Frage von MarKat, 81

Eigenes Kind starb im Traum?

Hallo, ich werde hier heute noch wahnsinnig.

Ich habe eine Höllennacht hinter mir. Ich träumte, meine 12 Jährige Tochter sei tot aufgefunden worden. Ich spürte diese Trauer, diese Wut, diese endlose Traurigkeit. Wollte am liebsten "hinterher gehen". Ich glaube ich habe in meinem Leben noch nie so geschriehen... Dann schlief ich im Traum, dabei träumte ich (träumte also im Traum), ich träfe meine Tochter an unserem LIeblingsort (ein Strand in Florida)... Sie war ganz glücklich. Ganz zufrieden. Ich weinte und fragte sie, ob sie Schmerzen haben musste... Sie sagte "nur ein wenig hier, hier und hier" und zeigte auf ihren Bauch, ihren Rücken, ihre Kehle und letzlich auch ihr Intimbereich! Das brachte mich förmlich um den Verstand. Mehrfach wurde ich letzte Nacht wach... Stand auf um etwas zu trinken, aber jedes Mal wenn ich wieder einschlief, schien der Traum weiter zu gehen. Beinahe so, als müsste ich ihn bis zu Ende träumen. Stehe heute völlig neben mir und könnte jedes Mal, wenn ich an diesen Traum denke, wieder anfangen zu weinen. Niemanden wünsche ich eine solche Erfahrung! :´(

Hat irgendwer hier eine Ahnung, was das zu bedeuten hat?

Antwort
von ilovemypets1, 23

Oft wenn man Angst um etwas hat oder jemanden sehr liebt kann man sehr "intensiv" träumen. Der traum erscheint einem dann so real und er geht immer weiter! Man will aufwachen aber es geht nicht! Natürlich ist dies einee grausame Erfahrung!

Ich hoffe es geht dir bald besser und wenn dir der traum wieder einfällt denke immer an diese worte: es war nur ein traum

Lg ilovemypets1

Kommentar von MarKat ,

So so lieb.... Danke für die aufmunternden Worte!!! <3

Kommentar von ilovemypets1 ,

gerne MarKat ;) lg ilovemypets1

Antwort
von AnReRa, 18

Spreche darüber mit einem Vertrauten. Alleine wirst Du diese Gedanken wohl nicht aus dem Kopf bekommen.

Traumdeutung ist ein weites Feld, vor allem wenn man Deinen persönlichen Hintergrund nicht kennt.
So wie du es schreibst, scheinst Du Angst zu haben, Deine Tochter zu verlieren (der 'Tod' ist da wohl eher symbolisch gemeint).
Gab es in der letzten Zeit Streit um irgendeine Kleinigkeit ?

Diese 'Angst' ist ein Stück weit völlig normal, sollte sich aber nicht in dieser Form äußeren.
Aber: Du musst damit leben, dass Deine Tochter selbstständiger wird und das jetzt - zu Beginn der Pubertät - auch ausleben wird.

Die 'Schmerzen' Deiner Tochter sollen vielleicht ausdrücken, dass du auch glaubst das Deine tochter leichte 'Trennungsschmerzen' hat und das ist ja an sich ja positiv.


Kommentar von MarKat ,

Nein, wir streiten uns eigentlich nicht. Haben ein sehr sehr gutes Verhältnis zu einander. Ich danke dir für deine Antwort und den gut gemeinten Rat!!! <3

Antwort
von Goodnight, 12

Ach lass dich mal virtuell drücken!

Kann mir gut vorstellen wie übel so etwas ist.

Wenn man vom Tod einer Person träumt hat das mit Ablösung zu tun.

Die Frage nach dem Schmerz allerdings ist wirklich bewegend und würde mich auch stark verunsichern.

Könnte es tatsächlich sein, dass jemand deinem Kind etwas tut oder lässt sie sich schon mehr als auf eine Gute Art auf Jungs ein? Hast du Angst sie könnte sich jetzt schon auf Jungs einlassen?

Das löst eben auch solche Träume aus.

Könnte es auch sein, dass du das Kind warst, von dem du geträumt hast, gar nicht deine Tochter.

Das würde ich am ehesten passend finden. Träume sind eigentlich nie so direkt wie die verbale Sprache.

Antwort
von Chihuahua64839, 16

hi.. manchmal kommen eben böse träume. Ich habe einmal geträumt das ich am Friedhof war und ich mein eigenes Grab aufgefunden habe. Das war echt der Horror. Auf diesem Grab stand ein Grabstein mit irgend einem datum. Das Datum weis ich leider nicht mehr weil es schon etwas her ist. Jedenfalls hatte ich dieses Datum ständig im Kopf und als dieser Tag gekommen ist an dem dieses Datum auf dem Grabstein war ist nichts passiert. Das hört sich vielleicht bisschen blöd an aber ich wollte mich schon von meiner Familie verabschieden. Wenn du dich nicht sicher fühlst dan geh vielleicht zum Priester mit deiner Tochter und lasst euch beide Segnen!!!

Alles Gute!!!

Hoffe konnte dir helfen

Kommentar von 9845Punkte ,

nein! Jesus Christus kann retten!! Lies mal die Bibel, das Neue Testament, wird dir hilfreich sein, da erfährst du warum!! Ich empehle es dir sehr

Kommentar von Chihuahua64839 ,

hasst du was genommen?

Kommentar von TheFreakz ,

Wenn man nicht an Jesus glaubt dann ist das ziemlich unnötig..

Antwort
von D3rLucas, 13

Ich denke es hat einfach damit was zu tun dass also dein Gehirn in letzter Zeit viel erlebt (aufgenommen) hat und es einfach verarbeitet hat und dann entstehen solche traume...
Ich weiß nicht wie es bei dir privat gerade ist also Stress im Beruf oder Streit mit der Tochter oder andere Dinge und dann verarbeitet der Kopf das in Träumen sprich in der Nacht weil dein Körper (Gehirn) dort Ruhe hat

Du kannst auch im Internet oder Büchern gucken was Tode in Träumen zu bedeuten haben oder der Strand z.B
(Empfehle ich dir)

Hoffe das es Sinn macht was ich geschrieben habe und mich nicht verschrieben habe!

Ich hoffe ich konnte dir helfen und hoffe dass du solche Träume nicht mehr erleben musst!

LG Lucas

Antwort
von Busverpasser, 11

Ja es gibt solch realistische Träume, nach die so real sind, dass man förmlich neben sich steht.

In Traumdeutung bin ich nicht so gut. Machst du dir (unter)bewusst viele Sorgen um deine Tochter?

Hast du die Tage davor Schlafmittel eingenommen? Diese unterdrücken die Remschalf Phase (ähnlich wie. z.B. Cannabis). Nach Absetzen kommt es dann oft zum "Rem rebound". Das heißt man träumt dann alles, was man die Tage zuvor nicht träumte... ;-)

Kommentar von Busverpasser ,

P.S. ...aber das wichtigste: Es war ein Traum und er ist vorbei! :-)

Kommentar von MarKat ,

Nun, ich hatte vor 3 Wochen eine Fehlgeburt. Habe schon vermutet, dass es vielleicht damit zusammenhängt.  Nehme weder Medikamente noch Cannabis etc. ) 
Ich danke dir für deine Antwort! 

Kommentar von Busverpasser ,

Das ist natürlich schon eine harte Sache. Dann sei froh, dass du es jetzt im Schlaf verarbeitest! ;-)

Wünsche Dir alles Gute... :-)

Antwort
von Miesepriem, 8

Ein schlimmer Traum.

Aber

Der Tod bedeutet immer das man mit etwas abschließt.

Natürlicher Tod, ein normaler Vorgang es ändert sich etwas "vorhersehbares" ( neuer Job, Wohnung)

Gewaltsamer Tod, du wirst von einer Situation überrascht. ( Lottogewinn?)

Tod des Kindes bedeutet das du einen Wandel durchmachst. Das du vor einer Art Neubeginn stehst.

Also trotz des Schreckens äußerst Postitiv.

Nachtrag:

Ich lese gerade oben du hattest eine Fehlgeburt. =(

Das kann schon der "Abschluss" oder ein Neubeginn sein.

Alles Gute.



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten