Frage von XAssassinWeedX, 188

Ein beweis für die Existenz Gottes oder nicht?

Hall Leute, ich war letztes Jahr mal auf so einer Erscheinung, bin 16 und glaube zu 100% an Gott, auch durch den Vorfall, aber will wissen ob es aus wissenschaftlicher Sicht möglich ist das zu wiederlegen, also:
Nach der Erscheinung (die natürlich nur 1 Dude gesehen hat) hat jemand gerufen, das wir IN die Sonne schauen sollen. Haben wir dann auch gemacht. in dem Moment hab ich so ein Gesicht gemacht... Die Sonne war schwarz und hat sich leicht bewegt. Das ist KEIN TROLL, das schwöre ich bei meinem Leben. Das haben auf jeden Fall so 60% der Leute an dem Ort gesehen und auch kein anderer der nicht da war.

Was denkt ihr, was denkt ihr was sich da auch wissenschaftlicher Sicht erwiesen hat,  vielleicht eine Anonalie? Ich hab keine Ahnung, aber mich würde eure Ansicht interessieren :)

Antwort
von RudolfFischer, 72

Nach allem, was moderne Gläubige über Gott annehmen, ist er kein Taschenspieler, der seine Existenz gegenüber seinen Geschöpfen mit Tricks "beweisen" möchte. Das wäre seiner unwürdig.

Glaube lebt aus dem Glauben, wie @JTKirk200 ganz richtig gesagt hat, gestützt aus eigenem Fühlen und Erleben, aber ohne Beweis. Wie sollte ein "Beweis" auch aussehen, da wir völlig von unseren Wahrnehmungsorganen abhängen, die dem Gehirn gefilterte und nachgebesserte Eindrücke zukommen lassen?

Dass diese Eindrücke merkwürdig ausfallen können, kann jeder erleben, der in die Sonne guckt, sich stundenlang in einem dunklen Raum einsperrt oder sich sonst in grenzwertige Situationen bringt (wie die Schamanen).

Den Marienerscheinungen stehe auch ich skeptisch gegenüber, vor allem, weil die Botschaften banal oder brutal sind, was beides nicht zu meinem Gottesbild passt. Dennoch war das "Sonnenwunder" in Fatima wohl etwas mehr als die Wirkung bei einigen Leuten, die in die Sonne geschaut haben. Ich habe ein Buch darüber gelesen, gehe hier aber nicht näher darauf ein.  

Wer Gott erfahren will, signalisiere ihm die Bereitschaft dazu und setze sich in seinem Leben liebevoll für andere ein, ohne sich dabei selbst zu vergessen und ohne sich keine Freude zu gönnen. 

Antwort
von nachdenklich30, 57

Frag mal einen Augenarzt, was passiert, wenn man das Auge derart überstrapaziert und einen Neurologen (Nervenarzt), was eine derartige Überbelastung des Augus für den Seenerv bedeutet.

Ihr könnt von Glück sagen, wenn solch unverantwortliches Verhalten keine bleibenden Schäden zur Folge hat (etwa durch ein Fernglas in die Sonne blicken): Dann ist das Auge nämlich an seiner wichtigsten Stelle ganz hin und verbrannt und kommt auch nicht wieder.

Aus einer solchen Extremsituation irgendwelche Aussagen über Gott herzuleiten, ist Blödsinn - egal wie viele da etwas an dieser Stelle gesehen haben wollen.

Wenn du auch nur annähernd einen Beweis draus machen wolltest, bräuchtest Du konkrollierte nachvollziehbare Versuchsbedingungen.

Und dann müsstest Du Dir Gedanken drüber machen, ob irgendetwas, was Du in solche Versuchsbedingungen packen kannst, ernsthat Gott sein könnte. (Ich sage: Nein, kann es nicht.)

Antwort
von nachdenklich30, 37

Hallo @XAssassinWeedX,
nochmal wegen Deinem Kommentar an @Ranzino:

lass Dir bitte kein X für ein U vormachen.

Was soll es beweisen, wenn die Augennerven überlastet werden und dann die Sonne als schwarz erscheint?

Schau mal eine Zeit lang einen grünen Punkt an. Und dann blicke mitten auf ein weißes Blatt Papier. Dann erscheint auf dem Blatt ein roter Punkt.

Vereinfacht:
Mit den grünen Eindrücken hast Du die Nerven ein wenig überfordert.
Daher bleiben an dieser Stelle auf dem Blatt nur noch die roten
Eindrücke übrig.

Das sind ganz einfach Wahrnehmungsversuche, die deutlich machen können, wie das Sehen funktioniert und warum wir bei einem Film, der auf dem Monitor in 20 Bilder pro Sekunde zerhackt ist, trotzdem eine kontinuierliche Bewegung wahrnehmen.

Aber das hat nichts mi einem Gottesbeweis zu tun. Einen Gottesbeweis gibt es nicht und kann es auch nicht geben.

Alles, was Du beweisen könntest (oder auch ich) kann nicht Gott sein, Sonst wären wir "mächtiger" als Gott.

Aber wo Du ganz sicher sein kannst: Wenn jemand zu Dir kommt und behauptet, er hätte Gott bewiesen, dann ist das in jedem Fall ein Scharlatan.

Ansonsten lohnt es sich, neugiereig zu sein und den Dingen auf den Grund zu gehen. Also:
Wie kann man das erklären, dass die helle "weiße" Sonne schwarz aussieht? Wie funktioniert überhaupt das Auge? Wie funktioniert der Sehnerv? Und welche Phänomene können da auftreten?

Man sollte sich auch ein wenig für Zauberkunststücke interessieren: Wie kann man Menschen ablenken und hinter das Licht führen? Damit man sich selber nicht mehr so ablenken und hinter das Licht führen lassen kann...

Es ist entsetzlich, welchen Schwachsinn heute Leute glauben und womit sie sich hinter das Licht führen lassen...

Vielleicht gibt es Gott, vielleicht auch nicht.
Ich finde es schön, dass Du an Gott glaubst. Aber gerade darum solltest Du den kritischen Verstand nicht ausschalten.

Antwort
von ichweisnix, 52

1. Schaue NIE ungeschützt direkt in die Sonne. Das ist ganz schlecht für die Augen. Es gibt für die Beobachtung von vor und nach der Sonnenfinsternis solche Spezialbrillen.

2. Das was man dadurch sieht beruht auf Verbrennungen der Netzhaut. Wenn man Glück hat, geht das nach einiger Zeit wieder weg.

3. Gott und seine Engel tun nur das, was auf einen Nutzen abziehlt. Dieser ist hier nicht zu erkennen.

Antwort
von Dovahkiin11, 74

Ich blicke bei der Beschreibung nicht genau durch. Eine komplett schwarze Sonne, die nur für euch diese Farbe hat, erscheint mir aber schwer beweisbar. Bei mehr Informationen vielleicht ein Objekt oder Rauch oder dergleichen, der sich dazwischen gelegt hat. Ist aber so kaum zu beantworten.

Mit solchen Überschriften solltest du übrigens vorsichtig sein. Viele fühlen sich da beauftragt, über diese Überzeugung herzuziehen, und das selten sachlich. Ich begrüße es aber, dass du diesen Weg für dich gefunden hast, auch in der pubertären Zeit.

Kommentar von XAssassinWeedX ,

Danke das wenigstens einer "normal" Antwortet und ja das mit der Überschrift merke ich gerade selbst.. und ja.. Mehr war da nicht kann dir jetzt noch sagen das das ca 1 minute gedauert hat aber mehr nicht, trotzdem nochmal danke^*

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Keine Ursache, schönen Abend nocj

Antwort
von OnkelSchorsch, 37

Wenn das für irgendetwas ein Beweis war, dann dafür, dass Leute manchmal ausgesprochen dumme Sachen tun - denn anders als dumm kann man die Idee, direkt in die Sonne zu schauen, nicht bezeichnen.

Klar, dass dann erstmal schwarz bei dir war. Hättest du länger geguckt, wäre das mit dem Sehen für immer vorbei und du hättest nur noch schwarz vor Augen, aber komplett!

Mach so einen Unsinn bloß nicht nochmal!

Kommentar von XAssassinWeedX ,

Du bist ja ziemlich lustig ;D Die Sonne war Schwarz, außerdem haben wir ziemlich lang in die Sonne gestarrt, unsere Augen haben kein bisschen weh getan..

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Das Auge hat "dicht gemacht", die Netzhaut war an den Stellen schon angeschlagen. Die "Bewegung" war ein autokinetischer Effekt, unbewusste Augenbewegeungen, um dem hellen Licht auszuweichen.

Lies die Erklärung zum angeblichen "Sonnenwunder von Fatima": http://blog.gwup.net/2010/05/10/die-geheimnisse-von-fatima-ii-das-sonnenwunder/

Antwort
von DarkSepia, 27

Beweise oder Belege funktionieren nicht dadurch, dass man willkürliche Zusammenhänge erfindet. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen einer schwarzen Sonne und einem Gott. Es gibt auch keinen Zusammenhang zwischen seltsamen Ereignissen und einem Gott.

Antwort
von Ryuuk, 51

Nun von einem wissenschaftlichen Standpunkt aus, beweißt das nichts, da Anekdoten nicht überprüfbar und wiederholbar sind. Du kannst nicht objektiv beweisen das da etwas war, das du gesehen hast, also hat es keine Substanz als Beleg.

Antwort
von Eselspur, 28

Das Wesen solcher angeblicher Beweise ist, dass der, der daran glaubt, dadurch im Glauben gestärkt wird, der, der nicht daran glaubt, es nur komisch findet. Du wirst damit niemand überzeugen können.

Aber: Freue dich über deinen100% Glauben und lebe ihn!

Antwort
von Meatwad, 18

Du bist ja noch nicht einmal in der Lage, hier verständlich zu beschreiben, was dir angeblich passiert ist. Das ist weder der Beweis, noch der Hauch eines Indizes für irgendetwas.

Antwort
von Ranzino, 42

Wenns nur Leute sehen, die da waren, ist es Mumpitz. Die Sonne ist für die halbe Erde zu sehen, wenn auch zu unterschiedlichem Sonnenstand zu  einer gegebenen Zeit. 

Kommentar von XAssassinWeedX ,

Ja aber kann es zb sein das sich aus dem Blickwinkel von dem Ort sowas entstehen kann, klar glaubst du mir nicht, ICH bin ja nur irgendein Typ den du nie gesehen hast, aber ich würde gern wissen ob mal das wiederlegen könnte oder was eure gedanken dazu sind?

Kommentar von Ranzino ,

"aus dem Blickwinkel von dem Ort "

Nur, wenns eine Wolke war und das ist nicht sehr göttlich. Und den Unterschied zwischen einer Wolke und einer Sonnenveränderung solltest ja kennen.

Antwort
von JTKirk2000, 40

die natürlich nur 1 Dude gesehen hat [...] Haben wir dann auch gemacht. [...] Das haben auf jeden Fall so 60% der Leute an dem Ort gesehen

Und das soll dann noch ernst gemeint sein? Erst ist es nur einer, der es gesehen hat, dann auf einmal 60% der Leute die an einem Ort gewesen sind? Sorry, aber das kann man nicht ernst nehmen.

Wenn Gottes Existenz durch Beweise belegt oder widerlegt wäre, wäre der Glaube an Gott überflüssig. Da es immer noch Religionen geht, deren Zweck der Glaube an Gott ist, erübrigt sich die Frage daher, ob Gottes Existenz bewiesen ist. Die Antwort ist also ein ganz klares Nein. Und das schreibe ich als jemand, der an Gott glaubt und selbst bereits persönliche Erlebnisse und Zeichen Gottes erlebt hat, aber keine derart (sorry, wenn es hart klingt, aber es ist so) idiotischen, wie direkt in die Sonne zu schauen und dadurch zu riskieren, dass ich blind werde.

Kommentar von XAssassinWeedX ,

1 Typ der die wirkliche Erscheinung gesehen hat, die die schon vorher Angekündigt wurde, da die dort jedes halbe jahr ist, da kommt Maria und labert halt mit dem, aber das was wir 60% gesehen haben war einmalig...

Kommentar von Ryuuk ,

Also, ein Typ kommt jedes halbe Jahr vorbei und behauptet das Maria mit ihm spricht, aber niemand sonst, kann Maria sehen oder hören, oder sonstwie wahrnehmen, das sie tatsächlich da ist?

Kommentar von JTKirk2000 ,

Okay, aber dann hast Du Dich echt missverständlich ausgedrückt. 

Das ändert aber nichts daran, dass die Existenz Gottes durch Beweise bisher weder bestätigt noch widerlegt worden ist und ebenso wenig dass es äußerst dumm ist, ohne entsprechenden Schutz in die Sonne zu schauen.

Kommentar von Ryuuk ,

Man kann die Existens von Gott an sich nicht wiederlegen. Es nicht wirklich möglich zu beweisen, das etwas nicht existiert. Außer vielleicht wenn wir etwas finden, das die Existens dieses Etwas in jeder möglichen Hinsicht logisch ausschließt und Ich bin mir nicht sicher wie das vonstatten gehen würde.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Manche glaubten aber durchaus, die Existenz Gottes widerlegt zu haben. Was man allerdings tatsächlich widerlegt hat ist, dass es angeblich einen so genannten Äther gäbe.

Kommentar von Ryuuk ,

Äther ist mir jetzt nur als ein Anästetikum bekannt, weiß jetzt nicht was das sein soll

Kommentar von JTKirk2000 ,

Versuchs mal mit Google: https://de.wikipedia.org/wiki/Äther_(Physik)

Antwort
von nowka20, 9

existieren kann nur etwas, was mit unseren sinnesorganen zu erfassen ist.

---da gott etwas geistiges ist, ist er unerfaßbar und kann deshalb auch nicht existent sein.

---unser denken ist das falsche werkzeug, um uns gott überhaupt zu nähern.

---ist die frage falsch gestellt, so wird auch die antwort falsch.

---gott ist jenseits von existenz und auch von nichtexistenz.

Antwort
von 3plus2, 78

Wer sonst kann das Universum, die Sonnen, die Planeten, die Erde, das Leben geschaffen haben, die Menschen können das alles nicht, also wer hat das gemacht, einer der mehr kann als die Menschen, Gott und

Gott schuf den/die Menschen nach seinem Ebenbild und hauche ihnen seinen Odem (Geist) ein, mit
diesem Gottes Gen machte Gott die Menschen zu Gottes Lemminge,

nun kannst du in vielen Leben >beweisen< (ein Leben reicht da zu nicht) um aus dem einen Gottes Gen
tausende zumachen, um so gottgleich zu werden.


Kommentar von XAssassinWeedX ,

Danke für den Bibelsvers xD ich glaube an Gott keine sorge, gehe sogar relativ oft (versuche es) zu Kirche, wollte wissen ob sich an dem tag vielleicht etwas anderes Wissenschaftliches beweisen lässt^^

Kommentar von Ryuuk ,

Wer sonst kann das Universum, die Sonnen, die Planeten, die Erde, das Leben geschaffen haben

Warum sollten wir annehmen, dass das irgendjemand getan hat?

die Menschen können das alles nicht

Na und? Was heißt das schon aus?

Gott schuf den/die Menschen nach seinem Ebenbild und hauche ihnen seinen Odem (Geist) ein, mit
diesem Gottes Gen machte Gott die Menschen zu Gottes Lemminge,

Und welche Beweise hast du, dass das tatsächlich so passiert ist?

Kommentar von 3plus2 ,

Bibel plus Logik

Kommentar von Ryuuk ,

Elaboriere

Kommentar von 3plus2 ,

Atheisten können bzw. wollen die Schöpfung nicht begreifen

Kommentar von Ryuuk ,

Weil es keine Beweise dafür gibt. Weil alles was wir haben Jahrtausende alte Geschichten sind. Und es gibt hunderte Geschichten dieser Art aus allen Ecken der Erde.

Warum sollte man irgendeine davon für wahr halten?

Kommentar von Dovahkiin11 ,

>Wer sonst kann das Universum, die Sonnen, die Planeten, die Erde, das Leben geschaffen haben
Warum sollten wir annehmen, dass das irgendjemand getan hat?

Manchen erscheint es absurd, dass ein simples Bild sich nicht von selbst malt, aber ein Universum, ein funktionierendes Ökosystem und ein Organismus, den wir heute noch nicht allumfassend verstehen. Und das ist nur einer von vielen Beweggründen, die eigentlich auf der Hand liegen. 


>Und welche Beweise hast du, dass das tatsächlich so passiert ist


Warum spricht man hier wohl vom Glauben und nicht der Wissenschaft.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

@3plus2: Schrei bitte nicht so!

https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette#Themen

Antwort
von Miniun, 38

Man kann es weder bestätigen noch widerlegen (genauso wie die Existenz des fliegenden Spaghettimonsters)

Kommentar von HowRuck ,

das Spaghettimonster glaub ich auch dran ^&^

Kommentar von XAssassinWeedX ,

Leute, mir ist klar das es nicht für euch bewiesen ist, für mich aber und deshalb will ich für MICH wissen was das anderes gewesen sein könnte...

Antwort
von HowRuck, 59

Ist nicht bewiesen

Kommentar von XAssassinWeedX ,

Leute, mir ist klar das es nicht für euch bewiesen ist, für mich aber und deshalb will ich für MICH wissen was das anderes gewesen sein könnte...

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Beim nächsten Mal bitte die Beschreibung lesen, bevor man die Antwort verfasst... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community