Frage von KingStallonie, 58

Ein Beamer wurde nicht zurückgebracht in IT Abteilung, muss ich als Mitarbeiter jetzt zahlen?

Arbeite als externer Mitarbeiter in einer große Firma in der IT Abteilung. Habe dort einem Azubi einen Beamer geliehen für seine Abschlußprüfung vor der IHK. Dieser hat ihn dann angeblich in der nächsten Woche bei uns im Büro abgegeben als keiner drin war. ich hatte zu der Zeit, als der Beamer zurückgebracht wurde Urlaub. Da der Beamer nicht auffindbar ist will mein Chef nun dass ich diesen zahle. Haben auch keine Unterschriftsliste. Was kann ich tun?

Antwort
von BarbaraAndree, 15

Du hast eigenverantwortlich, ohne vermutlich den Chef zu fragen,  den Beamer der Firma an den Azubi ausgeliehen, ohne dir die Ausleihe quittieren zu lassen (Leihvertrag). Besser wäre es gewesen, den Beamter vor Antritt deines Urlaubs zurückzufordern. Dass der Azubi jetzt behauptet, er habe den Beamer in die Firma gebracht, wo niemand anwesend war, naja, das mag man glauben oder nicht. Fest steht, der Beamter ist verschwunden.

Du könntest einmal bei deiner Haftpflichtversicherung nachfragen, ob auch der Schutz an geliehenen oder gemieteten Sachen im Vertrag enthalten ist. Wenn nicht, wirst du für den Schaden aufkommen müssen.

Antwort
von Thather, 35

Ich würde Chef und Azubi zu einem Gespräch bitten. Wenn der Azubi aussagt, das er Ihn während deines Urlaubs zurück gebracht hat, bist Du raus aus der Nummer. Dann ist er ja während deines Urlaubs weggekommen.

Antwort
von priesterlein, 16

Etwas ohne Vertrag rauszugeben kann nach hinten losgehen. Tatsächlich kann es sein, dass du die von dir ohne betriebliche Vollmacht dazu rausgegebene Technik bezahlen musst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten