Frage von Nov20, 101

Ein Borreliose erkrankter Hund hat mich gebissen kann ich dadurch auch daran erkranken?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von usberlin, 30

Nein - Borreliose wird nicht durch Hundebisse übertragen. Genausowenig können Borrelien von Mensch zu Mensch übertragen werden.
Für eine Borrelieninfektion braucht es entweder einen Zeckenbiss und neuerdings gibt es Berichte, dass eventuell bestimmte Mücken möglicherweise in ungünstigen Fällen übertragen können - aber bisher fehlt da der Beweis.

Es gibt einige andere Krankheiten, die durch Hundebisse übertragen werden - Tollwut würde beispielsweise dazugehören.

Am wahrscheinlichsten ist es aber, dass eher weit verbreitete Keime in die Wunde gelanden, wie z.B. Tetanus. Wenn Dein Impfschutz gegen Tetanus also schon älter ist, solltest Du Dich da neu impfen lassen. Ansonst schau' dass die Wunde sich nicht entzündet - wenn sie unauffällig verheilt, ist alles gut - wenn sie anfängt zu eitern oder schlecht verheilt, dann unbedingt ab zum Arzt.

Antwort
von maja11111, 64

das kann dir hier keiner sagen. wir können nicht in die zukunft schauen. wahrscheinlichkeiten ausrechnen kannst du selber.

geh zum arzt und lass dich wenn notwendig behandeln und vorbeugend was geben. alle impfungen aktuell? sonst tetanus dringend auffrischen.

Kommentar von Nov20 ,

Ist das Borreliose auch im Speichel enthalten, wissen Sie das zufällig?

Antwort
von Buddhishi, 36

Hallo,

hast Du die Frage auch auf Gesundheitsfrage.net gestellt? Dort bekommst Du meiner Einschätzung nach eher die richtige Antwort, da es in Kooperation mit netDoktor läuft und Fachleute antworten.

LG

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 33

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten