Frage von pascalhaze98, 26

Ein anderes Urteil wurde rechtskräftig gemacht. Fehler der Staatsanwaltschaft?

Hallo vor ein paar Wochen hatte ich eine Gerichtsverhandlung in der das Urteil gegen mich "3 Wochen Jugendarrests" war. Wieder ein paar Wochen später nach Ablauf der berufungsfrist kam ein Brief das das Urteil jetzt rechtskräftig sei aber als Urteil stand nur "Verwarnung " also kein jugenarrest! Vor ein paar Tagen kam ein Brief das ich den jugenaarest anzutreten habe . Was soll ich tun? Hat die Staatsanwaltschaft jetzt ein Fehler gemacht und es ist gut für mich oder was? Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von skyfly71, 8

Leider hat das für Dich keine Auswirkungen. Entscheidend ist erst mal nur die mündliche Urteilsverkündung bzw. das Protokoll der Hauptverhandlung. Hat das Gericht vergessen, den Arrest in die schriftliche Urteilsausfertigung aufzunehmen (was ja vorkommen soll), so ist das im Nachhinein problemlos per Abänderungsbeschluss korrigierbar.

Antwort
von pilot350, 17

Du hast Jugendarrest und bist verwarnt.

Antwort
von Goblen, 11

Entscheidend ist das, was im Urteil steht.

Antwort
von atzef, 14

Frag das nicht uns, sondern die Staatsanwaltschaft.

Offensichtlich wurde ein Fehler gemacht. Tritt den Jugendarrest an, sonst droht dir nur neuer Ärger.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten