Frage von fehlkauf2008, 38

Eigentümer sind Gegen Sanierung?

Also folgender Fall, ein Balkon ist gut 12 Quadratmeter groß und offensichtlich Undicht. Es ist FEuchteflecken an der Balkondecke und leichte Ausblühenden auf den Fliesen, 2 Entwässerungen abgebrochen und die Balkonfertigteile ziehen etwas Feuchtigkeit. Dazu verliert der besagte Balkon Kalk. Die WEG ist nicht dafür diesen zu sanieren, sie redet nur drum rum. Im Haus wird eher erzählt der Mieter würde ständig Blumen gießen. ( Balkon ist undicht deswegen tropft der ) Die Wahrheit wird aber ignoriert. Was tun? Klagen will ich nicht.Bin Eigentümer. Die Wohnung ist neben mir und mein Balkon sieht auch nicht besser aus.Fliesen sind an allen Balkonen gesprungen ...

Antwort
von derhandkuss, 24

Um hier auf Kosten der WEG tätig werden zu können, benötigst Du einen Beschluss. Hast / bekommst Du den nicht - Pech gehabt! Im Zweifel bleibt nur die Möglichkeit, mit den einzelnen Eigentümern und dem Hausverwalter das Gespräch zu suchen, um hier einen (positiven) Beschluss zu erwirken.

Kommentar von fehlkauf2008 ,

die wollen kein Geld investieren ( sind fast alle Vermieter) deren Wohnung hat auch einen oder manche sogar 2 Balkone.Die sind alle Kapitalanleger und alle Vermieter  über 70 Jahre. 

Kommentar von fehlkauf2008 ,

Wenn es ganz schlimm ist,kann da nicht die HV den Vorschlag der Sanierung machen? 

Kommentar von derhandkuss ,

Das ist leider das Problem bei vielen Eigentumswohnungen.

Kommentar von fehlkauf2008 ,

Wenn ich einen Tagesordnungspunkt reinsetze wegen der Sanierung wird der 100% abgelehnt.Na dann soll der mal weiter tropfen.

Kommentar von fehlkauf2008 ,

irgendwann erledigt sich die Sache von alleine,die Geländer haben schon starken Rostansatz, es ist auch den Ärger nicht wert. Eher abwarten. Wird ja nicht billiger, und mehr als Hinweisen kann ich nicht.-und der Nachbar auch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community