Ein besseres Beispiel wie es sich verhält, zwei Leute finden sich und Heiraten heißen jetzt zb. Meier, Frau bringt Tochter mit sie, Geburtsname Schulz.?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja, seltsamerweise gilt ab Einbenennung der angenommene Name als Geburtsname.

Falls es es noch wichtig ist: eine Einbenennung ist im Normalfall ohnehin irreversibel.  Auch wenn diese Ehe scheitert, kann das Kind nicht wieder Schulze heißen. Die Mutter aber schon. ;)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung