Frage von crizeo, 87

Eigentum von Mond, Meer, Luft, Universum usw. beanspruchen?

Gibt es aktuell einen Eigentum von den genannten Objekten? Ich habe von Mr. Hope gehört, wobei ich gerne wüsste, ob sich mittlerweile an dem Eigentumsrecht etwas geändert hat.

Falls nicht, wüsste ich gerne, wie jemand das Eigentum an einem Planeten beanspruchen kann, nur weil die UN das nicht verbietet. Die UN bestimmt schießlich auch nicht, wem ein Planet gehört. Soetwas kann man nicht bestimmen. Sonst könnten Nichtmitgliedstaaten der UN behaupten, dass dies nicht für diese gilt und demnach ebenfalls das Eigentum von Meer o. ä. beanspruchen. Oder jemand legt fest, dass er keinem Staat mehr angehört und von nun an über das Eigentum von Land auf der Erde bestimmt; soetwas ist nicht möglich.

Oder wie sieht es mit internationaler See aus? Die Küstenregionen gehören den Staaten - okay - aber warum kann dann nicht genauso jemand behaupten, ihm gehöre das Meer oder die Luft?

Wer hat also das Recht, über dieses Eigentum zu bestimmen (rhetorisch) bzw. warum sind die Menschen so dumm, dass sie Land auf dem Mond von einem selbst ernannten angeblichen Eigentümer kaufen?

Antwort
von soissesPDF, 12

Bei Antarktis und Mond ist das noch nicht ausgekaspert, wer sein Fähnchen steckt beansprucht den Claim.
Fürs Unsiversum hat das noch ebbes Zeit, weiter als zum Mond oder Mars geht es noch nicht, das war's.

Es gibt in internationales Weltraumabkommen, an das sich niemand hält, dass ein Planet niemanden gehört.
Papier ist geduldig, wer seine Truppen zuerst dort haben wird diktiert dann auch was dort sein wird.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 31

Gerade um die Küstenregionen wird heftig gestritten. Deswegen ist es auch für einige Staaten sehr wichtig, auch noch die kleinste Insel zum Staatsgebiet zu zählen.

Antwort
von SirKermit, 29

Was den Weltraum betrifft, so gibt es schon länger einen Weltraumvertrag https://de.wikipedia.org/wiki/Weltraumvertrag

Solange der Flug zu anderen Himmelskörpern noch so schwer ist wie aktuelle, solange werden Eigentumsverhältnisse nicht nicht so wichtig. Aber wir wissen nicht, wie es morgen oder übermorgen aussehen könnte.

Kommentar von crizeo ,

Dann könnten die selbsternannten Besitzer also Recht behalten?

Kommentar von grtgrt ,

Im Zweifelsfall wird sich immer der durchsetzen, der stärker und rücksichtsloser ist. Es ist ja auf der Erde auch nicht anders (denke z.B. an die Krim).

Kommentar von SirKermit ,

Wer sich als Eigentümer des Mars aufspielen möchte, nur zu. Das juckt keine Sau. So einfach ist das. Und wenn doch jemand sein Banner auf dem Mars aufsetzt (man nehme eine kleine Landesonde und fertig) und erklärt, der gehört mir, dann passiert was mit dem Mars? Nichts. Was kann er damit anfangen? Auch noch nichts.

Erst wenn er seine Staatsgewalt auf dem Mars ausüben kann oder beginnt, dort Bodenschätze abzubauen, wird es spannend. Vorher nicht.

"Oder jemand legt fest, dass er keinem Staat mehr angehört und von nun an über das Eigentum von Land auf der Erde bestimmt; soetwas ist nicht möglich."
Natürlich ist das möglich. Nur scheinst du ein unvollständiges Bild von solchen Rechtslagen zu haben. Letztlich ist es irrelevant, solange es zu keinem Konflikt mit irgendwelchen Nachbarn kommt. Häng dir zuhause eine Besitzurkunde über die gesamte Erde über dein Bett. Niemand interessiert es. Wenn du deine staatliche Gewalt auf der Erde ausüben möchtest, dann wird es spannend.

Die Reichsbürger erleben das doch tagtäglich. Sie definieren sich irgendeine Monopoly Welt und spielen Sandkisten-Staat. Nur kommen sie mehr als nur gelegentlich in Berührung mit dem realen Staat, in dem sie leben. Und dann verlieren sie.

Antwort
von Einstein2016, 3

Man sollte immer daran festhalten, dass man grundlegend auf NICHTS Anspruch hat. NICHTS kann einem wenigstens niemand wegnehmen....

Antwort
von iCruzZer, 32

Für jedes Land gilt das niemand einen Planeten oder Mond beanspruchen. 

Kommentar von crizeo ,

Wer sagt das? Steht das im Gesetz eines jeden Staates? Vermutlich nicht :)

Kommentar von iCruzZer ,

Wurde einfach beschlossen. Wenn du sagst das der Mars jetzt dir gehört wird das keinen Jucken...

Kommentar von iCruzZer ,

Und auf dem Meer gilt das Seerecht.

Kommentar von crizeo ,

Der Mars hört M. Hope; der das selbst beschlossen hat, weil es die UN nicht verbietet. Menschen kaufen ihm dkrt Grundstücke ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community