Eigentumswohnungen in Berlin Mitte oder Prenzlauer Berg Neubau sind kaum noch zu finden oder?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hier wird im Grunde ständig in unglaublicher Geschwindigkeit gebaut. Auch am Stadtrand, welcher von Familien jetzt stärker frequentiert wird. Ich rede von Pankow.

Allein seit dem Frühjahr sind hier zwei Häuser fertiggeworden und kürzlich sind die Familien eingezogen. Da sind aber noch Wohnungen frei. Das wäre Waldemarstr. in 13156 Berlin (in 20 Min wärst Du in P'berg, hast es aber zuhause schön ruhig).

In P'berg kann es sehr laut werden. Ich habe 10 Jahre P'berg hinter mir. Sonst ruft doch beim Bauamt an, wo gebaut wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klartext24
20.06.2016, 22:51

Naja, soll man Baugruppe Thulestrasse 62 machen? Ist ja Pankow. Sieht auch gut aus. Aber ist etwas weg von Mitte und Prenzlauer Berg.

0

Bin noch einmal die MAP vom DAF (Deutsches Architektur Forum) und die Immobilienportale durch. Mein Fazit nun bzw. meine Tipps für Suchende von familiengerechten ETW's in Mitte Nord und in/im Prenzlauer Berg an der Grenze zum Wedding und innerhalb S-Bahnring. Momentan interessant dort die starke Konzentration an dem ehemaligen Grenzstreifen in Mitte Nord (Europacity) über Bernauer bis hin zum Ende Mauerpark. Chausseestr. bei The Garden (Vetrieb Escon) ist nur noch eine interessante Maisonette (Townhouse - Erdgeschoss mit Garten und 1. Etage frei. Grothgruppe startete gerade Verkauf (neben seinem Kunstcampus - sehr gehoben) mit Mittenmang an der Lehrter im Mai und mit So Berlin (seit Juni) jetzt am Mauerpark. Dort 100 Meter weiter realisierte die ersten Verkäufe in dieser Woche das Projekt CØP Berlin (24 ETW's Family Size - Vertrieb Best Places). Dazwischen noch die Baugruppe S8 Scharnhorststr. (Smarthoming - 90% Mitglieder bereits - Ziel Baustart Ende 2016). Der innere S-Bahnring ist damit im Norden mit John Park (Scharnhorststr. Ziegert/Natulis), BUWOG Chausseestrasse, Liesenhof in der Liesenstr. (NCC) und den diversen abgeschlossenen Projekten in der Boyen und an der gesamten Bernauer gerade sehr gut in der Entwicklung angekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst jetzt doch neben den grossen Immobilienportalen durchgefragt und viel verglichen. Persönlich jetzt die Eigentumswohnung in Mitte bei http://www.garten92.com/ (von 1996 sanierter schöner Bau direkt S-Bahn und Strassenbahn zum HBF) vorgemerkt mit drei Zimmern und Besichtigungstermin auf 4-Zimmer-Wohnung im zentralen Prenzlauer Berg am Mauerpark bekommen bei http://www.cop-berlin.com/de - Kopenhagener Strasse 31 C-D. Bei beiden Projekten spielt Bank mit bei 30% Eigenkapital und Zahlung Nebenkosten (beide ca. 16% - Makler, Notar, Steuer) ohne Probleme mit, da Projekte bekannt. "So Berlin" am Ende Mauerpark neben CØP Berlin http://www.grothgruppe.de/_Web/UI/projekte/ProjektDetails.aspx?id=122 oder NIO Berlin http://www.nio-wohnen.de/ etwas weiter an der Bornholmer Brücke würde COBA (Commerzbank) auch machen für die Selbstnutzung. Aber da muss ich mehr aufbringen und den Gürtel enger schnallen. Baugruppe SH8 (Europacity/Chausseestrasse/Scharnhorststrasse) war erst Favorit wegen bester Lage Zentrum ujnd HBF. Aber schon mit 90% Mitgliedern war Passendes schon vergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Botschaftsviertel sind cool. Soweit ich weiss, sind Wohnungen im 'grünen Pankow' an den Botschaften und IN den sanierten und ausgebauten Botschaften am Schloss Schönhausen völlig unbezahlbar. Deshalb steht auch einiges leer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klartext24
21.06.2016, 17:18

Zwei der "Betonblock-Häuser" sind wohl maximal am Markt. Aber lassen sich gut ausbauen. Aber ist mir noch zu laut;-) - wo da das Orange zu sehen ist, da ist die Einflugschneise. Danach richte ich mich lieber http://interaktiv.morgenpost.de/laermkarte-berlin/ - obwohl ja das neue Stadtkonzept von Tegel durchgeboxt werden soll. Aber ist mir zu laut und zu unsicher mit der Schliessung.

0

Thulestraße ist jetzt nicht sooo attraktiv. Das ist einige Straßen vor der Kreuzung Bornholmer Straße/Schönhauser Allee. Da sind aber kaum Geschäfte oder ein hübscher Park. Das ist ein bisschen das doofe Pankow ;)

Dort wohnen noch Ur-Berliner mit Alkoholproblemchen und einige Pegidaanhänger.

Ich meine ja die Bezirke Wilhelmsruh, Niederschönhausen. Das sind die attraktiven Gebiete für Familien. Bis Mitte ist man von der Thulestrasse keine 15 Minuten in der Straßenbahn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klartext24
20.06.2016, 23:51

Schonensche Strasse Ecke Schönhauser ist auch gerade im Verkauf. "DAS GOTLAND GRÜNES CITY WOHNEN" bei den ehemaligen Botschaften sieht auch gut aus. Alles noch zentraler. Also nicht unbedingt altes Pankow. Ich suche eher noch zentraler im Prenzlauer Berg. Mehr skandinavisches Viertel wegen Nähe zu Mitte oder eher Wedding Grenze Mitte.

0