Frage von loloo005, 26

Ein Beispiel für rechtliche und religiöse Schuld?

Hilfe

Antwort
von Peterwefer, 19

Nun, wenn jemand ehebricht, macht er sich keineswegs rechtlich, aber nach Ansicht vieler christlicher Gemeinschaften, religiös schuldig (Früher gab es einen Strafparagraphen des Ehebruchs).

Antwort
von fsjhilfe, 20

Mh, wenn du jetzt meinst was nach den 10 Geboten zb. verboten ist aber im Gesetz nicht schlimm, dann fiele mir zb. Fremdgehen in der Ehe ein. Oder die Eltern nicht Ehren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten