Frage von Jochen2, 40

Ein Bekannter von mir behauptet ich hätte auf dem Feldweg nicht fahren dürfen. Hat er Recht?

Ihr habt das bestimmt schon gesehen. Bei den Feldwegen steht so etwas wie Land- und Forstwirtschaftlicher Verkehr oder Anlieger frei. Das verstehe ich ja.

Ein Kumpel von mir hat da ein größeres Grundstück. Das ist mit Wiese, Garten, Hütte und Grillstelle. Er hat uns da mal zum grillen eingeladen. Da bin ich mit dem Auto hin gefahren. Das ist auch etwas abgelegen.

Jetzt hat ein anderer Bekannter von mir behauptet ich hätte da gar nicht fahren dürfen. Ich habe doch ihn besucht. Ich verstehe schon, dass man normalerweise nicht da fahren darf. Sonst würde da ja jeder fahren. Wie sieht es aus wenn ich ihn da besuche. Darf ich da hin fahren oder ist das verboten. Ich habe in diesem Fall ja ein Anliegen.

Antwort
von Rockuser, 16

Wenn Du dort eine Bewohner besuchst, wo man anders nicht hinkommt, zählst Du als Anlieger und darfst den Feldweg nutzen.

Antwort
von Campari74, 24

Da du ein Anliegen hattest, darfst du meiner Meinung auch da fahren. Postboten und Müllabfuhr ist ja auch kein landwirtschaftlicher Verkehr

Antwort
von DCaf218, 20

Was juckt dich denn was die Bekannter sagt? Du bist im Recht wie du schon gesagt hast du hattest ein Anliegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community