Frage von killerxy555, 45

Eigenen Mediengestalter Betrieb aufmachen?

Hey, ich und mein kumpel sind 15 jahre alt, wir würden beide gerne mediengestalter werden und wir kennen uns schon recht gut mit den jeweiligen programmen aus und besitzen sie auch (Vieles von Adobe (z.b.Photoshop),Gimp,Paint und vieles mehr...) Auf jeden fall hatten wir die idee ein eigenen Mediengestalterbetrieb aufzumachen. Braucht man dafür irgendwelche speziellen sachen wie z.b. einen Meister in Mediengestaltung falls es das gibt oder so und was muss man dafür machen etc. Muss man das auch irgendwie beim staat anmelden oder so ? Naja ich denke ihr habt miene frage ein bisschen verstanten und könnt und eventuell helfen. Vielleicht hat auch jemand tipps für uns.

Mit freundlichen grüßen.

Antwort
von WithoutName852, 8

Als erstes müsstet ihr volljährig sein ;)

Anschließend ist Fachwissen relevant. Von Vorteil wäre eine Ausbildung, Studium und natürlich Fortbildungen.

Die Konkurrenz ist groß. Mit Freizeitprogrammen wie Gimp werdet ihr nicht weit kommen. Ihr benötigt echte Programme, professionell. Und zwar nicht geklaut/gehackt... Wenn man damit sein Geld verdienen will, muss man die Programme kaufen. Photoshop allein reicht nicht. Illustrator, InDesign sind ein Mindestmaß...

Dann kommt es auf eure Spezialisierung an. Mehr Digital oder mehr Print? Digital heißt, ihr solltet programmieren können, wissen wie man Websites sichert, Shops erstellt, Hosts haben, etc pp... Print benötigt natürlich wissen in der Erstellung von Druckdaten, eigenes Material (Drucker, Papier, Schneidemaschinen, ...) oder anständige Partner (Druckereien, Lieferanten, Blabla...)

Tipp: gute Leute machen Digital UND Print (ein Kunde will schließlich alles aus einer Hand haben).

Wenn ihr euch also alles soweit überlegt habt und volljährig seid, erstellt ihr einen Geschäftsplan, müsst bei der Bank Geld erbitten/Kredit aufnehmen oder vorher schon guuuut drauf hingespart haben... Amt natürlich informieren, Gewerbe anmelden und je nach Bereich auch bei der zuständigen Kammer (zB Fotografie muss bei der IHK gemeldet werden).

Und dann müsst ihr natürlich Kundenakquise betreiben. Hilfreich ist es, vorher eine Ausbildung gemacht zu haben (oder Studium), da ihr so überhaupt schon gelernt habt mit Kunden, Partnern und Lieferanten zu arbeiten... Naja, sowas alles eben. Mal eben so wird nix. Aber wenn ihr schon so früh wisst, was ihr machen wollt, könnt ihr gut über die nächsten Jahre darauf hinarbeiten. :) viel Erfolg.

Antwort
von Fossegrimmen, 21

Also erstmal finde ich es cool, dass ihr was eigenes aufbauen wollt. Lasst euch das nicht nehmen!

Deine Fragen zeigen allerdings, dass du/ihr noch nicht soweit seid etwas eigenes zu machen, was nicht heißen soll den Gedanken wegzuwerfen. 

Einfach nur mit Photoshop etc. rumspielen reicht leider nicht ganz (Ihr habt da mit 15 eine Lizenz davon? ;) . Dann macht euch mal selbständig schlau, was dazu gehört, so etwas offiziell zu machen, denn genau das seid ihr dann: selbständig! 

Macht doch erstmal ein Praktikum bei einer Firma, die das professionell macht. Die meisten die wirklich was drauf haben, haben dafür auch studiert. Und das Wissen, das dazu gehört, wird oft unterschätzt. Rumspielen und gute Ergebnisse haben heißt leider nicht immer, dass das ganze auch technisch korrekt ist. 

Kommentar von killerxy555 ,

wir hatten schon 3 praktikas bei 3 verschiedenen mediengestaltern gemacht und die meinten auch das wir was drauf haben bzw das wir das können :).ich bin sogar der meinung das ich besser mit photoshop usw arbeiten konnte als einige mitarbeiter im betrieb... als ich gesehen habe wie und was die da machen, habe ich gedacht das kann ja nichts werden obwohl die eine ausbildung gemacht haben :P

Zitat:"Deine Fragen zeigen allerdings, dass du/ihr noch nicht soweit seid etwas eigenes zu machen".

mag zwar sein... aber genau deswegen möchte ich mich ja informieren um zu wissen was man dafür braucht etc.


Kommentar von Fossegrimmen ,

Ja das glaub ich dir aufs Wort. In dem Bereich nehme ich mal an bekommt man Aufträge, in dem man Kunden mit bisherigen Arbeiten überzeugt und Referenzen sammelt.

Wenn ihr da Spaß dran habt zieht es durch, aber holt euch jemanden mit ins Boot der die Firma gründet (Elternteil) und macht euch über den Tellerrand schlau, was es heißt eine Firma zu haben. 

Und wägt ab das vielleicht das nur "nebenbei" zu machen vorerst, und zumindest eine Ausbildung zu machen. Das ist im jungen Alter leichter als später, wenn ihr mit 35 merkt es läuft nicht mehr. Nach der Ausbildung könntet ihr dann ja euer ganzes Herzblut reinstecken, habt aber eine gewisse Sicherheit und könnt Kunden auch etwas mehr vorweisen. Mit 18 und ner eigenen Firma durchzustarten ist definitiv nicht zu spät ;)

Antwort
von bingo00, 26

Müsst dafür ein Gewerbe anmelden bzw. den Gewerbe-Anmeldeschein ausfüllen (Kostenfaktor: Nur etwa 20€)
Qualifikationen wie eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton oder Digital & Print braucht ihr nicht unbedingt auch wenn wünschenswert. Wichtiger sind ein Showreel bzw. Arbeiten mit denen ihr für euch werben könnt

Kommentar von killerxy555 ,

Also müssen wir sozusagen in dem bereich gut sein (mediengestaltung) und diese gebür bezahlen ? dann können wir schon sozusagen unser eigenen betrieb eröffnen ?

Kommentar von bingo00 ,

Betrieb nicht aber Gewerbe. Im Grunde genommen richtig!

Antwort
von Aren89, 22

Um sowas zu gründen müsstet ihr einen Gewerbeschein beantragen kostet unterschiedlich zwischen 13-20€ je nach Kommune. Jedoch, da ihr minderjährig seid, müssten das eure Eltern für euch machen.

Antwort
von tonio47, 5

Heutzutage reicht es also aus die (Grafik)Programme zu "beherrschen" und das mit 15 um ein "Betrieb" im Bereich Mediengestalter aufzumachen?

:-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community