Frage von Ultimator2000, 102

Eigenen Server haben?

Wo bekomme ich einen Server her? Was sind die Schritte, welche ich befolgen muss, um einen eigenen Server zu haben (keine Cloud oder so)

Vielen Dank für alle hilfreichen Antworten!

Antwort
von MachEsNochmal, 24

Es gibt 2 Optionen:

1: Selber Hosten: Dazu kannst du quasi jeden beliebigen Computer nehmen der deinen Anforderungen entspricht, ihn aufsetzten und dann (sofern nötig) eine feste IP-Adresse bei deinem ISP beantragen.

2: Hosten lassen: du kannst dir entwerder ganze Physische Server oder eher Virtuelle Server mit IP-Adressen und traffic mieten. Je nach dem kannst du diese dann über SSH erreichen und deines beliebens aufsetzten, das ganze kostet dann aber auch. Sowohl Amazon als auch andere anbieter bieten solche dienste an, ich kann diesen Empfehlen: https://www.strato.de/server/windows-server-hosting/

Dies ist aber ein Windows hosting, brauchst du eine GNU Linux kiste musst du woanders schauen.

Kommentar von Ultimator2000 ,

Bei dem eigenen Computer: ich brauch noch eine Domäne

Kommentar von MachEsNochmal ,

Ja wenn du willst das man den Rechner über eine Domäne erreichen will ja, wenn du aber eine Globale IP Adresse bei deinem ISP hast kannst du diesen dann auch so erreichen. Lokal ist dies komplett egal.

Antwort
von jannieLP, 4

Schau einfach mal auf host-unlimited.de vorbei, da wird dir alles erklärt und falls du dann noch Fragen hast, kannst du beim Support nachfragen 

Antwort
von mrlilienweg, 50

Die Frage ist zu allgemein gehalten. Wenn du einen Datenserver brauchst, so kannst du mit jeder Linux-Distribution einen Datenserver einrichten, da kostet dich keinen Cent. Samba ist bei Linux leicht zu installieren. Ich habe 6 PC's (5 davon laufen unter versch.  Linux-Distributionen (Arch-Linux, Manjaro, Xubuntu und Ubuntu) ich habe einen PC (Ubuntu) als Dateiserver eingerichtet und mach damit zentrale Datenhaltung. Von Vorteil ist, wenn man mit Linux vertraut ist, dann ist das ziemlich einfach einzurichten.

Kommentar von sdmk08 ,

Hi könnte ich dich auch privat einige Sachen fragen?

Antwort
von SirKermit, 14

Was genau soll denn der Server tun? Sag doch mal, was du damit anfangen möchtest. Sonst wir hier nur sinnlos geraten.

Antwort
von Gummileder, 52

Schaue bei Dell oder HP auf der Website und konfigurier dir einen Server zusammen, am Ende kaufen. Wird dann per Paketdienst zugestellt.

Antwort
von spielfreak, 39

hängt davon ab was für ein server du willst, du musst schon deine frage richtiger formulieren..

Antwort
von azmd108, 37

Soll der Server ins Internet? Falls ja, solltest du dir vorher umfangreiches wissen anlesen oder den Server von einem Profi managen lassen. Du bist verantwortlich für den Server, wird er als Spamschleuder o.ä. missbraucht, musst du dafür grade stehen, das kann teuer werden.


Kommentar von Ultimator2000 ,

Ich bin angehender Informatiker, ich weiss schon wie das geht, und wenn nicht, kann ich einen Dozenten fragen. Vielen Dank für deine Antwort!

Antwort
von Kiboman, 30

mieten bei anbietern wie http://hetzner.de

oder die hardware kaufen und in einem rz betreiben das nennt sich colocation, da wird ein stellplatz gemietet

Antwort
von Nightythehawk, 45

Du schaust dir die Angebote bei einem Anbieter an, machst dir einen Account, hinterlegst eine Zahlungsart und mietest einen Server.

Soviel zum Vorgehen, allerdings musst du dir davor gedanken machen was für einen Server du benötigst, bzw. was du damit vor hast und wie viel Geld du investieren willst/musst um deinen Plan umzusetzen.

Kommentar von Nightythehawk ,

PS ich hab jetzt bei deinen Themen "Minecraft" erwartet :D

Antwort
von DerDudude, 63

Je nachdem was du damit machen willst.

Du kannst bei Hostern Webserver oder Spieleserver mieten gegen geringe Gebühr und hast eine dicke Bandbreite anliegen.

Alternativ kaufst du dir einfach PC Hardware, installierst ein Server OS drauf und zack - du hast einen Server.

Kommentar von GHASDZUSD ,

Was ist denn bitte ein "Server OS" ? ;) Jedes OS kann Dienste als server laufen lassen, jenachdem welche Dienste gefragt sind eignet sich möglicherweise das eine oder andere besser, aber jemandem OpenBSD anzudrehen weil er gerne einen "sicheren" Server hätte obwohl dieser jenige gerade so mit Windows vertraut ist macht auch keinen Sinn.

Kommentar von DerDudude ,

In meinen Augen ist es sinnvoller, wenn man einen Server haben möchte, dass man dann direkt ein Betriebssystem nimmt, was für solche Fälle geschaffen wurde.

Ein normales Windows würde zwar für viele Anwendungen ebenfalls reichen, aber die Frage war nach Servern. Und da gehört ein entsprechendes Betriebssystem auch zu.

Für welches man sich da am Ende entscheidet, zeigt sich dann, wenn die Anforderungen bekannt sind.

Kommentar von GHASDZUSD ,

Ich lasse einen ftp daemon auf meinem Rechner laufen- BAM, FTP Server. Das client-server model macht den Begriff "Server" für ein Stück Hardware für den Privatanwender bedeutungslos. Daher ist die Frage nach dem Zweck unmittelbar wichtig bevor man sich solche Gedanken überhaupt macht.

Es gibt Windows Server Editionen, wahr genug. Und es gibt genug Betriebe die reine Windows Serverumgebungen verwenden, ohne dabei auf Windows Server Versionen zurückzugreifen. Keine Ahnung woher dieser Mythos kommt, aber man kann sehr wohl mit einem "normalen" Windows XYZ professional eine Serverumgebung für 100te Geräte aufbauen und verwalten.

Im öffentlichen Dienst z.B. läuft so ziemlich alles mit Windows, weil es am ende des Tages einfach weniger Arbeit ist.

Kommentar von Gummileder ,

Warum nicht "Server OS"?

Windows 2016 Server oder Red Hat Enterprise Server und was es noch so alles gibt.

Und ja, es ist bequem einen Windows Server zu nehmen, weil dort Active Directory verfügbar ist, die Clients bequem über Gruppenrichtlinien gesteuert werden können und andere Server Anwendungen wie Exchange oder Sharepoint bestens damit zusammen arbeiten.

Kommentar von GHASDZUSD ,

Weil mich die Verwisch-waschung des Begriffs extrem nervt - Berufskrankheit.

Gruppenrichtlinien und bequem...hör mir auf ;)

Windows Rechteverwaltung ist das grausamste Konstrukt das je von Menschenhand geschaffen wurde.

Aber ja...man kommt nicht drumrum, selbst nicht MS Programme die professionell genutzt werden unterstützen eher selten etwas anderes. 

Kommentar von Gummileder ,

Eine Alternative zu Gruppenrichtlinien?

Bei der Frage zu "welches Betriebssystem?" entscheidet nicht das Betriebssystem sondern immer die Anwendungen die benötigt werden, egal wie geil man Linux findet (ich nicht).

Kommentar von MachEsNochmal ,

Falsch, bei Linux ist das relativ egal weil man sich seine Pakete immer dazu installien kann wie man sie braucht. Aber grade bei Windows sieht das anders aus. Windows Server Systeme haben ganz andere Anwendungen und Software (Dienste) installiert die z.B sehr oft bei Server Anwendungsfällen benötigt werden. Mit einer Home oder Pro Lizenz wirst du nicht weit kommen.

Kommentar von GHASDZUSD ,

Mit Home in der Tat nicht, mit Pro kommt man weiter als du glaubst und Enterprise kann für Betriebe mit +-100 Mitarbeitern durchaus ausreichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community