Frage von kfbhkvvb, 26

Eigene Wohnung und finanzielle Lage?

Ich lebe seit 5 Jahren in einem Heim weil es im Elternhaus nicht funktioniert. Dazu habe ich aber noch schwere Depressionen, bin momentan nicht stabil genug um zu arbeiten und bin auch wegen den Depressionen in Behandlung. Im Juni werde ich erst 18 jahre alt, möchte aber so schnell wie möglich aus dem Heim raus weil ich für mich selbst herausgefunden das mich das dort nur kaputt macht. Ich würde gerne eine eigene Wohnung beziehen um erstmal wieder gesund zu werden und mir mein Leben aufbauen zu können. Nun ist meine Frage, ist eine eigene Wohnung schon vor meinen 18. Geburtstag zu beziehen und was gibt es für Zuschüsse? (Habe noch keine Ausbildung, bin dazu nicht stabil genug) Danke im voraus.

Antwort
von elevenmoons, 11

Dass Du eine eigene Wohnung auf Staatskosten bekommst, obwohl Du unter depressionen leidest und sozusagen Dein Leben nicht auf die Reihe bekommst, glaube ich eher weniger.

Versuchen kannst Du es trotzdem.

Frag beim Jugendamt, beim Arbeitsamt, beim Jobcenter und beim Stadtrat nach.

Beim Jugendamt kannst Du herausfinden, ob das generell möglich ist und ob Dir was zusteht.

Beim Arbeitsamt und oder Jobcenter bekommst Du ggf. Zuschuss und beim Stadtrat kann man Wohngeld beantragen.

Ich weiß jedoch, dass das alles sehr schwer ist. Ein Fall in meiner Familie war ähnlich, aber statt depressionen waren es bei der Person Drogen und saß am Ende Obdachlos auf der Straße. Jetzt ist diese Person bei den Großeltern untergekommen.

Gibt es niemanden, der Dich aufnehmen kann? Tante, Großelter, Freunde, Geschwister?

Eventuell funktioniert auch eine WG, aber ich denke Du bekommst dann so oder so einen Betreuer.

Ums rumtelefonieren und aufs Amt gehen kommst Du leider nicht drumrum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten