Frage von DieKlaffi, 360

(Eigentlich) Gesunde Katze nach Krampfanfall gestorben. Gründe?

Unser sieben Jahre alter Kater, eigentlich vollkommen gesund und fröhlich legt, sich aufs Sofa, verkrampft sich so stark, dass er sich komplett nach oben streckt und nach vorn wie ein Brett runterfällt. Dann ein kurzes Fiepen, zwei leichte Atemzüge und er ist tot. Wovon kann das kommen? Er war zu Lebzeiten nie krank, hat sich viel bewegt, gut gefressen, hat viel gespielt und geschmust. Überall steht etwas von epileptischen Anfällen, aber bis dato hatte er sowas nie und nach nichtmal zwei Minuten stirbt er plötzlich? Wie kann das sein?

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze, 285

Hallo DieKlaffi,

ich vermute mal, das der Kater doch schon Vorbelastet war. Katzen leiden still. Denn wenn z.B. ein Wildtier draußen Schwäche zeigt, ist dies oft der Sichere tot. Katzen haben sich viel von diesem Wildtiererbe bewahrt. Katzen ziehen sich eher zurück, verkriechen sich in ihrer Höhle. Nur bei sehr starken schmerzen, würde eine Katze auf schreien. Ansonsten nimmt man eher nur ein leises stöhnen wahr.

Im Gegensatz zum Hund, wo die vererbte, idiopathische Epilepsie die häufigste Ursache ist, leiden Katzen mit Krampfanfällen meist an einer erworbenen Erkrankung des Gehirns.

Hierzulande sind die häufigsten Ursachen die Nekrose des Ammonshorns, stoffwechselbedingte oder toxische Gehirnerkrankungen, entzündliche Krankheiten des Gehirns sowie Hirntumore. Nur bei ungefähr 20 % der Katzen kann keine Ursache für die Anfälle gefunden werden, was typisch für die angeborene, idiopathische Epilepsie ist.

Das Ammonshorn ist eine Gehirnstruktur, die funktionell gesehen zu einem grossen Teil für die Steuerung des Verhaltens zuständig ist. Epileptische Anfälle treten auch bei gewissen Stoffwechselerkrankungen, wie zum Beispiel bei schwerem Nierenversagen, Lebererkrankungen oder einer Überfunktion der Schilddrüse auf.

Eine der häufigeren Anfallsursachen ist eine Gehirnentzündung.

Es tut mir sehr leid mit eurem Kater. Um wirklich Gewissheit zu bekommen, müsste man eine Biopsie anfordern. Aber ich gehe mal davon aus, das der Kater beim TA zur "Entsorgung" geblieben ist ?

Alles Gute

LG

Kommentar von DieKlaffi ,

Also wir haben den Kater jetzt bei einer Bekannten beerdigt.  Die sagte, dass es wahrscheinlich der Fall sei, dass der Kater unter einer Herzkrankheit gelitten hat. Er war ein Persermischling, bei denen tritt so ein plötzlicher Katzentot wohl öfter auf. Die Krankheit nennt sich wohl HCL oder HCM, hab das nicht ganz verstehen können. Zumindest ist mit Klarheit zu sagen,  dass er innerhalb von Sekunden verstorben ist.

Kommentar von NaniW ,

Wie auch immer, wenn der Kater innerhalb weniger Sekunden tot war, hat er zu mindest nicht lange leiden müssen :-(

Wünschen wir ihm alles Gute im Regenbogenland.

LG

Antwort
von GravityZero, 266

Gibt viele Möglichkeiten. Auch bei Menschen kommt es zu einem tödlichen Schlaganfall oder einer Lungenembolie...die Liste ist lang. Der Tierarzt könnte es euch sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community