Frage von AlCaBone, 98

Eigengewichtsübungen bei Jugendlichen bis zum Muskelversagen schädlich?

Ich bin 14 Jahre alt, circa. 1.70 groß und trainiere inzwischen seit einem halben Jahr mit meinem eigenen Körpergewicht (Calisthenics) und habe bereits sehr gute Erfolge erzielt. Ich trainiere jeden zweiten Tag und habe inzwischen meinen eigenen "kleinen Trainingsplan" entwickelt der so aussieht: Dehnen + Aufwärmen Kniebeugen (30-40) Max. Liegestütze (bis zum Muskelversagen) 5x Sätze Sit-Ups (x15 Wiederholungen) Max. Diamond Push Ups (bis zum Muskelversagen) Mache zum Abschluss auch dann anspruchsvollere Sachen, z.B. Handstand Liegestütze, Liegestütze auf dem Handrücken oder auf den Fingern. Meine Frage nun ob das Krafttraining mit eigenem Körpergewicht, bei meinem Alter und meiner Größe, mein Wachstum einschränken könnte da ich ja auch bis zum Muskelversagen gehe und jeden zweiten Tag trainiere. Ich habe aber das Gefühl das sich mein Körper bereits darauf angepasst hat, hatte auch deswegen noch keine großen Schmerzen oder derartiges. Ich achte auch immer darauf das ich mich gut dehne (wie bereits erwähnt) und nehme mir auch viel Zeit dafür. Was haltet ihr davon? Freue mich über jede ernst gemeinte Antwort. :D

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Dysbalancen, Körpergewicht, Wachstum, 39

Hallo! Ein Risiko für das Wachstum besteht in den extremen Belastungen und die hast du da nicht. Dennoch sollte man nicht immer bis an die Grenzen gehen und darauf achten dass das Training vielseitig ist. Und dazu gehören auch Elemente Ausdauer. 

Nur ein komplexes Training ist ein gutes und gesundes Training. Dysbalancen durch falsches oder einseitiges Training gehören zu den größten Problemen im Kraftsport, Schäden entstehen selten weil man zu viel aber oft weil man falsch trainiert.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort
von Rollerfreake, 63

Auf Nummer Sicher gehst du, wenn du dich von einem Arzt beraten lässt. Mit 14 Jahren befindet sich der Körper noch im Wachstum, daher sollte man kein oder nur mäßiges Krafttraining machen sondern eher die Ausdauer trainieren. Krafttraining sollte man besser erst ab 16. Jahren machen, da ist der Körper nicht mehr so stark im Wachstum.

Antwort
von MadXMario, 38

His, solltest dich an deinen freien Tagen dehnen, weil es zusätzlich die Muskeln strapaziert und so kannst du es noch mehr auf die Übungen konzentrieren (ich rede nicht vom 5 Sekunden Andehnen, sondern eher Richtung streching für Spagat etc.). Zu deinem Trainingsplan, völlig in Ordnung, machst vernünftige Pausen und solange du keine Schmerzen in Gelenken oder Muskeln verspürst, ist es kein Problem.

Kommentar von AlCaBone ,

Werde ich mir mal vornehmen und gucken wie sich das ganze dann auswirkt. Trainiere ja bewusst jeden zweiten Tag damit sich die Muskeln "erholen" können aber ist es nicht zuviel, wenn ich sie einen Tag später nochmal extra dadurch strapaziere ? Ja, ich achte darauf immer kleine Pausen zwischen den Sätzen einzulegen. Danke :D

Antwort
von rockglf, 31

Du solletst "anspruchsvollere Sachen", wie even Handstand-pushups auf gar keinen Fall am Ende machen. Sowas machst, wenn du noch gut Kraft hast, und nicht zum Abschluss, weil dabei die Verletzungsgefahr extrem hoch ist. 
Ansonsten mach dir keinen Kopf, solange dus nicht übertreibst wird dein Wachstum nicht Soo sehr beeinflusst

Antwort
von Selfmadepro91, 35

Hey Alcabone, 

super Leistung ! Bleib dran, es schadet ganz sicher nicht. Aber immer den gesundheitlichen Aspekt im Auge behalten :)

Beste Grüße 

Antwort
von JustPat, 19

Grundsätzlich ist Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht immer eine gute Sache! Gib deinem Körper noch ein wenig Zeit sich weiter auszubilden. Es muss ja nicht immer voll kann bis zum muskelversagen sein:) muskelversagen ist bei calisthenics eh nicht wirklich der beste weg um fortschritte zu erzielen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community