Frage von GhostiGirl, 52

Eignet sich das das Thema "Lüge" für eine Biologie GK Facharbeit?

Guten Abend alle zusammen,

da ich bald vielleicht eine Facharbeit in Biologie schreiben muss (10 Seiten, praktischer Anteil ist ein MUSS) habe ich mich mal nach ungewöhnlichen Themen umgesehen und bin auf die Idee gestoßen, das Lügen im Zusammenhang mit neurobiologischen (und allgemeinen körperlichen) Vorgängen zu untersuchen. Da könnte man auch schön das Verhalten, Puls ... bei den Mitmenschen während sie Lügen dokumentieren.

Da ich aber keine genaueren Beispiele davon gefunden habe, worüber Menschen in so einer Facharbeit in Bio(!) geschrieben haben, wende ich mich an euch. Wie viel Stoff liefert das Thema der Lüge, wenn man sie neurobiologisch untersuchen möchte? Sollte ich das Thema besser auf bspw. Kreativität im neurobiologischen Zusammenhang ausdehnen oder geht beides viel zu stark in Richtung Verhaltensforschung?

Liebe Grüße GhostiGirl

Antwort
von Nalzet, 39

Ich bin kein Experte, aber ich könnte mir vorstellen, dass es schwierig wird darüber 10 Seiten zu schreiben. Lügen gehen halt mehr Richtung Psychologie (wie du ja selbst geschrieben hast). Ich würde dein Thema auch noch etwas ausdehnen, denn grundsätzlich finde ich es extrem spannend :)

Antwort
von MissBlondy226, 28

Ich würde ein anderes Thema nehmen. Mutation ist spannend. Du kriegst da genügend Infos und dein Thema, finde ich, basiert mehr auf die Psychologie

Antwort
von ArioCyk, 19

Am besten gehst du zu deiner Lehrerin oder zu deinem Lehrer und ihr findet zusammen ein gutes Thema, so ist es am einfachsten, kannst ja dann auch deinen Vorschlag einbringen.

Antwort
von Henrysmama, 1

Schreib doch über Lügen von Kleinstkindern- ab wann sie überhaupt bewusst lügen können.

Antwort
von safur, 26

Finde ich eher schwer :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community