Frage von KingSaeed, 44

Ein Beispiel wie man eine Bewerbung schreibt als Elektroniker?

Eine Vorlage

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, 22

Es gibt gewisse regeln, an die man sich bei einer solchen Bewerbung zu halten hat.

sie sollte förmlich sein, sie sollte möglichst prägnant sein, aber auch aus der Masse hervorstechen, sie sollte aussagekräftig sein, aber auch möglichst knapp gehalten. Das sind natürlich Atribute, die sich auf den ersten Blick zu widersprechen scheinen. aber lösbar ist die aufgabe.

Das aller aller wichtigste dabei ist, dass du in dem Schreiben schon mal zwei fragen beantworten musst..

Warum willst du diesen Job oder diese Ausbildungsstelle?

Warum hast du dir diesen Betrieb dafür ausgesucht?

Du solltest auch irgendwie darlegen können, warum du für diese ausbildung / diesen job glaubst geeignet zu sein.

wichtig ist auch, dass du deinen ansprechpartner persönlich anderen kannst. informiere dich im internet darüber, wer der ausbildungsleiter / personalchef ist, oder ruf notfalls im Unternehemn an und frag, wer für dich zuständig ist.

in anbetracht der eher mangelnden informationen über dich will ich dir jetzt hier mal einiges unterstellen unter anderem, dass dein Name Martin König ist... also 1:1 wirst du diese vorlage nicht übernehmen können, aber es könnte eine inspiration sein....

Sehr geehrter Herr Niemayer,

wie ich durch die Bundesargentur für Arbeit erfahren habe, suchen Sie noch Auszubildende als Energieanlagenelektroniker Fachrichtung System- Anlagen und Gebäudetechnik.

Ich habe bereits letztes Jahr bei der Firma Hees erfolgreich ein zweiwöchiges Praktikum als Gas- und Wasserinstallateur erfolgreich im Rahmen meiner schulischen Ausbildung absolviert und dabei gemerkt, dass mir das Handwerk liegt, da ich mich sehr für Technik, ins besondere Elektrotechnik intressiere, könnte ich mir sehr gut vorstellen, den Beruf des Energieanlagenelektroinikers zu ergreifen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch mit Ihnen würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen, Martin König

Mehr solltest du in das Anschreiben erst garnicht hinein packen, der rest muss sich aus dem Lebenslauf ergeben. also die Note in Mathe etc usw. wenn du hier defizite aufweist, besonders in den naturwissenschaftlichen fächern oder Mathematik, dann muss das natürlich auch irgendwie kompensiert werden.

ich habe mal dem ex einer guten Freundin geholfen einen Job in der Produktion zu erhalten, weil die Luschen vom Bildungsverein (name geändert) beauftragt durch die Arbeitsargentur einfach zu einfallslos waren...

konkret ging es darum, dass der betreffende seine eher knappe schulausbildung in der türkei genoss, und danach dann als Förster gearbeitet hat....

mit den standartfloskeln wie ich bin zielstrebig, teamfähig usw... kannst du da keinen blumentopf gewinnen

wir haben uns dann mal ein paar minuten zeit genommen und erörtert, was der Ali da genaues gemacht hat, und dabei festgestellt, dass er sich vom einfachen hilfsarbeiter zum Kolonnenführer hochgearbeitet hat.

aus demText ergab sich dann von selbst, dass er teamfähig ist, selbständig arbeiten kann, ein gewisses maß an ordnung und struktur hat etc...

lg, Anna

Antwort
von BlackyBuddyxD, 16

Darüber steht schon so viel im Internet!! Das hättest du hier echt nicht auch noch fragen müssen. Bei vielen Unternehmen findest du sogar auf deren Website eine Anleitung was sie bei deiner Bewerbung verlangen

Antwort
von Neveeergiveup, 19

Ich würde dir empfehlen,mit einer Person ,die sich auskennt Bewerbungen zu schreiben.Dann spart man sich immer die Fehler , die man,beim Bewerbungsschreiben macht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten