Frage von Paula1a2d3h, 52

eigenes carport zu offenstall umbauen?

Hallo! Ich möchte meinen über alles geliebten 16 jährigen Oldenburger Wallach wieder in den Verkehr ziehen!! Nachdem die Besitzer ihn seit jetzt einem Monat nur noch auf der Weide stehen haben, bin ich unglücklich genau so wie er. Es war ein Monat voller Tränen und ich habe mich jetzt dazu entschieden, dass es ohne ihn nicht geht. Kann ich also mein carport zu einem offenstall umbauen mit einem beistellpferd und ihn darein stellen? Lg

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 36

nein.

das geht nicht. pferdehaltung unterliegt bestimmten voraussetzungen. zum einen bau- und umweltrechtlich, zum andern von der "grundstückswidmung" her.

Es war ein Monat voller Tränen und ich habe mich jetzt dazu entschieden, dass es ohne ihn nicht geht.

ähm...

das pferd wird kaum geweint haben und:

wem gehört den nun das pferd? wer hat über das pferd zu entscheiden? der besitzer hat es auf die weide gestellt. so weit so gut. aber du redest von 

...meinen über alles geliebten 16jährigen Oldenburger Wallach...

DEINEN? wenn der besitzer... usw.

davon abgesehen, dass das es eher unwahrscheinlich ist, dass das pferd bei koppelgang 24/7 unglücklich ist. ein pferd kann ganz gut ohne menschen. und geniesst das auch. ein pferd ist ein tier, dass nur einen hauch weit vom echten wildtier entfernt ist. pferde sind allgemein zwar recht menschenfreundlich, aber wenn sie futter und wasser haben, brauchen sie keinen menschen.

wer das heulen kriegt, wenn das pferd quasi seinen jahresurlaub geniesst - oder auch sein gnadenbrot (du schreibst ja nicht, warum das pferd auf der weide steht), dann geht es ihm da draussen sehr viel besser, als wenn man seine freiheit auf einem paddock eingrenzt.

so wie deine frage klingt, müsstest du etwa 15 sein. wenn du nciht etwa 15 bist, neigst du zu depressionen.

am besten das pferd bleibt, wo es ist. da ist es glücklich und es geht ihm gut.

Kommentar von Paula1a2d3h ,

Die Besitzer waren nie da und offiziell hat es nicht mir gehört aber inoffiziell schon. Sie würden es aber an mich abgegeben.

Nein natürlich kann das Pferd nicht weinen aber der kommt ohne Menschen eben nicht klar... Er hört auf zu fressen und steht immer gelangweilt in einer Ecke... Wenn mal jemand vorbei kommt( in dem Fall immer nur ich) freut der dicke sich wie Bolle 

Antwort
von sukueh, 35

Der Carport wird kaum so stehen, dass es ein Unterstand mit angrenzenden Paddock für ein Pferd gibt ? Wenn der Carport in einem reinen Wohngebiet steht, dürfte es zudem schwierig werden, dort einfach Pferde unterzustellen.

Zudem brauchst du eine Möglichkeit, den Mist irgendwo zu entsorgen bzw. Zwischenzulagern sowie Einstreu und Heu zu lagern.

Würde der jetzige Besitzer das Pferd denn überhaupt wieder zurückverkaufen ?

Kommentar von Paula1a2d3h ,

Also nein unser Haus ist nicht in einem reinen Wohngebiet, und das carport kann so ungenau werden, dass es einen direkten Anschluss an große Weiden hat 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten