hat er sich strafbar gemacht ?

Nein. Man kann sich über den Begriff streiten, aber dass du einen Unfall gehabt haben willst und ihn drei Wochen mit Kaufabwicklung und Zahlung  hängen lassen wolltest ist eine Tatsachenbehauptung, die er mit diesem Schlagwort kommentieren darf.

Es ist mir bekannt das er mir jetzt ein Schadenersatz zahlen muss weil
er hat zur erst mit mir das Kaufvertrag per Mail abgeschlossen.

Nein. Selbstverständlich darf der Käufer dir ein Frist zur Vertragserfüllung setzen und danach wie geschehen vom Kaufvertrag zurücktreten und den Wagen anderweitig anbieten.

Persönlich verhindert, musst du jemanden damit beauftragen, 3 Wochen warten muss der VK hingegen nicht.

Es kann passieren das die anderen eBayer das gelesen haben und mich auf seine schwarze liste eingetragen haben das ich bei diese eBayer nicht
bieten oder kaufen kann.

Das gäbe Schadensersatz her, wenn du einen Schaden nachweisen könntest und der VK eine falsche Tatsache behauptet hätte. Sehe ich beides nicht.

G imager761

Antwort
von dandy100, 41

Das ist zwar sehr ärgerlich für Dich, aber das Ganze ist weder strafbar noch gibt es dafür Schmerzensgeld - sowas gibts in Deutschland ausschließlich für tatsächlich erlittene körperliche Schäden und nicht weil man sich ungerecht beurteilt fühlt.

Wenn mal etwas unfair abläuft oder ein Mißverständnis vorliegt, muss man die Angelegenheit klären. Man kann sich dafür ja auch direkt an ebay wenden, aber verklagen kann man deshalb niemanden, das wäre vollkommen übertrieben und unverhältnismässig.


Antwort
von latricolore, 15

Hast du ihm den Unfall lediglich mitgeteilt, oder hast du Beweise mitgeschickt?
Diese "Begründung" ist nämlich so alt wie unglaubwürdig.

Wie hat er bzw. hat er überhaupt auf deine mail reagiert?
Wie ist es mit der Bezahlung, wie hattet ihr das geregelt?

Schildere ebay den Fall, schick alles hin, was du an mail-Wechsel hast, und fordere sie außerdem auf, deinen Nick aus dem Angebot zu löschen.

Er hat trotzdem das Fahrzeug bei eBay wider verkauft

Tatsächlich bereits verkauft, oder hat er den Wagen "nur erstmal" erneut eingestellt? Dann sollte ebay diese Auktion auch löschen.
Speichere dir die Auktion auf jeden Fall auch ab.

Antwort
von Kampfroller, 36

Dieser Typ ist ein Spinner, der direkt übertreibt. Er hat dir wohl den Unfall nicht geglaubt. Kontaktiere eBay!!!! Das Veröffentlichen deines ebay namens und überhaupt der 2. Verkauf ist verboten. Schreib ebay an und erkläre dort alles.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten