Frage von morgentauperle, 26

Eigenmächtiges Handeln -Medikamentenabgabe-Pflegeheim?

Guten Abend alle zusammen Wie schon erwähnt,befindet sich meine Mutter im Pflegeheim und ich habe die alleinige Betreuung und es sollte bei Arzt oder Medikamentenwechsel eine Info an mich gehen. So war es bis jetzt. Nun folgendes: Eine Pflegerin war der Ansicht,weil meine Mutter sehr viel schläft( mit fast 90 ist es ihr gutes Recht) ohne mein Wissen einen Neurologen hinzuzuziehen und das Beruhigungsmittel für die Nacht ab sofort auch morgens zu geben,weniger dosiert aber immerhin.Dieses hat zur Folge,daß meine Mutter kaum noch wach ist und nur noch ganz wenig Nahrung zu sich nimmt.Sie ist richtig weggetreten. Flüssigkeit bekommt sie durch den Tropf. Dieses habe ich durch Zufall erfahren. Man hielt es nicht für nötig,mich zu informieren. Auf mein bitten hin man möge doch bitte morgens daß Mittel absetzen-zur Nacht ist es okay-kam folgendes: Es ist eine ärztliche Verordnung und muß eingehalten werden. Ich weiß nicht auf welche Veranlassung der Neurologe so entschieden hat. Habe versucht Neurologen zu erreichen-Urlaub.Es ist grauenvoll zu sehen,wie ältere Leute durch Medikamente abgeschossen werden.Meines Erachtens hätte der Neurologe sich erkundigen müssen,ob Angehörige da sind oder nicht,zwecks Gesprächs. Durch ihr eigenmächtiges Verhalten hat die Pflegerin daß Wohlbefinden eines Schutzbefohlenen ignoriert und Körperverletzung begangen. Liege ich so falsch mit meiner Ansicht-ich glaube nicht. Würde mich über jede Antwort freuen. Vielen Dank im voraus und einen schönen Abend.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von blackurant, 16

Der Arzt hat es ja selbst Verordnet, also kann die Pflegerin keine Körperverletzung begangen haben, sie wäre eher dran wenn sie die Medis nicht geben würde, meiner Meinung nach. Es wäre interessant zu Wissen warum Ihre Mutter die Beruhigungsmittel morgens bekommt. 

Evtl ist sie den Tag über in irgendeiner form unruhig etc, sonst hätte die Pflegerin wahrscheinlich nicht den Arzt gefragt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community