Frage von executiveNV, 37

Eigener Gehörschutz Bundeswehr?

Moin, ich habe in 3 Monaten AGA und würde gerne meinen eigenen aktiven Gehörschutz verwenden. Ist das ohne Probleme möglich? Und an wen muss man sich dafür wenden?

Antwort
von Nomex64, 13

Letztendlich eine Entscheidung deines direkten Vorgesetzten.

Aber der müsste eine Gefährdungsbeurteilung machen und einschätzen ob die Gehörschutz geeignet ist. Glaube kaum das der sich das antut, den wenn dann was passiert hat er die A-Karte.

Aus der Reihe tanzen wird in der AGA wohl generell nicht so gern gesehen. Und ob du den Gehörschutz unter den Standard-BW-Gefechtshelm bekommst ist auch spannend, einen OPS-Core wirst du in der AGA sicher nicht haben.

Kommentar von executiveNV ,

Ich komme halt überhaupt nicht mit den gelben Stöpseln klar. Hatte an einen peltor Comtac gedacht, der soll unter "ballistische Schutzhelme" passen, oder ist der BW-Helm so "eng"?

Kommentar von Nomex64 ,

Der Gehörschutz ist für alle Soldaten nach der Gefährdungsbeurteilung ausreichend. Wenn du damit nicht klar kommst ist das vermutlich dein Problem. Alle Soldaten die die mit dir zur selben Zeit einberufen werden und da ihre AGA machen werden damit klar kommen müssen. Der geringste Teil wird vorher schon mal was mit Gehörschutz zu tun gehabt haben.

Auch denen steht genauso wie dir ein Gehörschutz zu. Wieso bildest du dir ein das du was besseres bist? Das du mit den gelben Stöpseln nicht klar kommst kann ach daran liegen das du nie gelernt hast die ordentlich zu nutzen. Das wird dir aber in der AGA beigebracht.

Ich kann dir nur sagen das ich zu meiner Zeit, damals noch mit der AK 47 nie einen Gehöhrschutz hatte. Lediglich wenn wir mit der RPG-7 geschossen haben gab es die Mikimäuse.

Wenn du das später in deiner Stammeinheit machen willst ist das deine Entscheidung. Ich würde aber in der AGA vorsichtig sein dort was zu verlangen. Klingt böse, ist aber so. 

Auch wenn die BW heute sogar in der AGA eine 41h-Woche hat, es geht darum das die neuen Soldaten lernen gemeinsam zu arbeiten und Befehle zu befolgen. Wenn da jemand sein Ego raus spielt oder sich von den andren Kameraden unterscheiden will kommt das nicht gut. Das kann in der AGA noch gut gehen, spätestens im Einsatz ist das nicht mehr lustig.

Ich kann dir nur empfehlen, halte dich zurück, mach deinen Job, sei so wie alle Andere und lerne ein Kamerad zu sein.

Kommentar von Daedric ,

AK47? Darf man fragen, in welcher Streitkraft du gedient hast?

Kommentar von executiveNV ,

Ich denke ich bin was besseres? Nein, definitiv nicht. Ich gehe privat oft schießen und habe dort immer einen ausreichenden Gehörschutz auf. Bei mir passen stöpsel einfach nicht richtig, kann ja sein, dass die bei der BW besser passen, aber wenn die nicht richtig sitzen reicht schon ein Schuss. Mag sein, dass Sie als super cooler Rambo alles ohne Gehörschutz machen, nicht jeder hat robuste Ohren...

Antwort
von JollySwgm, 26

Damit müsstest du zu deinen direkten Vorgesetzten gehen.

Ich gehe aber eher davon aus das die das nicht zulassen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten