eignet sich eine platzpatrone zum zünden von zb. kaliumchlorat?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

kaliumchlorat detoniert mit der 14enfachen explosionsgeschwindigkeit von schwarzpulver ca. 6000 m/s

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kaliumchlorat kann detonieren. mit bleiazid quecksilberfulminat silberfulminat und wahrscheinlich mit sich selber und rotem phosphor (armstrongsche mischung)= dynamitähnlich. kaliumchlorat wurde od. wird in der schweiz als plastiksprengstoff verwendet. und ob das detoniert!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alibertgregeor
03.04.2017, 22:58

da genügen schon 25mg. und 1/3 rotem phoshor

0

Gegenfrage :

kann Kaliumchlorat überhaupt detonieren ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alibertgregeor
20.08.2016, 10:20

und ob das detoniert!! ist eines der stärksten oxydationsmittel. auf zünholzköpfen befindet sich kaliumchlorat und auf der reibefläche roter Phosphor. das 3:1 gemischt dann erhältst du die hochbrisante armstrongsche mischung. lass aber die finger davon, das zeug detoniert nur durch berührung (statische entladung) 16 streichholzköpfe und mit schmirgelpapier runtergeschmirgeltes phosphor haben mich ins Krankenhaus gebombt. um kaliumchlorat direkt zur detonation zu bringen braucht man einen initialsprengstoff. zb. bleiazid quecksilberfulminat silberfulminat

0
Kommentar von alibertgregeor
03.04.2017, 23:03

kaliuchlorat wurde als plastiksprengstoff in der schweiz bis indie 80iger jahre verwendet. es hieß chloratit und wird mit bleiacid quecksilberfulminat od. eher weniger mit silberfulminat, weil das zu gefährlich ist weil schon statische entladung zur detonation 4680m/s genügt. quecksilberfulminat über 5000 m/s bleiacid wird am meissten verwendet

0