Frage von Si10100, 35

Eigenen Server bauen - Hardware?

Wollte mit nem Kumpel ein Server bauen. Wir wollen max. zu viert battlefield, minecraft oder andere games daddeln. Wollte nur fragen ob die Komponenten reichen würden um jetzt beispielsweise minecraft komplett flüssig darauf zu spielen (Internet ist kein Problem habe 200k mit 40mbits upload). Hier die Teile:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

Antwort
von FrankCZa, 23

Also für 4 Personen reicht das locker, schau halt dass die Festplatte einigermaßen fit ist.

An der würde ich nicht sparen wenn es geht, kannst dir sogar überlegen ne ssd zu holen, wenns nur als game-server gedacht ist reichen da auch notfalls 128GB :)

Ach und das Netzteil kann auch weniger Watt haben, schließlich habt ihr keine stromfressende High-End-Grafikkarte in eurem Server ;)

Kommentar von Si10100 ,

Ja das habe ich nur im Warenkorb, weil ich das durch mein altes (400 Watt/Bronze) ersätzen wollte. Tausche die Netzteile quasi aus. Mein aktuelles Netzteil bekommt dann der Server.

Kommentar von FrankCZa ,

Ah okay, hab mich schon gewundert :D Ja dann perfekt würde ich sagen! Aber wie gesagt ich würde ne ssd nehmen, ne 128er kostet nicht viel und der Durchsatz ist um ein deutliches höher als bei der
3,5″ SATA-Platte.

Wenn die Daten nämlich zu lange brauchen um gespeichert zu werden kann das dazu führen dass der Server anfängt zu ruckeln, deshalb nutzt man eigentlich immer nen RAID Verbund aus mehreren Festplatten in Servern. Aber das wäre jetzt für dein Anwendungsbereich zu teuer und aufwändig.
Bei dir tuts auch eine mittelklasse 128GB SSD, kostet vielleicht um die 50-60 Euro.

Antwort
von Thor1889, 5

Mir erschließt sich nicht ganz der Grund warum für 4 Leute gleich ein eigener Server her muss. Allein die Anschaffungskosten betragen über 300 € und wenn ich noch den Unterhalt dazu rechne, sind wir bei 150W Leistung sowie 28 ct/kWh und ca 12 Std Betrieb am Tag (die anderen 12 Std ist der Server aus) bei 184 € im Jahr Stromkosten.

Von einer SSD würde ich dir abraten, denn das langsamste Glied in der Kette ist die Internetanbindung mit 5 MB/s denen 500 MB/s (Lesen/Schreiben) der SSD gegenüberstehen.

Das sollte eine HDD mit 130 MB/s auch schaffen. Somit wäre der einzige Vorteil nur noch die Zugriffszeit und die sollte auch bei einer HDD noch gut sein, da vermutlich auf dem Server nix anderes laufen wird und die Host-Clienten direkt hintereinander installiert werden. Des Weiteren ist bei einer SSD nach 100.000 Schuss schluss, d.h. nach 100.000 Schreibzugriffen ist das NAND-Gatter einer SSD wortwörtlich durchgebrannt und irreperabel hinüner, während bei einer HDD erst nach 1.000.000 bis 10.000.000 Schreibzugriffen schluss ist.

Und dann ist da noch dein ISP, der dir einen Strick durch die Rechnung machen kann. Denn gerade Drosselkom und UnityMedia sehen es nicht gerne, wenn Server am privaten Anschluss betrieben werden. Bei 4 Leuten sollte das zwar nicht das Problem sein, aber im schlimmsten Falle wird dir die Leitung gekappt oder sogar der Vertrag gekündigt, wenn das ausdrücklich untersagt ist.

Kommentar von Si10100 ,

ich habe nicht 5mbs internet. Server wäre nicht immer an und mein internetanbierter hat kein problem damit

Kommentar von Thor1889 ,

Du schreibst, dass du 40 Mbit/s im Upstream hast das sind 5MB/s und somit das langsamste Glied in der Kette

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community