Frage von Lynnfee, 207

Eigenes PferdBlöde Idee?

Ich habe letzte Woche Reiterferien gemacht und bin dort eine 7 Jährige Freibergerstute geritten, die aber erst seit 1 1/2 Jahren unterm Sattel ist. Ich habe mich total in sie verliebt und es passt einfach zwischen uns. Fast keiner kommt mit ihr klar und sie ist kein Pferd für den Schulbetrieb, da sie nicht gerne in der Halle läuft. Sie wird verkauft für 6500€, da sie nicht vor der Kutsche läuft. Aber ich denke, dass sie keiner kaufen wird, da sie nicht ganz einfach ist. Doch ich liebe es sie zu reiten. Ich würde sie gerne aus dem Schulbetrieb hinaus holen, aber ich bin erst 15 und bräuchte die Unterstützung von meinem Vater, doch er hat überhaupt kein Verständnis für mich und nimmt mich nicht ernst. Deshalb möchte ich ihm zeigen wie Ernst es mir ist. Kennt ihr Möglichkeiten wo ich vielleicht einen Teil der Unterhaltskosten für ein pferd monatlich verdienen könnte? Um ihm zu zeigen, dass ich weiß wie teuer ein Pferd ist. Ich verlange nicht, dass er mir das Geld vor die Füße wirft , sondern mich unterstützt. Auch würde ich dafür auf sämtliche Dinge verzichten, da pferde mein leben sind. Genug Zeit hätte ich auch, da es einen Stall in meiner Stadt gibt zu dem ich im Notfall auch laufen könnte. Das heißt er müsste mich auch nicht fahren. Ich wollte nie ein eigenes Pferd bevor ich die Schule fertig habe, aber ich habe mich so sehr in dieses Pferd verliebt und möchte ihr ein schönes Leben bieten. Ich weiß, dass das alles nicht einfach ist, aber sie fehlt mir so sehr.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 71

ich denke schon, dass dein vater dich ernst nimmt.

allerdings wird er dir wohl trotzdem kein pferd kaufen.

und schon gar nicht dieses. es handelt sich sowieso nicht um ein schulpferd, sondern um ein verkaufspferd, das im schulbetrieb eingesetzt wird.

das heisst im klartext: dieses pferd kann quasi nichts ausser den "grundbegriffen". und wenn die stute verkauft ist, kommt das nächste verkaufspferd in den stall, wird im schulbetrieb bewegt und anschliessend verkauft. und immer so weiter. nur wenn das pferd sein futtergeld verdient, springt unterm strich überhaupt ein kleiner gewinn heraus.

das ist häufig so in schulställen. ein oder zwei verkaufspferde sind immer da. und zwar genau mit der absicht, dass eins der ferienkinder, die das pferd in den ferien geritten haben sich unsterblich in das pferd verliebt und es schafft, die eltern zu überreden.

6.500€ für ein nur angerittenes pferd mit temperaments- und gehorsamsproblemen - und einer mangelhaften erziehung - das ist happig. jedenfalls für einen freiberger.

ich hab mal grad inserate geschaut - ein gerittener und gefahrener freiberger zwischen 6 und 8 jahren liegt derzeit im schnitt zwischen 4.000 und 5.500 euro (süddeutscher raum mit berücksichtigt). so gesehen ist der freiberger mittlerweile zum "grösseren haflinger" etabliert. jedenfalls, was die preise angeht.

die meisten freiberger haben aufgrund ihrer zugehörigkeit zu den kaltblutpferden erhebliche differenzen hinsichtlich der reitpferdepoints. da wärst du mit einem etwas moderneren tinker besser bedient. (wenn überhaupt ein pferd).

das unsterbliche verlieben und das "es passt" - das kannst du bei nahezu jedem pferd entwickeln.

-------------------------------------------

und dass angeblich nur du mit der stute klarkommst, ist klare selbstüberschätzung, die lebensgefährlich werden kann. wie willst du ein pferd ausbilden lassen, dass sich merkwürdig aufführt? je unerzogener das pferd, desto teurer wird der beritt - und desto länger dauert er und desto unangenehmer wird das fürs pferd.

der hof fährt gezielt die "jetzt zugreifen" schiene.

das pferd ist zu teuer, zu schlecht ausgebildet und es passt auch nicht zu dir. definitiv nicht. 

und von daher: dein vater nimmt dich ernst und hat dich lieb - und ist deshalb vernünftig genug, dir KEIN pferd zu kaufen. mal abgesehen von euren finanziellen verhältnissen (die hier keinen was angehen...).

es ist schon echt nett, der tochter das reiten gehen zu finanzieren (vermutlich inklusive diverser reithosen, stiefel, weste, kappe, handschuhen und sonstiger verschleissartikel) UND noch reiterferien zu ermöglichen.

glaub mir: du lebst im paradies.

es gibt genug mädchen in deinem alter, die dürfen von reiterferien nur träumen - und erarbeiten sich ihren reitunterricht irgendwie, weil die eltern das finanziell nicht stemmen können.

"ich will unbedingt dieses pferd"... jammern auf hohem niveau.

und in der ganzen frage nicht einen einzigen gedanken an dein pflegepferd verschwendet... oje...

------------------------------------------------

in 15 jahren kannst du dir diesen traum vielleicht selber erfüllen - falls es dann finanziell passt und du nicht längst andere interessen und prioritäten hast.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 89

Dieses Pferd wäre auf jeden Fall eine dämliche Idee.

Wer würde schon 6500 Euro für ein Pferd zahlen, das:

  1. erst 1,5 Jahre unter Sattel ist und dazu noch im Reitunterrichtsbetrieb?
  2. die nicht gerne in der Halle läuft?
  3. die nicht vor der Kutsche geht?
  4. die nicht ganz einfach ist?

Und das alles zu einer Jugendlichen, die vermutlich auch nicht mehr weis als das Pferd?

Wenn du schon irgendwann mal ein Pferd kaufen willst (wenn du die Mittel dazu hast) dann würde ich mir kein solches Kaufen, das trotz stolzem Preis so viele Probleme hat, die eh erst wieder in Ordnung gebracht werden müssen. Das kostet nochmal zusätzlich viel Geld.

Ab 15 kann man schon bestimmte Jobs machen, leider wirft kaum ein Job mindestens 500 Euro ab und das brauchst du monatlich definitiv für das Pferd.

Kommentar von 1Woodkid ,

Ich gebe Dir absolut recht,aber es gibt genügend reiche Schnösel,für die 6500 für so einen gaul Peanuts sind.....Vielleicht ist das ja ein Kind aus superreicher Familie....wer weis ;-))))) Dann können die sich ja auch direkt einen Bereiter leisten,der den verkorksten Gaul wieder hinbiegt ;-)))    (klein bissel Ironie)

Kommentar von Dahika ,

glaub mir, die reichen Schnösel kaufen keinen Freiberger, der nix kann. Die reichen Schnösel legen noch mal 5000 drauf und kaufen sich dann einen Sir Donnerhall, Sandro Hit, Damon Hill Abkömmling.
Ich denke mir, dass der Reitbetrieb hofft, einen Dummen gefunden zu haben, dem man das Pferd andrehen kann.

Kommentar von friesennarr ,

So werden in der Regel Pferde vertickt, die man anderweitig nicht an den Mann/Frau bekommen hat. Durch Reituntericht binden sich manche an das Pferd und kaufen es dann - dies machen sich viele Verkäufer zu nutzen.

Übrigens lässt sich ein Pferd mit angeblich schlimmer Vergangenheit weit besser an den Mann/Frau bringen als ein Pferd das glücklich aufgewachsen ist - schätze das ist der Helfertrieb im Menschen.

Antwort
von sukueh, 34

Eigenes PferdBlöde Idee?

In dem Alter und ohne die uneingeschränkte Unterstützung der Eltern? Eindeutig ja, eine blöde Idee!

Mit keinem Nebenjob der Welt kannst du so viel Geld nebenbei verdienen, um deine Eltern bei den Haltungskosten für das Pferd zu unterstützen. Zudem musst du ja anscheinend auch bereits deine Reitstunden und die Reiterferien irgendwie selber mitfinanzieren, oder ?

Dieses Geld würde ja vermutlich mit für die Haltung des Pferdes mit draufgehen und es ist ebenfalls eine blöde Idee, ein eigenes Pferd anzuschaffen und dann auf Reitunterricht zu verzichten.

"Natürlich" weißt du, wie teuer die Haltung ist und "natürlich" verlangst du nicht, dass dein Vater dir einfach das Geld dafür "vor die Füße wirft" - in der Realität ist es aber genau so.

Ein Pferd "zu retten" , in dem es aus dem Schulbetrieb herausgekauft wird, dürfte sich zudem noch als "teurer" herausstellen, als die übliche 08/15-Haltung eines Pferdes, weil sicherlich noch ein weiterer (Korrektur)Beritt notwendig ist, um aus der Stute ein wirklich zuverlässiges Pferd zu machen.

Dein Vater handelt sehr vernünftig, dass er seiner Tochter kein Pferd kauft, was sich "nur von bestimmten Leuten reiten lässt", weil das definitiv einfach auf eine nicht zum Pferd passende Ausbildung schließen lässt. Das dürfte aller Wahrscheinlichkeit auch darin enden, dass sich das Pferd irgendwann auch nicht mehr von dir reiten lässt.

Ein häufig benutztes Verkaufsargument dürfte lauten "so schön/so gut läuft das Pferd NUR bei dir". Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das Pferd quasi nur einmal im Jahr bei deinem Reiturlaub geritten wird, sonst wäre es sicherlich schon längst verkauft.

Schön finde ich von euch Teenagern auch neben der "ich bin mir über die Kosten-Bewusst"-Aussage auch immer den Spruch "ich habe auch genügend Zeit für ein Pferd". Sei mir nicht böse, aber wenn deine Eltern dir ein Pferd kaufen, dann müssen sie sich auch darum kümmern. Also müssen sie dafür auch Zeit & Lust haben. Es ist keinesfalls so (zumindest sollte das bei einer vernünftigen Haltung nicht so sein), dass das einzige, was deine Eltern machen müssen, die monatliche Überweisung an den Stall und die pünktliche Bezahlung aller anfallenden Rechnungen ist.

Ein Tierarzt wird sich sicherlich nicht von dir beauftragen lasseln, wenn es mal um größere Untersuchungen geht; alle anfallenden Anschaffungen müssen - vermutlich - erneut mit deinen Eltern durchdiskutiert werden und wenn es dir in dem Stall, der soooo schön nah an euerem Wohnort liegt, nicht gefällt, kannst du auch nicht so ohne weiteres wechseln.

Es ist wie immer im Leben "allein von Liebe" kann man nicht leben ....

Tu dir und dem Pferd und deiner Familie also den gefallen und schaff dir erst dann ein Pferd an, wenn deine Eltern das von sich aus wollen und nicht dazu überredet werden müssen !

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 31

Du bist 15. Du kannst nicht so viel Geld hinzuverdienen, dass du einen Teil der Unterhaltskosten bestreiten kannst. Es sei denn, du nennst 20 oder meinetwegen auch 50 Euro einen Teil der Unterhaltskosten.

Sei bitte so realistisch und sieh ein, dass es nicht geht. Du müsstest soviel arbeiten, dass du weder für das Pferd noch für die Schule noch Zeit haben wirst. Und ob dein Vater das erlauben würde, möchte ich bezweifeln.

Und ehrlich gesagt: du schreibst, dass du auf alle Dinge verzichten würdest. Das ist edel gedacht, doch wie lange hältst du das durch? Jahrelang? Kein Ausgehen, kein Eis zwischendurch, keine DVD, keine Klamotten, kein gar nichts?  Das ist nicht möglich.

Sieh also bitte ein, dass es nicht möglich ist.

Abgesehen davon, empfinde ich einen Preis von 6500 Euro für einen nicht rasend gut gerittenen Freiberger als Abzocke. Mehr als 4000 Euro ist das Pferd nicht wert.

Antwort
von dancefloor55, 18

befürchte  ist leider keine gute Idee. Die Gründe:

bin dort eine 7 Jährige Freibergerstute geritten, die aber erst seit 1 1/2 Jahren unterm Sattel ist... Fast keiner kommt mit ihr klar

Das Pferd kennt somit fast nur den Schulunterricht und wird daher wahrscheinlich keine solide Grundausbildung bekommen haben. Das wird auch der Grund sein wieso fast keiner mit ihr klar kommt. Als erstes eigenes Pferd wäre ein gut zugerittenes Pferd besser.

. Sie wird verkauft für 6500€, da sie nicht vor der Kutsche läuft ... Ich würde sie gerne aus dem Schulbetrieb hinaus holen, aber ich bin erst 15 und bräuchte die Unterstützung von meinem Vater, doch er hat überhaupt kein Verständnis für mich und nimmt mich nicht ernst

Naja du musst deinen Vater aber auch verstehen. Das ist ja schließlich kein kleiner Wunsch sondern ein sehr teurer. zu dem Kaufpreis kommen ja auch noch pro Jahr weitere 6.000 € dazu. Sagen wir deine Eltern bezahlen dir das Pferd noch 5 jahre. Dann haben sie schon mal fix 36.000€ ausgegeben + evt. unerwartet Kosten . Für das Geld geht dein Vater 1-2 Jahre arbeiten! von 5Jahren geht also dein Vater 1,5 jahre dafür arbeiten, nur damit du ein Pferd hast. Das ist doch etwas zu viel verlangt oder?

Kennt ihr Möglichkeiten wo ich vielleicht einen Teil der Unterhaltskosten für ein pferd monatlich verdienen könnte?

Ferialjobs + Miniarbeiten (z.. Nachhilfeunterricht) - nur das was du da verdienst deckt halt nicht mal annähernd die Unterhaltskosten. Dazu musst du bedenken dass du zeitlich die dreifachbelastung kaum schaffen wirst (Schule + Job + Pferd)

. Auch würde ich dafür auf sämtliche Dinge verzichten, da pferde mein leben sind

so bös es klingt: ja jetzt sind sie dein Leben. aus Erfahrung weiß ich: in 10 Jahren werden 99% deiner reitenden Freunde nicht mehr reiten. Selbst ich reite nach 15 Jahren wegen familiärer Grunde (Nachwuchs) gerade nicht. ohne Pferd kein Problem - mit Pferd allerdings schon.

Genug Zeit hätte ich auch, da es einen Stall in meiner Stadt gibt zu dem ich im Notfall auch laufen könnte.

Du hast aber ein paar Sachen nicht bedacht:

1. was ist wenn der Stall nicht passt (Preis, Verosgrung der Pferde, Infrastruktur etc) oder die keinen Platz frei haben?

2. du wirst nicht ewig da wohnen wo du jetzt wohnst. Wer sagt dass du nach einem Umzug nich jeden Tag 30 min mit dem Auto zum Stall fahren musst?

Antwort
von diroda, 51

Ja, eine blöde Idee. Auch diese Verliebtheit geht vorbei. Spätestens wenn du dich in einen Jungen verliebst. Der Unterhalt eines Reitpferdes kostet monatlich ca. 800 Euro und mindestens 2 Stunden Zeit jeden Tag. Weil schon zu viele Pferde sich im Stall krank stehen, die Besitzerinnen keine Zeit oder Lust mehr haben, bin ich gegen ein eigenes Pferd bei Schülerinnen. Es sei denn sie haben Angestellte/Familienmitglieder/Freundinnen die ihre Pflichten dem Tier gegenüber wahr nehmen können. In deinem Alter stehen in den nächsten Jahren viele Änderungen bevor deshab miete dir ein Pferd wenn du reiten willst. Wenn du dann keine Lust hast machen es andere.

Kommentar von 1Woodkid ,

Verliebt in ein Pferd ???  lach. Dann habe ich mich am Samstag in meine bereits verdaute Pferdesalami verknallt ......pruuuuuust

Kommentar von Dahika ,

na, jetzt übertreib mal nicht. 800 euro bedeutet Turnierstall, wo einem der Allerwerteste gepudert wird.

Kommentar von diroda ,

Ein ganz normaler Stall für Hobbyreiter. Alle Kosten für das Perd zusammen gerechnet kommst du auf 800 Euro im Monat. Ein Durchschnitt aus 25 Jahre Erfahrung.

Antwort
von musiclover2011, 85

ich bin mir fast sicher egal was du machst, dass du das pferd nicht bekommst, was mir für dich leid tut.

Ein Pferd ist ein extremer zeitaufwand, du musst es jeden tag mehrere stunden bewegen und auch wenn du jetzt viel zeit hast kommt irgendwann die schule/arbeit/ausbildun/studium... in den weg.

Außerdem sind es mehr als nur unterhaltskosten bei einem Pferd. Du musst erstmal die 650€ zahlen dann kommt das futter, der tierarzt, der hufschmied und die unterbringung. wenn du mal auf klassenfart bist oder krank bist und niemand zeit hat sich um dein pferd zu kümmern musst du auch höchstwahrscheinlich einen pfleger engagieren und bezahlen.

Wenn beiim pferd nicht alles and zubehör dabei ist, dann musst du das auch kaufen und ein guter sattel kann schon echt teuer werden.

Außerdem ist ein Pferd ertwas, das du über viele Jahre hast deswegen warte lieber bis du einen sicheren Job hast und weißt, wie deine Arbeitszeit ist, damit du dich wirklich um das Pferd kümmern kannst. Es ist zwar dann schade dass du nicht deine Traumstute bekommst aber manchmal klappt es halt nicht.

Kommentar von Lynnfee ,

Sattel und Trense hat sie. Ich habe nur echt Angst dass wenn ich mir iwann ein pferd suchen will nie eins finden werde weil ich sie nicht vergessen kann. Hab beim Abschied so geweint... 

Kommentar von musiclover2011 ,

ich war früher jeden sommer zwei wochen in den reiterferien und musste dann mit 10 das erste mal ein großpferd reiten und hatte richtig schiss. bin sie dann geritten und habe mich in sie verliebt und 3 jahre später wurde sie, bevor ich nochmal in den reiterferien war, eingeschläfert.

ich weiß was du meinst aber es lohnt sich nicht jetzt ein pferd zu kaufen und wegen dem pferd alles andere aufzugeben und auch nicht mehr an die schule zu denken.

Kommentar von Dahika ,

Du bis 15. Du bist in dem Alter noch so elastisch, dass du über dieses Pferd hinwegkommen wirst. Genauso wie du über Hans und Franz, die jeweils ersten großen Lieben, hinwegkommen wirst.
Ich hatte meinen Araber 25 Jahre lang, als ich ihn mit 28 habe einschläfern lassen müssen. Da habe ich wirklich geweint, und tue es immer noch (nach 11 Jahren). Aber meine Stute, die ich nun auch wieder 11 Jahre habe, liebe ich jetzt genauso sehr.
Das, was du schilderst, ist Verliebtheit in das Pferd. Bis aus Verliebtheit Liebe wird, dauert es übrigens immer ein Jahr. In meinen Araber war ich z.B. nie verliebt. Es war ein reiner "Vernunftskauf". Ich habe ihn gekauft, obwohl er nicht besonders typvoll war als Araber. Er sah eher aus wie ein kleiner Trakehner. Aber nach einem Jahr liebte ich ihn abgöttisch.

Kommentar von Dahika ,

und oftmals passt der Sattel bei einem Schulpferd nicht. Schulpferde müssen halt das tragen, was so einigermaßen hinkommt. Du kannst also leider nicht davon ausgehen, dass du nicht einen neuen Sattel kaufen musst.

Antwort
von kreuzkampus, 73

""...ich bin erst 15 und bräuchte die Unterstützung von meinem Vater, doch
er hat überhaupt kein Verständnis für mich und nimmt mich nicht ernst.""

Vorab, damit Du weißt, worum es hier geht: Meine Tochter hat ein dreijähriges Rennpferd geschenkt bekommen. Es wurde 27 Jahre alt, und von dem Geld, das sie dafür (gerne) aufgebracht hat, hätte sie sich ein Luxusauto im Wert von um die 100.000 € kaufen können. Sie konnte sich das leisten, weil sie von Anfang an berufstätig war und genug Geld verdient hat.

Du verdienst noch nichts, und Deine Eltern müssten zwangsläufig für Kosten, die Du nicht tragen kannst, aufkommen. Das wissen Deine Eltern/Dein Vater ganz genau, und das wollen sie/will er nicht. Ich weiß ganz genau, wie das ist, wenn Mädchen Pferde lieben; aber wenn das mit viel Geld verbunden ist, kannst Du eigenen Entscheidungen erst treffen, wenn Du das Pferd selbst unterhalten kannst. Das, und die Haltung Deines Vater  musst Du akzeptieren. Das hat nichts damit zu tun, ob er Deinen Wunsch  ernst nimmt oder sich von finanziellen Erwägungen leiten lässt. Ich habe zwei Töchter, und die haben sich, als sie noch zur Schule gingen,  mit Freundinnen zusammen praktisch täglich um 3 Pferde und 2 Esel gekümmert, die ihnen aber nicht gehörten. Das war schön, und wir haben das, wenn es nötig war, mit ganzem Herzen unterstützt. So traurig Du sein wirst; aber Du musst Verständnis für die Entscheidung Deines Vaters haben und sie ohne Groll gegen ihn akzeptieren.

Kommentar von Lynnfee ,

Es würde mir ja auch reichen nur das Pferd zu sehen aber leider ist der Stall mit  dem Zug fast 3h weg obwohl es nur 80 km sind 

Antwort
von martinzuhause, 85

http://www.pferdchen.org/Pferde/Kauf/Kosten-Unterhalt.html

das ist mit "etwas" unterstützung nicht getan.

gut das du immer genug zeit für das pferd hast. neben der schule, und dann neben der berufsausbildung, und dann neben der arbeit.

Kommentar von Lynnfee ,

Ich weiß dass ein pferd teuer ist und auch viel zeit beansprucht aber ich bin bereit auch abends noch zum pferd zu gehen. Ich gehe momentan auch fast jeden Tag zu meinem Pflegepferd aber sie kann man nicht reiten..Ich will mir auch einen Job suchen für das Wochenende. Ich weiß dass ich da nicht mega viel verdiene aber ich will alles dafür tun Geld zu verdienenm

Kommentar von martinzuhause ,

deine hauptaufgabe ist die schule und dann die ausbildung. das scheinen für dich nebensächlichkeiten zu sein.

Kommentar von Lynnfee ,

Es gibt Millionen Menschen die es schaffen sich um ein pferd zu kümmern wieso soll gerade ich es nicht schaffen 

Kommentar von martinzuhause ,

die meisten der millionen können sich das pferd durch ihre arbeit aber auch leisten.

Kommentar von Dahika ,

diese Millionen Menschen verdienen genug Geld, um sich ein Pferd leisten zu können. Wieder andere Jugendliche haben das Glück, dass die Eltern ein Pferd halten, das sie dann reiten können. Wieder andere sind Töchter von Bauern, Reitlehrern, etc...

Wir reden aber nicht von Millionen von JUgendlichen, die ihr Pferd gegen den Willen der Eltern halten.

Kommentar von kreuzkampus ,

""..ich bin bereit auch abends noch zum pferd zu gehen.."

Und Du glaubst wirklich, dass Deine Eltern Dich im Winter, bei Dunkelheit, alleine zum Pferd lassen würden? Hätte ich nie  zugelassen.

Kommentar von Lynnfee ,

Ja es sind höchstens 15 Minuten zu Fuß. Ich darf ja jetzt auch zu meinen Pflegepferd im Winter im Dunkeln heim fahren und da fahr ich mim Zug + laufen 45 Minuten bis 1h 

Antwort
von Lycaa, 65

Das Pferd kostet 6500,-.

Machen wir mit AKU und halbwegs vernünftiger Ausrüstung mal 10.000,- draus und packen obendrauf Rücklagen 5.000,- für Kliniknotfälle.

Sind wir bei 15.000,-€

Dann kostet ein Pferd monatlich Faustformel 500,-€ sind im Jahr 6000,-€

Das mal gerechnet bis Du 18 bist, sind 33.000,-€

Mit keinem Nebenjob der Welt kannst Du als Schülerin so viel Geld verdienen.

Irgendwo muss ja noch Zeit für Schule (und Pferd) bleiben.

Deinen Vater rechne ich gar nicht, davon ausgehend, dass er den Reitunterricht eh gerade bezahlt. Das ist Unterstützung genug und wenn er mehr nicht zahlen möchte oder kann, dann ist das so.

Kommentar von Lynnfee ,

Er bezahlt den Reitunterricht nicht . Habe auch die reiterferien selbst bezahlen 

Kommentar von Lycaa ,

Er steht also gar nicht hinter Deinem Hobby reiten. Dann ist Dein Plan erst recht utopisch, sorry. Wer soll denn die ganzen Verträge abschließen?  Du darfst nicht.

Antwort
von Lxurxluisx, 42

Nimm deinen Papa doch mal mit in den Stall und zeig ihm alles, du musst ihm "dein Pferd" näher bringen , so das er es auch kennt und ihm vertraut. Ich habe auch meine Mam mal mitgenommen und ihr alles gezeigt und schwupp hatte ich mein Pferd.. 😍 Oft haben sie nur Angst das etwas passiert oder das es nach kurzer Zeit wieder uninteressant wird und etwas anderes wichtiger ist...  Zeitung austragen machen einige da kriegst du im ca.100€ je nachdem wie viel du austragst, das waren bei mir z.B Stall kosten.
Viel Glück.
bei fragen meld dich :P

Antwort
von 1Woodkid, 43

Dann rede nicht mit uns,sondern mit Deinem Vater darüber. Er muss den Gaul ja finanzieren. Und die monatlichen Kosten von eta 350-600  Euro müssen ja auch erst gestemmt werden. Wenn Sich Dein dad das leisten kann,warum nicht.....

Antwort
von Michel2015, 41

Das hört sich alles vernünftig an, bis auf das "Verliebt" Da hätte ich als Paps schon automatisch Angst, dass Du Dich danach in weiß Gott was noch alles verliebst.

Du musst ernsthaft an Dem Motiv arbeiten.

Antwort
von Sciffo, 84

vergiss es, bis du 18 bist bzw. dir ein pferd aus eigenen mitteln leisten kannst und dann auch noch die zeit dafür hast...

Kommentar von Lynnfee ,

Ich wollte ja nie ein pferd bevor ich die Schule fertig habe, aber ich liebe dieses Pferd sehr und ihr geht es nicht gut im Schulbetrieb und sie können Sie nicht gut einsetzen da sie nicht unter jedem läuft, also ist sie für die rausgeschmissenes Geld und wer weiß, was passiert wenn sie dieses Jahr nicht verkauft wird..

Kommentar von kreuzkampus ,

Du drehst und wendest Dich bei allen Antworten hier, obwohl wir alle der Meinung sind, dass das nicht funktionieren würde. Nun ist es mal an der Zeit, dass Du mal in Dich gehst und darüber nachdenkst, dass man im Leben nicht alles haben kann und dass man Dinge auch mal akzeptieren muss und nicht alles bekommen kann, was man gerne möchte.

Kommentar von ponyfliege ,

und nicht immer das zu lesen bekommt, was man gern lesen möchte.

und da fragen in der art hier zweimal pro woche auftauchen, ist die mitleidsschiene bei den meisten, die hier antworten auch schon recht abgenutzt - und der mitleidszug entgleist regelmässig.

Kommentar von sukueh ,

Es wird sich mit Sicherheit auch ein anderer Käufer finden!

Kommentar von Dahika ,

nicht für 6500 für einen schlecht ausgebildeten Freiberger.

Kommentar von sukueh ,

Wieso nicht ? Die junge Dame hätte ihren (ahnungslosen) Vater ja auch die 6500 bezahlen lassen. Und wer sagt, dass der Verkäufer bei dem Preis bleibt, wenn ein Interessent kommt, der weiß, was er sich mit dem Pferd einkauft..... Mir gings in dem Kommentar nur darum, dass das Pferd nicht zwangsläufig an die TE verkauft werden muss, um nicht beim Schlachter zu landen. Nicht um eine Diskussion, zu welchem Preis das Pferd verkauft werden könnte....

Kommentar von Dahika ,

wenn das Pferd gesund ist und der Betrieb mit dem Kaufpreis entsprechend runtergeht, wird das Pferd schon verkauft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten