Frage von MilleW, 143

Eigenes Pferd kaufen? Gute Idee?

Hey also ich habe mit meiner RB (veritten) und dem neuen Stall in dem er steht ziemliche Probleme. Jetzt bin ich auf die Idee gekommen mir ein eigenes Pferd zu holen. Ich weiß das es echt problematisch werden könnte, da ich erst 13 bin, aber ich würde von meiner Mutter, ihrem Freund (liebt Türe über alles), meiner Tante (wollte selbst immer ein Pferd) und einer anderen Verwandten (die Schwester vom 'Freund' (verstorben, hatte aber auch mal ein Pferd) meiner Tante die 3 Isländer hat Unterstützung bekommen.   Ich habe auch ein interessantes Pferd gefunden. Eine Stute, 11 Jahre also nicht zu jung, laut anzeige Anfänger geeignet, Gelände sicher, war im Schulbetrieb, verladefromm und bis E springen fertig (mit Video wo man es sieht). Die Größe wäre auch kein Problem da sie 1,48 groß ist und ich bin 1,53 aber werde auch nicht größer als 1,65 maximal. Rasse ist keine angegeben (weitere Ponys/kleinpferde steht da) und sie ist auch etwas kräftig gebaut (naja nicht kräftig, eben Mittel. Nicht dick und nicht dünn, wie ein Warmblut.) und sollte meine 55kg problemlos tragen können. Reiterlich sollte es auch klappen da ich die GGA reiten kann und um die 50 cm springe, auf e Niveau zu springen kann ich ja lernen. Sie steht auch recht nah bei uns, 32 km und ich würde nach Ei er Probezeit fragen und natürlich einen Tierarzt zur Vorkaufs Untersuchung holen. Ich würde sie in einen Stall stellen der bei mir in der Nähe ist und ich zu Fuß locker erreiche. Für die Tagen (2) in der Woche an denen ich lange Schule habe würde ich mir eine Reitbeteiligung suchen (eine Freundin von der ich weiß das sie gut mit ihr umgehen würde und die gut reiten kann.). Reitstunden würde ich natürlich auch nehmen und meine Reitbeteiligung sollte das auch tun. Zeit habe ich mehr als genug, das ich auch die Tage machen könnte an denen ich lange Schule habe, wäre aber etwas stressig. Geld wäre auch da (mein Großvater hat recht viel). Meint ihr das ich das machen könnte oder ist es eine schlechte Idee?

Antwort
von sukueh, 63

Wieso bittest du Fremde im Internet um Rat, frag doch deine Mutter bzw. Leute, die dich aufgrund des persönlichen Kontakts auch besser einschätzen können ?

Wenn deine Eltern / deine Mutter das ganze ohne Murren finanzieren wollen, du innerhalb der Familie Unterstützung und Hilfe hast, dann kann das schon gehen. Entscheiden müssen das aber die Leute, die dir das finanzieren bzw. die dich Unterstützen sollen. 

Mit irgendwelchen RB würde ich an deiner Stelle nicht rechnen, mit dem eigenen Pferd wird man ziemlich empfindlich - wenn ein Pferd ab und an mal steht, bringt es dass ja nicht gleich um und mir wäre es immer lieber als wie wenn ich mich an Tagen nach meiner RB fragen müsste, was die wohl mit meinem Pferd gemacht hat, weil vielleicht gewisse Dinge anders sind als sonst. 

Ansonsten können wir ja auch nicht beurteilen, ob wirklich ausreichendes finanzielles Polster innerhalb deiner Familie vorhanden ist, was passieren würde, würde sich deine Mutter von ihrem Freund trennen und da die Unterstützung wegfallen, da wir die genauen Familienverhältnisse ja nicht kennen.

Bedenken solltest du nur eines: du wirst in Kürze vermutlich eher mehr statt weniger für die Schule machen müssen, deine Interessen werden sich vermutlich auch noch etwas verändern - weniger Pferd, mehr "Party" etc. 

Irgendwann beginnt dann Studium oder Lehrzeit. So lang ist das ja auch nicht mehr hin. Ich würde eher lieber mit dem eigenen Pferd noch etwas warten, als in ein paar Jahren mein Pferd ständig von irgendwelchen RBs reiten zu lassen. 

Aber wie gesagt, mein eigentlicher Rat wäre wirklich, besprich das mit den Personen, die das ganze finanzieren und dich unterstützen sollen. Die kennen dich und eure jetzigen und eventuell die zukünftigen Lebensverhältnisse am besten, insofern können sie am besten entscheiden, ob ein eigenes Pferd jetzt für EUCH alle Sinn macht. Ein Pferd ist ja nicht die Anschaffung für einen einzelnen, sondern die ganze Familie hat was davon - ob sie jetzt will oder nicht :-)

Kommentar von MilleW ,

Also der Freund meiner Mutter würde mich bei Finanziellen Sachen schon unterstützen wenn es nötig wäre aber das Geld reicht locker. Ich möchte jetzt keine Summe nennen von dem Geld meines Großvaters aber es würde ohne Probleme für alle möglichen Operationen reichen. Ich hoffe aber nicht das viele nötig sein müssen, bzw garkeine 😅

Antwort
von horselife22, 22

Lass dir die Freude am eigenen Pferd wegen den blöden Kommentaren nicht nehmen ich bin auch 13 und habe einen Traber ;) viel Glück

Kommentar von MilleW ,

Danke :)

Antwort
von Lumifo, 30

Hi;)
Wenn du weiterhin Spaß am reiten hast und ihr genug Geld habt um Operationen usw zu bezahlen-klar,warum nicht?^^
Wünsche dir ganz viel Spaß mit deinem evtl neuem 🐴:D

Kommentar von MilleW ,

Danke :)

Kommentar von Lumifo ,

gerne;)

Antwort
von Horsies, 12

ich würde an deiner stelle noch warten und erstmal auf schulpferden bzw. rbt das reiten richtig lernen, weil wenn du dein eigenes verreitest hast du dann eben das Problem. aber da ich dich nicht kenne musst du das selber entscheiden ;)

Antwort
von MissDeathMetal, 26

MilleW, so leid es mir tut: Du kannst ein Pferd nicht ohne Ausbinder durchs Genick reiten. Das ist schon Grund genug, dir kein Pferd zuzulegen. 

Ein Pferd ist eine große Anschaffung, die hast du die nächsten 15-20 Jahre (i.d.R.). Und du bist erst 13, da verändert sich noch sehr viel in deinem Leben, deiner Lebenseinstellung und deinem Lebensstil. Die Schule wird schwerer, andere Dinge wie Jungs werden interessant und die Eltern nerven noch mehr. 

Du stellst viele Fragen, die sicherlich nicht dumm sind. Aber man liest daraus, dass du mit einem Pferd von vorne bis hinten absolut überfordert wärst. Wenn du ein eigenes Pferd möchtest solltest du sicheres A-Niveau in der Dressur gehen können, viel Erfahrung im Umgang und im Gelände haben und dich auch mit Haltung, Fütterung, Anatomie und Exterieur des Pferdes auskennen. Tut mir leid, aber das kannst und tust du noch nicht. Denke in 3-5 Jahren noch mal darüber nach, dann ist das realistischer. Bis dahin solltest du guten Reitunterricht besuchen und dir evtl eine gute RB anschaffen. Dir fehlt noch zu viel, als dass es dem Pferd bei dir wirklich gut ginge

Antwort
von DCKLFMBL, 50

Würde ich nicht machen! Wenn du Später keine Interesse mehr am reiten hast steht ein Pferd das Versorgt werden muss!

Kommentar von MilleW ,

Ich habe erst 1 Jahr Reitstunden aber von klein auf mit Pferden zu tun. Spaß habe ich immer noch nach Ca 12 Jahren.

Kommentar von DCKLFMBL ,

dann Ja warum nicht? ;-)

Antwort
von YourNightmare23, 34

Hallo! 

Ein eigenes Pferd ist ziemlich kostspielig! Du musst Futter, Tierarzt, Unterkunft (also die Stallmiete) und die Ausrüstung selber bezahlen. Das kann auf Dauer verdammt teuer werden.

Außerdem musst du natürlich jeden Tag hin, um dich um dein Pferd zu kümmern. Das kann neben der Schule ziemlich stressig sein. 

Natürlich musst du selbst entscheiden, was du tun möchtest. Dir muss aber die Verantwortung klar sein. 

Lg :)

Kommentar von MilleW ,

Ja ich bin mit dem Zeit und Kostenaufwand die ein eigenes Pferdes bewusst und das passt auch alles :)

Antwort
von Peter501, 35

Es dürfte einige Probleme geben da dir in dem Alter keiner ein Pferd verkauft.Es müsste dann schon jemand aus der Familie einspringen.

Kommentar von MilleW ,

Ja meine Mutter und meine Tante würden es machen.

Kommentar von Peter501 ,

Wenn deine Mutter den Kauf abwickelt dann greif doch zu.

Antwort
von NomiiAnn, 41

Warum reitest du nicht bei dem Freundin deiner Tante, wenn sie 3 Pferde hat?

Aber wenn Geld die nächsten 20 Jahre kein Problem ist und du die nächsten 20 Jahre auch Zeit hast, dann nur zu. Pferde sind tolle Tiere.


Kommentar von MilleW ,

Ich würde gerne bei meiner Verwandten reiten aber meine Mutter möchte da nicht immer hin fahren da es etwa abgelegen ist und nur 1 der 3 Pferde ist noch reitbar (eine altersbedingt, und eine weil die schlechte Erfahrungen damit gemacht hat bevor sie da gelandet ist.).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten