Eignet sich senkrecht oder waagerecht logarithmisch geteiltes Milimeterpapier zum Einzeichnen der Entladungskurve eines Kondensators?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Logarithmische Diagramme sind ja eigentlich vorteilhaft, weil man viel Platz spart. Aber die exakte Darstellung anhand eines vorgegebenen Wertes wie auch das exakte Ablesen sind gar nicht so einfach.

Man muss immer innerhalb eines logarithmischen Abschnitts (also z.B. zwischen 1^1 und 1^2) einen Messwert an der richtigen Stelle eintragen oder ablesen. Dabei gibt es zwar vorgefertigte Standardwerte aus dem Tabellenbuch (lg2 = 0,301, lg9 = 0,954), aber die Zwischenwerte lassen sich nur mit Hilfe eines wissenschaftlichen Taschenrechners genau berechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?