Frage von tobek1999, 39

Eigentumswohnung mit geringem Eigenkapital?

Hallo,

Ich bin 27 wohne zuhause und will hier gegen ende des Jahres ausziehen. Da ich ungern in miete gehen würde fänd ich eine Eigentumswohnung interessant. Da ich erst studiert habe verfüge ich über ein Eigenkapital von 4000€ und gegen ende des Jahres könnte ich bei 10.000€ landen. Mein Grundgehalt beträgt 2.100€ netto allerdings bin ich im Außendienst tätig und so gehe ich konstant mit 2.700-3.100€ netto nachhause. Ausgaben habe ich nur geringe und ein Auto mit einem Wert von ca. 12.000€ ist auch vorhanden.

Jetzt ist die Frage ob sowas Sinn machen würde? Bzw. bis wieviel Euro würdet ihr mir raten nach Wohnungen zu schauen? Hatte mal etwas geschaut und mit so 180.000-200.000€ müsste ich schon rechnen

Lg

Antwort
von michi57319, 15

Aufgrund der letzten Änderung der EU für die Finanzierung von Eigentum wirst du vermutlich aufgrund der strengen Bankrichtlinien noch lange sparen müssen, ehe du eine Wohnung kaufen kannst.

Banken dürfen neuerdings mögliche Wertsteigerungen einer Immobilie bei der Vergabe eines Kredits nicht mehr berücksichtigen. Also steigt der Anteil der vom Kreditnehmer zu bringenden Sicherungsleistungen.

http://www.focus.de/immobilien/finanzieren/eu-richtlinie-neues-gesetz-laesst-vie...

Antwort
von Temaki, 29

Ich hab mal was von 10% vom Kaufpreis gehört (absolutes Minimum), in deinem Fall also mind. 18k-20k Anzahlung.

Es kommt halt sehr auf die Region an in der du kaufst und was für ein Typ du bist. Wenn du langfristig da wohnen wirst ist eine Eigentums wohnung in einem entsprechend begehrten Gebiet schon gut.

Antwort
von Joschi2591, 13

Faustregel:

mindestens 20% Eigenkapital. Noch mehr wäre natürlich noch vernünftiger.

Zu einem Kaufpreis kommen in der Regel noch ca. 4 % zusätzliche Kosten (mit Makler ca. 11%) dazu.

Das heisst: zu den ca. 200 000 € kommen nochmal ca. 8000 - 22000 € dazu.

Du bezahlst dann monatlich Tilgung, Zinsen und Haus- oder Wohngeld zusätzlich zu diversen anderen Kosten wie Strom, Internet, GEZ, Kfz- und sonstige private Versicherungen u. ä.

Antwort
von gartenkrot, 18

Du müsstest das dann sowieso über eine Bank finanzieren, rede mal unverbindlich mit der.

Antwort
von tobek1999, 25

Die Wohnungen die hier entstehen sind alle neu dazu in einer sehr guten lage. In 20 Minuten ist man z.b. in Frankfurt.

Die 10% Eigenkapital werde ich nicht schaffen. Würde es dennoch gehen?

Kommentar von Temaki ,

Ich hab von Leuten gehört die haben aus 300k halt 500k gemacht in NRW. Das kommt auf das Viertel an und wie es sich die nächsten Jahre entwickelt.

Klar geht das mit unter 10% (sofern die Bank dir einen entsprechenden Kredit gibt), ob die Rate und die Rendite gut ist, ist ja auch bei meiner Kalkulation nur Fiktion.

Ich habe von Immobilien nicht dieses Fachwissen um dir eindeutig zu empfehlen: "Kauf das!".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten