Eigenes Pferd - wie habt ihr es geschafft?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So lange man der Meinung ist, dass "sich bewusst sein, wie teuer ein Pferd kostet" das Geld anderer betrifft, ist man meiner Meinung nach definitiv noch nicht so weit, dass man die Verantwortung für ein Pferd übernehmen könnte.

Entweder die Eltern unterstützen beide den Wunsch nach einem Pferd, oder eben nicht. Wenn deine Mutter auch ein Pferd möchte, dann muss sie das mit deinem Vater abklären. Möglicherweise kann sich aber auch deine Mutter den Wunsch nach einem Pferd nicht erfüllen, weil sie nicht über ausreichend eigenes Geld verfügt, um das Pferd unterhalten zu können.

Außerdem ist ein Pferd so ein aufwändiges Hobby, dass es wirklich besser ist, die ganze Familie steht hinter der Anschaffung.

Deine Argumentationen, die du als Begründung dafür anführst, warum du ein eigenes Pferd haben solltest, sind definitiv kein Grund für ein Pferd. Es gibt sicherlich einen Haufen Leute, die länger als du auf einem Pferd saßen und jahrzehntelang schon Unterricht genommen haben und die haben trotzdem noch kein eigenes Pferd....

Die Überlegung deines Vaters, warum er gegen ein Pferd ist, ist nachvollziehbar. Ich lese immer, dass die Angst besteht, dass hohe Kosten anfallen, wenn das Pferd mal in die Klinik müsste. Allerdings können schon immens hohe TA-Kosten anfallen, OHNE dass das Pferd auch nur eine Minute in der Klinik verbracht hat....

Damit ist ein finanzielles Polster mit einer Überweisung weg. Bis sowas wieder aufgebaut ist, kann es Jahre dauern. Zudem sind deine Eltern ja für die komplette Familie finanziell verantwortlich. Es geht also nicht nur darum, die TA-Kosten und den Unterhalt für ein Pferd aufzubringen, sondern z. B. Urlaubsreisen, das Darlehen für das Eigenheim, finanzielle Vorsorge für Krankheit und Alter oder für Neuanschaffung von Auto, Fernseher und Waschmaschine zu finanzieren.

Es ist auch ziemlich vermessen, von jemand anderem zu verlangen, die immens hohen Kosten für das Hobby von "nur" einem oder in diesem Fall zwei Familienmitgliedern zu verlangen. Ohne dass man daran denkt, dass der "Finanzier" des Unternehmens vielleicht auch (kostspielige) Wünsche hat, die er seiner Familie zuliebe zurückstellt ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnicornMeli
09.07.2016, 15:47

Ich habe ein bisschen darüber nachgedacht und finde, das dies stimmt und es auch echt viel von mir verlangt ist nach einem eigenen Pferd zu fragen. Der Wunsch nach einem eigenen Pferd ist einfach so groß, da ich mit den RB's und Pflegepferden bis jetzt nur schlechte Erfahrungen gemacht habe.. aber vielleicht sollte ich wirklich noch mehr Erfahrung sammeln und wenn in ein paar Jahren der Wunsch nach einem eigenen Pferd immernoch so groß ist, kann ich es mir selber leisten und erfüllen.

1

Hey ohja ich kenne diesen Wunsch :D 

Ein eigenes Pferd ist schon was tolles ich kann dir zwar nicht genau sagen wie du sie überredet bekommst aber du kannst sie überzeugen das du mit Pferden klar kommst das du sich um sie kümmerst und das ihr es euch leisten könnt klar es ist viel Aufwand aber versuch sie zu überzeugen oder mach eine wette mit ihnen indem du dies oder das schaffst und dafür ein Pferd bekommst oder organisiere alles wo das Pferd steht und und und dann rechnest du aus was ein Pferd erst mal kostet im Monat und dann bist du einen Riesen Schritt weiter deine Eltern merken das du dir Gedanken machst das du einen Plan hast und das solltest du wirklich den wenn ein Pferd krank wird sich verletzt oder sonstiges ist ein Tierarzt nicht billig du musst gucken das du immer Geld hast fals sowas mal passiert 

Du kannst auch dein Pferd an andere geben also andere reiten lassen für 10 Euro die Stunde so bekommst du sogar noch was dazu Viel Glück auf jeden Fall :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnicornMeli
09.07.2016, 16:16

Vielen Dank für deine Antwort. Leider habe ich viele der Sachen schon versucht.. ich nehme meinen Vater öfter mit in den Stall und er longiert dann ab und zu mein Pflegepferd. Sie kuschelt ihn dann oft und er war sogar der erste, den sie an ihr Fohlen gelassen hat, wo ich dann auch sehr erstaunt und er echt stolz war. Ich habe auch eine komplette Mappe gemacht, wo ich die Kosten aufzähle, 3 gute Ställe, die in der Nähe sind vorschlage, meinen eventuellen Wochenplan mit Pferd, Pro und Contra gegeneinander aufgelistet, habe eine Erörterung für ein Pferd und einen langen Text wieso ich mir ein Pferd wünsche geschrieben. Ich würde das auch zeigen, weiß aber leider nicht, wie man hier Bilder hochladen kann.😁 Nochmal vielen Dank für deine Antwort.😊

0

dass wir uns es leisten können.

Das tut überhaupt nichts zur Sache! Du kannst schließlich nicht über das Geld deiner Eltern verfügen.

Die Frage ist ob du es dir leisten kannst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnicornMeli
09.07.2016, 15:21

Wie ist das gemeint, ob ich es mir leisten kann? Ich weiß, dass ich es könnte. Ich bin jeden Tag beim Stall und habe trotzdem einen Notendurchschnitt von 1,6 und das zweit Beste Zeugnis der Schule.

0

Dann nimm jetzt das Geld und gib es Kindern die sich nicht mal eine Maus leisten können.
Man muss nicht immer nur an sich denken, Geld verdirbt nur den Charakter..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal dran gedacht, dass deine Eltern Nein sagen, weil deine Mutter selbst mal geritten ist und den Aufwand kennt?

Ach ja: Du solltest nicht nur warten, bis du eigenes Geld verdienst. Sondern auch, bis du gelernt hast, deine Wünsche ohne anmaßendes, forderndes Posing zu äußern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnicornMeli
09.07.2016, 15:24

Meine Mutter möchte ja auch ein Pferd. Das einzige Problem meines Vaters ist, dass hohe Tierarztkosten aufkommen können, wenn das Pferd mal in eine Klinik müsste..

0