Frage von regini43, 45

Eigentümerverwaltung hat im Dezember 2015 Rechnung in Höhe von ca. 3.500 Euro bezahlt aber nirgendwo verbucht?

Bei der Überprüfung der Abrechnungsunterlagen 2015 für unsere Eigentümergemeinschaft habe ich festgestellt, dass eine Instandhaltungs - Rechnung in Höhe von 3.500 Euro am 23.12.2015 zwar bezahlt wurde aber sie nirgendwo weder in den Betriebskosten dieses Jahres noch in der Instandhaltungsrücklage gebucht bzw. zugeordnet wurde- Die Buchhalterin sagt,, sie hat hier etwas verwechselt. . Das kann ja mal passieren, dass man eine Rechnung falsch zuordnet aber gar nicht buchen. Natürlich wird da jetzt mit der Eigentümerrverwaltung drüber gesprochen. So einen Fall hatte ich noch nie. Können die Eigentümer diese Rechnung , die in 2015 zwar bezahlt aber nicht gebucht wurde überhaupt beim Finanzamt steuerlich geltend machen? Kann es sein, dass das aus irgendeinem Grund mit Absicht gemacht wurde. Kennt sich jemand mit so etwas aus. Vielen Dank.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EdnaImmers, 23

Die Rechnung (2015) war in den Unterlagen vorhanden  und  betraf eindeutig eure WEG. Sie  wurde auch zeitnah ( 2015) von euerm WEG Konto bezahlt. Der Rechnungsbetrag  taucht aber nicht in der Kostenaufstellung (2015)  auf. Richtig? 

Dann stimmt die Buchführung nicht!      Das hat mit " Irrtum" erst mal  nix zu tun. Das hätte der Buchhaltung auffallen müssen.

hast du prüfen können ob der Beleg vielleicht 2016 auf das Kostenkonto gebucht wurde?

(Rechnung vom 23.12.2015 - Überweisung am??.12. 2015 - wann war die Wertstellung?)  ----> bei Zahlungen um den Jahreswechsel muss die Buchhaltung aufpassen.

Auf jeden Fall muss die Hausverwaltung das erst mal erklären, dann berichtigen und in Zukunft sorgfältiger arbeiten.

Kommentar von regini43 ,

Hallo Ednamers, vielen Dank für Deinen Kommentar.Ja die Rechnnung betrifft uns, allerdings befand sie sich nicht in den mir zur Verfügung gestellten Unterlagen. Bei der Überprüfung der Ausgaben ist mir im Dezember eine Auszahlung aufgefallen, für die ich keinen dazugehörigen Beleg finden konnte. Ebenso waren bis dahin die Haushaltsstellen Instandhaltung und Instandhaltungsrücklage bereits stimmig,also Ausgaben und dazugehörigen Belege stimmten.  so dass diese Rechnung zwar bezahlt war aber nirgendwo in einer Kostenstelle  auftauchte.  Ich habe sie mir jetzt   bei der Abstimmung mit der Buchhalterin zeigen bzw, kopieren lassen. Sie hat zugegeben, einen Fehler gemacht zu haben. Ich glaube, dass man gedacht hat. dass mir das bei der Überprüfung  gar nicht auffällt. Die Buchhalterin sagte mir, dass die Eigentümerverwalterin mit mir darüber sowieso noch mal reden wolle, auch in Hinblick auf die steuerliche Absetzung für die Eigentümer beim Finanzamt. Aber da warte ich noch drauf.. Ich glaube nicht, dass eine Buchung auf ein Kostenkonto 2016 erfolgt ist. Das hätte mir die Buchhalterin ja sagen und auch zeigen können.  Ich warte ab, was in 14 Tagen zur Eigentümerversammlung diesbezüglich gesagt wird. Da ich zwar etwas von Buchhaltung verstehe aber kein Experte auf diesem Gebiet bin, wollte ich mich im Vorfeld mal etwas sachkundiger machen. Vielen Dank noch einmal für Ihre Antwort. Ihre rigini

Antwort
von ArminSchmitz, 17

Jede Abrechnung kann man korrigieren und die hier muß unbedingt korrigiert werden. Nur für das Jahr in dem die Rechnung bezahlt wurde lassen sich die Kosten steuerlich geltend machen.

Kommentar von regini43 ,

Hallo Armin, danke für Deinen Kommentar. Ja die Rechnung wurde Ende Dezember bezahlt. Sie steckt also in 2015 drin und könnte steuerlich abgesetzt werden, aber geht das auch wenn diese Rechnung nirgendwo zugeordnet wurde. Ja ich bin etwas ratlos, weil ich so etwas nicht kenne. Vielen Dank. Ihre rigini

Kommentar von ArminSchmitz ,

Das sollte man schriftlich beim WEG-Verwalter beanstanden. Der trägt schließlich die Verantwortung dafür, daß die Abrechnungen ordnungsgemäß erstellt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten