Frage von tommy40629, 8

Eignungstest Deutsche Bahn: Kaufmännischer Bereich?

Hey!

Ich habe mich für die Studiengänge Accounting und Controlling, sowie für Accounting und Consulting beworben.

Meinen Onlinetest bei der DB muss ich in den nächsten 2 Wochen schreiben.

Kann jemand sagen, wie schwer der Test ist?

Dreisatz, Prozente, Zinsen kann ich, Sorgen macht mir das Gebiet Recht, weil wir das nicht im Abi hatten. Ein Fallbeispiel mit 3 Seiten Gesetzestext in 5 Minuten lösen ist einfach extrem hart, wenn man die 3 Seiten erst einmal verstehen muss.

Bisher hatte ich Eignungsteste beim Finanzamt und beim Zoll. Die Tests bei den FA's waren recht human, aber der Zolltest war unbeschreiblich schwer, um Welten schlimmer als das Abi und alle Klausuren im Mathestudium.

Das geforderte Wissen im Zolltest ging sehr weit über das Wissen eines Abiturienten hinaus, der war eher an Jurastudenten in höheren Semestern gerichtet.

Jetzt weiß ich nicht, ob der Test bei der DB auch einfach nur ein knüppelharter Juratest ist.

Antwort
von MaxMW997, 7

Ne ist es nicht
Ist recht verständlich und hat nix mit jura zu tun
Da wird nur :
Mathe
Multitasking
Merkfähigkeit
Wiedererkennung
Technisches Verständnis
Usw
Gemacht

Kommentar von tommy40629 ,

Ok, danke!

Antwort
von Apolon, 6

Hallo Tommy,

ich habe den Eindruck du verwechselst etwas.

Beim Finanzamt und Zoll handelt es sich um eine Behörde.

Was bei der Bahn AG nicht der Fall ist.

Die Zeiten der Deutschen Bundesbahn, wo die meisten Mitarbeiter als Beamte tätig waren gibt es schon lange nicht mehr.

Dort werden keine Beamte mehr eingestellt, da es sich nicht mehr um eine Behörde handelt.

Kommentar von tommy40629 ,

Tut mir Leid und Deine Antwort verstehe ich nicht:

Meine Frage war:

Kann jemand sagen, wie schwer der Test ist?

Jetzt weiß ich nicht, ob der Test bei der DB auch einfach nur ein knüppelharter Juratest ist.

Ich möchte bei der DB einen der begehrten dualen Studienplätze erhalten. Und ich habe nun 2 Wochen Zeit, um meinen Eignungstest online zu bearbeiten.

Was haben denn meine Eignungstests bei den Finanzämtern, beim Zoll und mein bevorstehender Eignungstest bei der DB mit einem Beamten zu tun?

Das verstehe ich nicht?

Mir ist klar, dass die DB eine Aktiengesellschaft ist und dass es in einer AG keine Beamten gibt, außer vielleicht Restbestände.

Ich verstehe aber nicht, wo in meinem Text der Hinweis zu finden ist, dass ich davon ausgehe oder meine, dass man bei der DB Beamter wird bzw. ist?

Ich würde Dich darum bitten, dass Du mir bitte die entsprechende Textstelle nennst!

Dann habe ich die Chance mich demnächst besser auszudrücken.

DANKE!

Kommentar von Apolon ,

@Tommy,

Du scheinst es wirklich nicht zu verstehen.

Bei Behörden muss man sich als Angestellter wie auch als Beamter tag täglich mit Gesetzestexten herumschlagen und somit kann es vorkommen, dass dies auch teilweise in Tests abgefragt wird.

Bedeutet aber noch lange nicht, dass man ein Jura-Studium absolviert haben muss.

Bei Aktiengesellschaften ist dies normalerweise nicht der Fall. Da sind andere Kenntnisse wichtiger, z.B. BWL.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community