Frage von luthiien, 83

Eigenen PC zusammenstellen, Komponente so OK?

Guten Morgen zusammen :)

Da mein Laptop so langsam den Geist aufgibt würde ich gerne wieder zum PC zurückkehren. Grundwissen ist vorhanden, doch so ganz genau kenn ich mich da nicht aus :) Habe mir mal einige Komponenten auf Alternate.de (siehe Foto) zusammengesucht.

Könnt ihr mir vielleicht sagen, ob diese so zusammenpassen? Ich würde auch gerne den Preis noch ein wenig drücken, da ich mir selber eine Grenze von 600€ gesetzt hatte. Wäre super nett, wenn ihr mir da sagen könntet, wo man eventuell sparen könnte.

Eingesetzt wird das ganze zum surfen, arbeiten mit MS Office, (selten mal ein CAD-Programm) und hauptsächlich zum spielen. Wäre auch nicht schlecht, wenn die Spiele die in den nächsten 2 Jahren so erscheinen noch top laufen würden. Denke also mal Grafik und Arbeitsspeicher sind hier entscheidend??

Schonmal vielen vielen Dank an euch!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Parhalia, 25

Wenn Du Dein Geld sinnvoller einsetzen möchtest, so tausche mal folgende Komponenten :

 - Das Sockel 1151 - Mainboard mit Z170 - Chipset gegen eine günstigere Platine mit B150 - Chipset. Denn übertakten kannst Du Deine CPU ohnehin nicht. Aber hier lassen sich schon etwa 60-80 Euro sparen.

 - Diesen CPU - Kühler benötigst Du auch nicht. Prinzipiell sollte der originale Kühler von Intel problemlos reichen, wenn Du den Prozessor in der "BOXED" - Version kaufst.

 - Du möchtest hauptsächlich spielen ? Dann wähle statt der Radeon R7-370 besser eine "Sapphire R9-380 Nitro / 4 GB. DEUTLICH schneller und lediglich etwa 20 - 30 Euro Aufpreis.

 - Und vor allem das Netzteil ist keine gute Wahl. Greife zu einem "Be quiet System Power 7 - 450 Watt" . 

Dann hast Du insgesamt immer noch etwa 50 Euro gespart. Damit wäre statt der Sapphire R9-380 Nitro sogar die nochmals schnellere "Sapphire R9-380X Nitro / 4 GB" drin. Für Dein Gehäuse kannst Du Dir dann noch 1-2 leise Zusatzlüfter holen.

Antwort
von rosek, 31

hi , das ganze macht rund 850 €

ich würde an deiner stelle nochmal paar euro drauflegen und dann kannst du alle aktuellen spiele auf full hd mit maximalen details spielen.

mit diesem pc kannst du locker die nächsten 4-5 jahre ohne probleme zocken

hier mein vorschlag

http://geizhals.de/?cat=WL-625052

Kommentar von rosek ,

hab gelesen das du 600-700 euro ausgeben willst ?

dann ist das hier eher der richtige gamer pc für dich

http://geizhals.de/?cat=WL-625051

damit kannst du die nächsten 3-4 jahre alle aktuellen spiele auf full hd und mittleren bis maximalen details zocken

Kommentar von luthiien ,

Schau ich mir gleich mal an :) Vielen Dank!!!

Expertenantwort
von xGeTReKtx, Community-Experte für Computer, Gaming, PC, 42

Die Konfi ist Mist.

Z170 Board mit non K CPU

Ist die CPU nicht in der Box also Tray ?

Schrott Netzteil und 600W sind übertrieben

Bei dem Budget würde ich ein 4460 nehmen.

LG

Antwort
von FlixHD, 30

Mainboard -> Z-Boards nutzt man wenn man wenn man übertakten will und nen K Prozessor hat. Da du es nicht hast, greif zu einem H-Board. Sind meist günstiger.

Netzteil -> 450 Watt Netzteil reicht vollkommen aus. Würde mal bei BeQuiet nachschauen

RAM -> Nimm hier lieber 2x 4 GB von Crucial Balistix Sports.
Aufstocken funktioniert immer...

HDD -> WesternDigital oder Seagate wüde ich empfehlen bzw. ne SSD für Windows und die wichtigsten Programme (Crucial BX200 zB...)

Antwort
von cimbom93x, 17
  • Willst du BCLK Übertakten? Wenn nein dann brauchst du auch kein Z170 Board... 
  • Wenn du die nächsten Jahre spielen willst dann musst du auch mehr in die Grafikkarte investieren... Mit der R7 370 laufen nichtmal aktuelle Spiele in "TOP" Qualität wie du es willst... 
  • 16GB RAM sind ein overkill... 8GB reicht zurzeit vollkommen aus
  • Xilence Netzteile sind solala... Greif zu einem besseren Markennetzteil... Außerdem brauchst du keine 600W... Für einen Gaming PC mit höchstens einer R9 380 etc reicht ein gutes 400W Netzteil aus... Bei Volllast wirst du eh nur rund 250W brauchen mit einem i5, R9 380 +restliches System.
  • Greif zur Boxed Variante bei der CPU ... Ist Garantietechnisch die bessere Wahl...
Antwort
von Kollymaster, 44

Also du brauchst kein z170 mainboard für den 6500 sonder h170 oder b150 und die Grafikkarte reicht heute nur knapp auf Mittel 16gb RAM ist heutzutage noch unnötig 8gb reichen vollkommen

Kommentar von Kollymaster ,

ausserdem 'n besseres Netzteil 600watt auf 36€ ist sehr verdächtig schau mal bei bequiet und corsair

Antwort
von niklxs, 34

Die Konfiguration ist so ok, doch ich würde in ein besseres Netzteil investieren. Außerdem sind 500w für den PC locker ausreichend.

LG niklxs.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community