Frage von Ratep, 108

Eigentumswohnung mieter kündigen?

Hi, habe vor mir ne Eigentumswohnung zu kaufen. Diese ist jedoch bereits vermietet. Kann ich als neue Eigentümer die derzeitigen mieter dann einfach kündigen um selbst einzuziehen? Denn die bank sagte ich darf nicht sofort einziehen.

Antwort
von wilees, 18

Die zehn häufigsten Fragen zum Eigentümerwechsel - DMB ...

https://www.mieterschutzverein-frankfurt.de/fileadmin/user.../Eigentuemerwechsel...

Kauf einer Wohnung Eigenbedarf Eigentumswohnung Sozialklausel ...

www.rechtsanwaltdrpalm.de/wohnungskauf.htm
Antwort
von TreudoofeTomate, 48

Du kannst ihnen wegen Eigenbedarf mit der üblichen Kündigungsfrist kündigen. Bis die Wohnung dann allerdings frei ist, kann es eine ganze Zeit dauern, denn der clevere Mieter wird die Kündigung anfechten.

Antwort
von bwhoch2, 14

Wenn Dir ein Eigentümer eine Wohnung zum Kauf anbietet, die vermietet ist, gibt es zwei Möglichkeiten

1. Du suchst eine Wohnung, in die Du selbst einziehen kannst und

2. Du suchst eine Kapitalanlage und bist froh, dass die Wohnung gut vermietet bist und Du vom ersten Tag an Mieterträge hast.

Deine Bank hat recht, wie Dir hier schon vielfach erklärt wurde. Da Du selbst einziehen willst, gibt es für Dich nun zwei Möglichkeiten:

1. Du prüfst genau, inwieweit und nach wie langer Zeit es voraussichtlich möglich sein wird, in die Wohnung selbst einzuziehen und weil die evtl. Wartezeit für Dich erträglich ist, entscheidest Du Dich zu einem Kauf.

2. Du suchst Dir ein anderes Objekt.

Im ersten Fall solltest Du den Kaufpreis versuchen runter zu drücken, weil das Risiko, das Du mit dem Mieter eingehst, für Dich nicht wirklich überschaubar ist. Er könnte Dir am Ende auch eine Ruine hinterlassen und hat womöglich kein Geld, um Dir von ihm verursachte Schäden zu erstatten.

Wenn Du den Kaufpreis weit genug runter gehandelt hast und der Verkäufer nicht längst einen gefunden hat, der mehr zahlt, ist der Kauf in Ordnung.

Antwort
von anitari, 36

Wenn Du einen rechtlich zulässigen Grund hast dem Mieter zu kündigen, natürlich.

Eigenbedarf ist ein zulässiger Grund.

Aber, wurde die Wohnung jetzt oder während der Mietzeit dieses Mieters in eine ETW umgewandelt und jetzt erstmals verkauft gibt es eine gesetzliche Kündigungssperrfrist für Eigenbedarf.

Das sind, je nach Bundesland, 3 - 10 Jahre.

Erkundige danach. Wenn dem so ist und es keinen anderen zulässigen Grund gibt dem Mieter zu kündigen, lass die Finger davon.


Denn die bank sagte ich darf nicht sofort einziehen.

Logisch. Schließlich ist ja noch die Kündigungsfrist von, je nach Wohndauer des Mieters, 3, 6 oder 9 Monate zu beachten. 

Kommentar von Ratep ,

ja is ein mehrfamilien haus mit vielen mietern drinnen. müsste dann mindestens 3 Jahre warten

Kommentar von Genesis82 ,

Nur weil es ein Mehrfamilienhaus ist, bedeutet das nicht, dass das Haus erst während der aktuellen Mietzeit in Eigentumswohnungen aufgeteilt wurde. Mehrfamilienhäuser können auch schon beim Erstbezug, also noch bevor das Haus fertiggestellt ist, einzelne Eigentumswohnungen sein.

Kommentar von schleudermaxe ,

... was denn jetzt? Ein Mehrfamilienhaus oder eine Eigentumswohnung?

Viel Glück und da wird so einfach kein Gericht mitspielen, fürchte ich.

Antwort
von schleudermaxe, 18

... also, eine Kündigung ist möglich nach Eintragung des neuen ET ins Grundbuch. Hier bei uns benötigt das Grundbuchamt derzeit bis zu 8 Monaten.

Je nach Mietdauer beträgt dann die Kündigungsfrist weitere 9 Monate.

Ich früchte, die Bank liegt richtig, warum auch nicht?

Antwort
von beangato, 27

Kauf bricht Miete nicht.

Ich denke, soooo einfach wird das nicht.

Antwort
von Genesis82, 21

Bei Kündigung wegen Eigenbedarfs gibt es viel zu beachten, damit die Kündigung auch wirksam wird. Bevor aber überhaupt eine Kündigung ausgesprochen wird, muss geprüft werden ob und zu wann eine Kündigung überhaupt möglich ist. Hat der vorherige Vermieter dem Mieter z.B. vertraglich zugesichert, dass er nicht wegen Eigenbedarfs gekündigt werden kann, dann kannst du das als neuer Eigentümer auch nicht. Ebenso müssen gegenseitige Kündigungsausschlüsse beachtet werden, vor allem, wenn der Mieter erst kurz in der Wohnung wohnt. Nicht zu vergessen ist ein Blick ins Grundbuch, ob dem Mieter dort womöglich ein lebenslanges Wohnrecht eingetragen wurde.

Nachdem du geprüft und festgestellt hast, dass eine Kündigung möglich ist, kommen die nächsten "Stricke": Du musst die Kündigungsfrist einhalten und den Eigenbedarf korrekt begründen. Außerdem musst du auch wirklich Eigenbedarf haben. Dann gibt es noch soziale Sonderfälle, bei denen eine Eigenbedarfskündigung nicht möglich ist.

Um eine Eigenbedarfskündigung wirksam auszusprechen, sollte man als Vermieterneuling auf jeden Fall rechtlichen Beistand hinzuziehen! Denn auch der Mieter wird einen Anwalt aufsuchen, wenn er an der Wohnung hängt und die Kündigung für nicht gerechtfertigt hält.

Antwort
von DjangoFrauchen, 62

Du musst Eigenbedarf anmelden und die Kündigungsfrist der Mieter respektieren.

Antwort
von Glueckskeks01, 41

Naja, eine Kündigungsfrist wird es da wohl auch geben.

Antwort
von WhoozzleBoo, 45

Ja, du darfst den jetzigen Mietern kündigen. Das nennt man Kündigung aus Eigenbedarf.  Allerdings muss natürlich die gesetzliche Kündigungsfrist eingehalten werden, und die beträgt 3 - 9 Monate, je nachdem wie lange die Mieter schon dort wohnen.

Kommentar von anitari ,

Ja, du darfst den jetzigen Mietern kündigen. Das nennt man Kündigung aus Eigenbedarf.

Vorausgesetzt es gibt keine Kündigungssperrfrist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten